Sachen verkaufen?backen usw?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Stand könnte schwierig werden. Bei uns gab es aber Kinder, bei denen man auf das Wochenende selbst gebackenen Zopf bestellen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist keine gute Idee. Denn dafür benötigst Du formal ein Gesundheits-zeugnis ("Belehrung nach § ...."). Bietest Du diese Dienste zudem regelmäßig in der Öffentlichkeit an, interessieren sich sehr schnell das Finanzamt sowie das Gesundheitsamt dafür. Einerseits kannst Du dann sehr schnell als gewerblich eingestuft werden und benötigst eine Gewerbeanmeldung. Andererseits fordert dann das Gesundheitsamt einen entsprechenden Arbeitsplatz von Dir, wo Du die Speisen vorbereitest (Stichworte Kühlung, Hygiene etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Stand mit selbsthergestellten Lebensmitteln kannst Du wohl leider vergessen. Da gibt es einiges zu beachten. Aber in Deiner Nachbarschaft kannst Du versuchen, sie anzubieten und bekommst vielleicht ein Taschengeld dafür :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brauchst du eine Genehmigung und musst mindestens 14-16 Jahre alt sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sweetyshunn
20.02.2016, 20:07

Eine freundin/ mehrere freundinnen machen das auch bei ihnen im dorf und dort wandern auch immer viele leute durch und so bekommen die dann geld

0

Was möchtest Du wissen?