Sache wieder zurück geben im Supermarkt in welchem Gesetz steht es?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wo das steht, weiß ich nicht, aber du kannst gekaufte Ware eigentlich nur wegen einem (versteckten) Mangel zurückgeben. Also einem, den man beim Kauf nicht gleich sieht , sondern erst beim Auspacken. Wegen Nichtgefallen oder Fehlkauf hat man kein Recht auf Rückgabe, viele Händler machen das aus Kulanz, müssen aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xipolis
30.10.2016, 01:10

Man kann einen Kaufvertrag im Falle eines Irrtums auch anfechten, wobei der Anfechter schadenersatzpflichtig ist.

0

Du hast kein Rückgaberecht, manchmal werden Produkte auf Kulanz zurückgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xipolis
30.10.2016, 01:15

Und wenn der Käufer direkt nach der Kasse sich an die Kassierin wendet und den Kaufvertrag anficht, weil er Fanta und keine Cola wollte?

0
Kommentar von JNHLRT
30.10.2016, 06:39

Sobald er den Kaufvertrag geschlossen hat, einfällt jeglicher Anspruch auf Rückgabe.

0

§§ 119, 122 BGB (Anfechtung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es besteht eigentlich nur Rückgaberecht wenn die Ware einen Mangel aufweist.

§ 437 BGB regelt das. https://dejure.org/gesetze/BGB/437.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sebastianla
29.10.2016, 19:26

Oder natürlich wenn der Supermarkt das Rückgaberecht ausdrücklich eingeräumt/damit geworben hat.

0
Kommentar von Xipolis
30.10.2016, 01:04

Das Getränkt ist zwar das falsche, aber dennoch ohne Mangel.

Wir haben hier einen Erklärungsirrtum, bei dem das gewollte mit dem gesagtem bzw. auf's Band gelegtem nicht übereinstimmt. Der Käufer müsste den Kaufvertrag anfechten.

0

Was möchtest Du wissen?