S-Bahn - Handy Akku bald alle wegen technischer Störung? Ticket?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also … der Kontrolldienst wird, wenn es zu Unregelmäßigkeiten im Bahnablauf kommt, nicht die Keule raus holen und erst mal alle durchkontrollieren, die eine Stunde auf der Strecke gestanden haben oder so. Da wird auch mit Augenmaß vorgegangen.

Und ja: Zu Deiner Sorgfaltspflicht gehört, dass Du mit ausreichend Akku plus einer Reserve die Fahrt antrittst, um Dein Online-/Handy-Ticket auch vorzeigen zu können. Dann aber auch: Wenn Du befürchtest, dass Dir die Akkuleistung nicht mehr reicht, alles sinnvolles tun, um Leistung zu sparen. Hm. 5G/4G-Online-Verbindungen zu GF gehören da nicht dazu. Oder gar noch einen Netflix-Film weiter streamen o. a. m. Natürlich musst Du in erster Linie nicht sparen an Informationeinholen (also doch GF?😎) oder Betroffene ("Abholdienst") informieren.

Sollte andernfalls das Smartphone leer sein – kann ja doch passieren – dann ist es in erster Linie im Ermessen des Kontrolldienstes, Dir zu glauben, oder eine Fahrpreisnacherhebung auszustellen. Diese kannst Du gegen späteres Vorzeigen des Online-Tickets (im Besonderen ist dort der Kaufzeitpunkt vermerkt) auf eine Bearbeitungsgebühr mindern.

Woher ich das weiß:Hobby – ehemaliger Inhaber des Bahn-Berechtigungsausweis B

Lass dein Handy im Standby, mit unbeleuchtetem Display, dann kann der Akku noch einen ganzen Tag halten.. Oder frage andere Fahrgäste, ob sie einer Powerbank dabei haben. Falls der Akku leer geht und deine Fahrkarte nur auf dem Handy ist, brauchst du bei der Kontrolle nur 7 Euro bezahlen.

Im Allgemeinen ist das dann deine Schuld und du bekommst erstmal ein Ticket.

Im Nachhinein könntest zum Schalter gehen und dich erklären und vllt nachweisen, dass du doch ein gültiges Ticket hattest und es wird dir wieder erstattet die Strafe.

Könntest durch den Zug gehen und einen Kontrolleur suchen und sie/ihn fragen.

Hey!

Das kannst du tun: Lass dir eine sogenannte Fahrpreisnacherhebung vom Zugbegleiter ausstellen. Darüber musst du nachträglich belegen, dass du ein Ticket hattest, nur dein Handy-Akku leer war (oder einen anderen Grund hattest, es nicht vorzuzeigen). Das geht zum Beispiel mit deiner Buchungsbestätigung. Allerdings musst du mit einer Bearbeitungsgebühr rechnen und du musst dich im Zug ausweisen können. Die Online-Tickets sind nämlich personalisiert.

Sorry, mein Handyakku hält den ganzen Tag bei intensiver Benutzung. Wenn du bei 30 min und 40% in Panik verfällst, solltest du es vielleicht wirklich ausmachen, oder zumindest nicht unnötig Akku verbrauchen.

Konjunktiv!? Bitte die Frage richtig lesen.

0

Was möchtest Du wissen?