Saarland nach Zernez (Schweiz) Mautkosten und Wegbeschaffenheit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der schweiz gibt es keine Maut pro Strecke, sondern einfach die Vignette, die kostet 40 CHF für das ganze Jahr, aber man muss sie auch kaufen, wenn man die Autobahn nur 10 Minuten benützen will.

Damit wären "Mautkosten" 40 CHF.

Bis Landquart hast du Autobahn. Benützung der Autobahn kostet Fr. 40.-- für 1 Jahr. Es gibt nur Jahresvignetten. Ab Landquart hast du gut ausgebaute Landstrasse bis Klosters. In Klosters musst du im Winter das Auto auf den Zug durch den Vereinatunnel verladen. Kosten für einen Camper Fr. 84.-- respektive Fr. 94.-- (Hochsaison und Sa/So und Feiertage)

Sommerpreis Fr. 52.--. Tarife immer für 1 Weg. Im Sommer kannst du auch über den Flüelapass fahren. Der ist ebenfalls für Wohnmobile gut befahrbar, durchgehend zweispurige Strasse.

Sorry hab erst jetzt gesehen, dass du ja im Juni fahren willst. Da empfehle ich dir den Pass wenn du genug Zeit hast. Landschaftlich sehr schön und vom Saarland bist du hohe Berge wohl eher nicht gewohnt.

Züge fahren übrigens alle 20 Min.

Nach dem Pass respektive Tunnel hast du auch wieder gut ausgebaute Landstrasse bis Zernez. Ich denke sollte kein Problem sein.

Rottenbunnycorp 28.02.2017, 17:57

kann man den Pass auch irgendwie umfahren, oder geht es nur durch den oder durch den Tunnel nach Zernez?

0
soga57 28.02.2017, 18:37
@Rottenbunnycorp

Du kannst über Österreich (Arlberg, Landeck) und dann das Engadin rauf fahren. ist aber ein Umweg von ca. 130 km, wobei der Arlbergtunnel auch kostet. Der Arlbergpass ist dafür etwas weniger hoch als der Flüela und einfacher zu fahren.

0
Giovanni47 28.02.2017, 18:42
@soga57

und zusätzlich das "Pikerl" für die österreichischen Autobahnen

1
soga57 28.02.2017, 18:50
@Giovanni47

kann man aber gut umfahren. In Feldkirch auf die 190 bis Brunnenfeld, wo die Arlbergschnellstrasse beginnt, statt auf die A14. Sind nur knapp 25 km. Nach dem Arlberg keine Autobahn mehr bis CH-Grenze.

0

Wenn Du in der Schweiz die Autobahnen und Autostrassen benutzen willst, dann musst Du Dir eine Vignette kaufen für CHF 40.00. Die klebst Du Dir an die Windschutzscheibe.

Die Strasse nach Zernez ist sehr gut ausgebaut. Wenn Du Dich vor den Pässen etwas fürchtest, dann kannst Du das Wohnmobil durch die Alpen ins Engadin auch auf die Bahn verladen. https://www.rhb.ch/de/autoverlad-vereina

Informationen zur Maut findest du auf offiziellen Websites, da erübrigt sich eigentlich die Frage.

Zur Wegbeschaffenheit wurden schon etwas gesagt, ansonsten: Fast alle Schweizer Strassen wurden von Google Street View erfasst. Du kannst dich also auch damit schon mal "umgucken".

Und generell gilt: Schweizer Strassen sind meist schmaler als deutsche Strassen. Daher solltest du vielleicht noch etwas Fahrpraxis sammeln und die Abmessungen des Campers im Gefühl haben. Sonst gefährdest du dich und andere. Es gibt nichts nerviges als Leute die ihr Auto nicht im Griff haben und Kurven schneiden oder schon halb auf der Gegenfahrbahn hängen.


soga57 28.02.2017, 17:28

Zitat: "Schweizer Strassen sind meist schmaler als deutsche Strassen"

Was ist das denn für eine eigenartige Aussage! Bist du schon mal nach Zernez gefahren? Kennst du die Strassen da? Und nur um diese geht es hier. Ich bin die Strecke schon -zigmal gefahren.

0
jottlieb 01.03.2017, 09:02
@soga57

Das ist keine eigenartige Aussage, das ist Fakt. Schau' dir eine typische deutsche Bundesstrasse an. Der Regelquerschnitt beträgt 10.5, wovon die befestigte Fläche 7.50m breit ist und die Fahrstreifen insgesamt 3.50m breit sind.
Fast alle Schweizer Strassen sind schmaler, erst recht viele Pass- und Bergstrassen. Da kommt man nur auf 5.60m oder 6m Breite (der befestigen Fläche). Der Unterschied ist deutlich wahrnehmbar und trifft auch auf den Flüelapass zu.

0

Was möchtest Du wissen?