Sachen verkaufen und die Leute fragen nach Rechnungen. Warum?

5 Antworten

Das mit dem rechtmäßigen Eigentum kann eine Möglichkeit sein, auch die der restlichen Garantie.

Um bei deinem erwähnten Fall zu bleiben, die haben ja deine Adresse etc., kann man sagen, dass das bei unrechtmäßigen Besitz der Käufer erstmal trotzdem genug Ärger dabei bekommen kann, weil es somit Hehlerware ist und bleibt, ob nun bewusst oder nicht. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. 

Für etwaige Garantieansprüche verlangt der Hersteller immer den Kaufbeleg, also deine Rechnung, auch wenn das Gerät gebraucht beschafft wurde.

Auch wenn die Gewährleistung abgelaufen ist, kann man im Falle eines Defekts ja versuchen auf Kulanz etwas zu erreichen. Dafür ist aber eben auch der Kaufbeleg notwendig.

Und nicht zuletzt: klar, kann man damit auch kontrollieren, ob du das Teil irgendwann mal ordnungsgemäß gekauft hast und es nicht sonstwie illegal beschafft wurde. Das ist bei einem Waffeleisen aber sicher uninteressanter als z.B. bei einem Kaffee-Vollautomaten oder einem Thermomix ;-)

In den meisten Garantiebedingungen ist der Garantieanspruch bei Verkauf ausgeschlossen.

0
@Messkreisfehler

Wo hast du das denn her? Die Garantie zählt für das Produkt einzeln und nicht inkl. Käufer.

0
@Messkreisfehler

Bitte nicht Verkäufer und Herstellergarantie in eine Topf werfen. "Meist ausgeschlossen" mag bei den Ansprüchen gegen den Verkäufer ja evtl. noch stimmen (ohne, dass ich hierzu belegbare Zahlen  (gesehen) hätte), bei den Herstellergarantien ist dem aber sicher nicht so - das läuft heute zumeist über Seriennummern...da interessieren die persönlichen Daten der Käufer nicht.

0

Bei neueren Geräten, wo noch Garantie drauf ist, macht das tatsächlich Sinn.

Bei Altgeräten oder anderen Sachen würde dich das aber konsequent verneinen. Könnte ja auch sein, dass die mehr bieten, als du bezahlt hast. Außerdem verkaufst du privat und ohne Gewährleistung.

Mit der Rechnung kannst Du belegen, wann Du das Gerät wo um welchen Preis gekauft hast...  (was für ein Satz!)

Du könntest den Interessenten weiß Gott was erzählen. Möglicherweise hast Du auch "gebrannte Kinder" erwischt, die schon einmal Lehrgeld bezahlt haben und seither vorsichtiger geworden sind. Vielleicht gibt es ja für manche Geräte auch noch Garantie.

Also mir ist es Egal ob da eine Rechnung dabei ist!

Nur wenn ich ein Fahrrad kaufen würde, will ich diese haben.

Nicht das 3 Tage später die Polizei mir das Rad abnimmt.

Was möchtest Du wissen?