Sabbat feiern? (christen)

10 Antworten

Also, dass es eine Religionsgemeinschaft gibt, die samstags fastet, ist mir absolut neu! Ich kenne wohl die Religionsgemeinschaft "7.Tags-Adventisten", die zwischen Christentum und Judentum steht! Die essen kein Schweinefleisch und haben samstags Gottesdienst! Aber warum fastet ihr? Und von wann bis wann? Und wie streng? Ich weiß nur, dass manche Muslime im Schaban donnerstags und samstags fasten - um sich auf Ramadan vorzubereiten! Wir Christen denken an jedem Samstag an unsere älteren Geschwister, die Juden! Daran, dass Jesus, den wir "Gottes Sohn" nennen, Jude war! Und auch daran, was wir den Juden "in SeineM Namen" Böses angetan haben! Daran werden wir immer zu kauen haben!

man muss auch nicht fasten an dem tag :) wir fasten einfach aus dem grund um gott zu zeigen das wir für ihn auch verzichten

0
@BabeeJ

Aber das passt doch nicht zusammen! Welcher Religion gehört ihr denn an?

0
@BabeeJ

Aber das passt doch nicht zusammen! Welcher Religion gehört ihr denn an?

0

Die Christen haben den Sabbat zugunsten des Sonntages aufgegeben, das beruht auf einer historischen Entwicklung. Zur Zeit Jesu waren die Juden nahezu das einzige Volk, das einen Ruhetag in der Woche in diesem Stil hielt. Die allerersten Christen waren Juden und die brachten aus den anderen Völkern zunächst nur wenige Leute mit, die dem Judentum - vor allem seinem Eingottglauben - nahestanden. Zunächst feierten diese frühen Christen den Sabbat so, wie sie es immer getan hatten und trafen sich zum ersten Tag der Woche (der Vorabend des Sonntags) in den Häusern, um gemeinsam das Abendmahl zu feiern. Je mehr Christen aus den "Völkern" - also Leute, die keine Juden waren, sondern anderen antiken Religionen angehörten - dazukamen, desto mehr verschob sich die Feier des Ruhetages auf die Feier des Auferstehungstages und von einer Feier am Abend hin zu einer Feier am Morgen. Daraus wurde dann der Sonntagmorgen und dabei ist es geblieben. Jesus hielt selbst den Sabbat, er war Jude. Wir Christen "aus den Völkern" müssen aber nicht erst Juden werden, um dann Christen sein zu dürfen. Wir müssen nicht das jüdische Gesetz auf uns nehmen, damit wir Christus nachfolgen können. Insofern ist es auch nicht so dramatisch, daß wir den Sabbat nicht feiern wie die Juden. Wir feiern dafür den Sonntag und gedenken an diesem Tag der Auferstehung Jesu und seines ganzen Wirkens für unser Heil. Gruß, q.

Den Auferstehungstag zu halten ist gut gemeint, aber ersetzt nicht den Sabbat. Wie die Kirchengeschichte verlief heißt nicht, dass es in Gottes Willen lag. Und Jesus sagte über die 10 Gebote, dass nicht ein einziges Jota davon vergehen wird, wir sollen andere nicht lehren, es sei aufgehoben, Mt.5.17

0

Der Sabbat wurde bei der Schöpfung eingesetzt. Er wurde in den 10 Geboten bestätigt - mit der Begründung, dass Gott die Welt geschaffen hat. Im Neuen Testament steht, dass Jesus die Welt geschaffen hat, also hat er den Sabbat als Ruhetag eingesetzt! Nirgendwo steht in der Bibel, dass die 10 Gebote abgeschafft wurden! Allerdings steht schon in Daniel prophezeit, dass eine Macht kommen wird, die "Festzeiten und Gesetz" ändern wird. Das hat die katholische Kirche getan. Sie hat den Sabbat in den Sonntag verändert. Und alle Protestanten rennen ihnen nach, und hinterher behaupten sie, Jesus hätte das "Gesetz" abgeschafft. Hat er nicht! Er hat die Thora erfüllt, die mit ihren Opfern auf das "Lamm Gottes" hingewiesen hat, aber niemals schaffte er die 10 Gebote ab. Evangelikale halten logischerweise nur 9 Gebote... und die katholische Kirche lästert: "Wenn sie wirklich das Prinzip hätten: Die Bibel allein, dann müssten sie den Sabbat halten, denn der Sonntag als Feiertag ist eine Katholische Einrichtung!" An dieser Frage ist der Protestantismus auf dem Konzil zu Trient gescheitert! Allerdings soll der Sabbat eine Freude sein, eine Lust, wo man Zeit für Gott hat (Gottesdienst), für die Familie und Freunde und für die Natur. Von Fasten steht nichts in der Bibel. Allerdings faste ich vom Computer und Fernsehen am Sabbat, das stimmt. In der Bibel steht nur, dass man am Freitag alles vorkochen soll, damit die Hausfrau auch am Sabbat Ruhe hat!

Endlich mal jemand, der das gut erklärt, was ich immer versuche zu sagen.

0

Gut!!!

0

Was möchtest Du wissen?