Sachbeschädigung durch minderjährige Freundin meiner Tochter. Was tun?

8 Antworten

Die Eltern benötigen keinen Rechtschutz sondern einfach nur eine Haftpflichtversicherung.

Ich verstehe das Theater der Eltern nicht. Hat sie es vom Tisch gestoßen oder nicht? Deswegen verstehe ich nicht wieso sie es abstreitet, das bringt doch nichts, wenn die Versicherung zahlt.

Ich würde sagen: nicht telefonieren, sondern vorbei gehen und wenn immer noch kein Gespräch mit den Eltern möglich ist, kannst du einen Anwalt aufsuchen.

Die Eltern haben damit auch rein gar nichts zu tun, warum sollten sie also diskutieren. Wenn keine Haftpflicht besteht ist der Verursacher regresspflichtig.

Wenn du überhaupt jemand verklagen kannst, dann ist es die Freundin der Tochter, du kannst einen Titel gegen Sie erwirken und wenn sie 18 ist gegen sie vollstrecken.

In dem Fall kannst du sie nur anzeigen. Normalerweise sollte das aber kein Problem sein da das die Haftpflichtversicherung der Eltern übernehmen sollte. Im Zweifel kannst du auch deine Hausratversicherung fragen.


"Enkelkinder enteerbt"Darf man minderjährige Enkel enterben?

Alleinige Tochter enterrbt.Sowohl auch die Enkelkinder.Obwohl kein Name im Testament angegeben wurde.Zählt das Testament trotzdem.Obwohl die Enkelkinder minderjährig sind?

...zur Frage

Können Minderjährige ein Patent für die EU eintragen?

Hallo,

meine Tochter möchte ein EU-weites Patent anmelden ist allerdings noch minderjährig. Kann sie dies trotzdem machen?

Ich finde leider nichts zu den rechtlichen Umständen :(

...zur Frage

Wer muss Kündigung eines Mietvertrags mit Minderjährigen alles unterschreiben?

Eine Wohnung wurde an eine Minderjährige vermietet. Nur sie steht im Vertrag. Unterschrieben wurde der Vertrag von ihr selbst und der Mutter als gesetzliche Vertreterin. Nun wurde die Wohnung gekündigt, allerdings nur von der Mutter. Die Tochter ist zum Zeitpunkt der Kündigung nach wie vor minderjährig.

Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen greifen hier? Ist die Kündigung ohne die Unterschrift der Tochter trotzdem wirksam?

Ich kenne mich leider mit der Vertretung Minderjähriger nicht so aus, habe nur den §1629 BGB gefunden und weiß nicht, ob der auch in Sachen Mietrecht greift.

...zur Frage

Erbausschlagung für Minderjährige

Meine Tochter ist minderjährig ( 16) und ich, die Mutter, habe das alleinige Sorgerecht. Kürzlich verstarb der Bruder ihres leiblichen Vaters. Nachdem alle nächsten Angehörigen das Erbe ausgeschlagen haben, wurde auch meine Tochter als Erbin angeschrieben. Wir haben keinen Kontakt zur Familie des Erblassers. Mir wurde berichtet, dass der Verstorbene Hartz-IV-Empfänger gewesen sei. Ich habe für meine Tochter beim Amtsgericht das Erbe ausgeschlagen und musste auch einen Antrag auf Genehmigung beim Familiengericht stellen.Nun verlangt das Fam.gericht, dass ich Nachweise für die Überschuldung des Erblassers erbringe.Das ist mir jedoch nicht möglich, auch die Familie hat keine Nachweise erbringen können.Dies teilte ich dem Fam.gericht mit, erhielt aber keine Antwort. Nun läuft demnächst meine Frist ab und ich bin in Sorge, dass ich das Erbe nun annehmen muss.Was kann ich noch tun?

