Sachbeschädigungs Strafe bei einem noch nicht Strafmündigen (unter 14 Jahre alt)?

7 Antworten

Strafe keine, weil nicht strafmündig.

Man wird ihn nur bei der Gelegenheit eindringlich sagen, dass dies Verhalten ab dem 14. Geburtstag Freizeit kostet, weil er nämlich dann zu Sozialstunden verdonnert werden könnte.

Im selbst droht kein Strafrechtlicher Prozess. Allerdings wird er ein Vermerk in seiner Polizeilichen Führungsakte bekommen.

Der Eigentümer vom Plakat könnte außerdem auf Zivilrechtlichem Wege Schadensersatz einfordern. Diese Anzeige würde aber mit großer Wahrscheinlichkeit wegen Minderheit im Sande verlaufen. Im schlimmsten Fall müssten die Eltern dann den Wert des Plakates ersetzen.

Wieso die Eltern? Die haben doch nix kaputt gemacht.

0
@DerCaveman

Weil in einem Zivilrechtlichem Fall die Eltern/Vormund haften würden.

III. Bedingte Deliktsfähigkeit
Wer das siebente, aber nicht das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat,
ist für den zugefügten Schaden nur verantwortlich, wenn er bei Begehung
der schädigenden Handlung die zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit
erforderliche Einsicht hatte (§ 828
Abs. 3 BGB). Der Schädiger muß also seiner geistigen Entwicklung nach
imstande sein, das Unrecht seiner Handlungsweise einzusehen.

Da das Kind nicht Zahlen kann, wird im Regelfall um schlimmeres zu vermeiden von den Eltern gezahlt.

0
@DerCaveman

Das fing so gut an!

Dann wurde es falsch.

Es heißt "Geringfügigkeit".

Aber das wird nicht eingestellt, weil es keine strafrechtliche Sache ist und nicht wegen Geringfügigkeit eingestellt werden KANN. Der Geschädigte kann aber auf eine Klage verzichten. Ein Staatsanwalt, der das einstellen könnte, hat mit der Sache hier nix mehr zu tun.

Und eine Klage auf Schadensersatz wird nicht wegen Geringfügigkeit eingestellt. Das geht überhaupt nicht, hier zählt alleine, was der Geschädigte will.

Und die Eltern werden da NICHT  zur Verantwortung gezogen. Es gibt in Deu keine Sippenhaft, auch nicht für Schadensersatz. Dafür ist ganz alleine der "Cousin" haftbar und verantwortlich.

Wenn er das Geld nicht hat, warten die Geschädigten entweder bis er es hat, oder es finden sich andere Möglichkeiten ("abarbeiten")

Mit etwas Glück bietet ihm die Geschädigte Partei das gleich an, ohne groß Rechtsmittel einzulegen.

1
@BalZakBarsoom

1. Falsch formuliert... damit meinte ich mit großer wahrscheinlichkeit wird sowas niemand zur Anklage bringen da Sachbeschädigung ein Antragsdelikt ist.

2. Natürlich haften die nicht im wörtlichen Sinne aber wer lässt sein Kind hängen wegen einem 20 Euro Plakat ?

0

Was möchtest Du wissen?