...zur Frage

Ungewollte Sachbeschädigung an Motorradhelm

Hey. Ich habe folgendes Problem... Da wir jetzt in der Berufsschule neue Türklinken haben, kommt man von außen nicht mehr rein. Also habe ich meine Motorradjacke auf den Tisch gelegt, der draußen stand. Auf die Jacke legte ich noch meinen Helm. Dies lies ich alles so liegen und ging wieder weg. Als ich wieder kam sah ich nur noch wie eine aus meiner Klasse vom Tisch aufstand woraufhin der Helm runter flog. Sie hat ihn wieder aufgehoben und meinte zu mir "Sorry" und ich sagte dass das nicht machen würde, da es so aus sah als ob nur das Visier raus gebrochen wäre und ich sagte macht nicht kann man wieder rein machen. Dem war aber nicht so.... Da die Nase abgebrochen war. Daraufhin meinte ich zu Ihr, sie solle mir bitte 20 € geben und die Sache ist geregelt. Am Tag darauf schaute sich ein Polizist den Helm mal an und meinte die Sollbruchstelle innen drin ist angerissen. Also brauchte ich einen neuen Helm. Dies sagte ich der Person, die ihn runter geschmissen hatte, mit der Bitte sie soll doch ein Schadensmeldung bei ihrer Haftpflicht machen. Das Problem, sie haben angeblich keine Haftpflicht (also ihre Eltern). Das ist mir aber relativ egal, dann soll sie eben Privat dafür haften. Allerdings streitet sie jede Schuld ab und meinte " Du darfst deine Sachen nicht unbeaufsichtigt lassen und musst darauf aufpassen". Das dass nicht stimmt weiß ich. Nun aber meine eigentliche Frage. Kann mir jemand sagen, in welchem Paragraph genau das drin steht?

Danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Versicherungsfall, wer kennt sich da aus?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich betreibe ein Taxi- und Mietwagen Unternehmen und jetzt ist folgendes passiert. Eine ältere Dame, die Probleme mit ihren Stuhlgang hat, hat mir leider meinen Sitzt beschmutz.

Laut dem Fahrer der sie transportiert hatte, hatte die alte Dame das sofort gemerkt, da sie sich während der ganzen Fahrt sich komisch verhielt, nach der Fahrt steigt sie aus, jedoch Stillschweigend und schaute von außen immer wieder auf dem Sitzt . 

Mein Fahrer war zunächst nicht bewusst, was überhaupt los war, er merkte nur nach einer weile, einen unangenehmen Geruch, er dachte zu erst, dass es nur der Schweiß der Dame war.

Jedoch beschwerten sich mehrere Kunden, weswegen ich das Fahrzeug sofort nach Erkenntnis, der Lage Stillgelegt habe.

Am nächsten Morgen, habe ich die Dame kontaktiert und sie hat sofort gestanden. Ich habe Verständnis dafür gehabt, dass es mal passieren kann und es von ihr auch nicht beabsichtigt war.

Ich habe sie gebeten, sich bei der Versicherung zu erkundigen, ob diese die Kosten für die Reinigung zahlen, bevor ich eine Reinigung von einer Firma durchführen lasse und die Dame auf die kosten selbst sitzen bleibt.

Nun hat sich die Tochter von der Dame gemeldet, die jedoch ganz Unhöflich mit mir redet. Ich habe die Angelegenheit versucht, so gut wie möglich zu klären, jedoch benimmt sich die Tochter so als hätte ich einen Schaden bei ihr angerichtet.

Die Tochter hat angeblich auch eine Schadensnummer bei der Versicherung, die, die Kosten übernehmen werden. Sie bat mich die Reinigung durchführen zu lassen, was ich auch tat.

Heute rufte sie mich an, weil die Rechnung die ich zugesandt habe, falsch sein soll. Diese Rechnung will sie auch nicht an die Versicherung weitergeben.

Langsam verliere ich echt die Geduld. Der Betrag beläuft sich auf ca. 200€ darin sind auch Kosten, für den Nutzungsausfall und für die ganzen Anfahrtskosten mit drin

Was nach meiner Meinung total wenig ist, denn bei anderen Unternehmer, würde das viel mehr kosten.

ich habe ehrlich gesagt, keinen nerv dafür. Mich weiter so Geduldig zu verhalten und gleichseitig von der Tochter, zur sau gemacht zu werden.

Nun wollte ich wissen, welches Recht mir zu steht? Wie sollte ich am besten vorgehen?

Mich wurde noch interessieren, ob eine Anzeige bei der Polizei möglich wäre, da die Dame stillschweigend, mit dem hinterlassenen Schaden aus dem Taxi stieg und somit in einem unhygienischen zustand hinterlassen hat, der im schlimmsten Fall zur Erkrankung des Fahrers oder der Kunden führen könnten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?