S = v * t + n?

3 Antworten

ja aber doch nicht die die er hier schreibt, s=v*t + n, sonder nur der einsetzungsfehler mit dem plus. Deswegen is doch die fragestellung nicht fragwürdig

Du hast ausversehen ein plus statt mal verwendet, es is nämlich

0km=100km/h*0h+n=0km+n=n

deswegen ist n=0

7

Achso danke, wusste nicht das 100km * 0h = 0 ergibt

0
38
@wissenslustly

Die ganze Fragestellung ist fragwürdig! Wenn du bei 0km eine v=100km/h einsetzt, kann "n" nicht 0 sein!

0
7
@wissenslustly

Ja du hast zwar eine Geschwindigkeit von 100km/h aber bist eben von der zeit her 0h gefahren und deswegen hast du keine strecke, also s=0 zurückgelegt

0
38
@TheThunk2

Hast du meine Antwort noch nicht gelesen? Da steht die Begründung, die Formel ist fragwürdig!

0
7
@UlrichNagel

Was ein geschwätz, allein die Formel die du hingeschrieben hast ist falsch! da man sonst einheiten nach km=km/h+h hat...

0
7
@UlrichNagel

ja aber doch nicht die die er hier schreibt, s=v*t + n, sonder nur der einsetzungsfehler mit dem plus. Deswegen is doch die fragestellung nicht fragwürdig

0

Die Formel lautet s = (v0 +v) +t! Wenn du bei 0 km mit 100km/h startest, dann ist "n"=v0 *t und v0 = 100km/h und niemals n=0 !

7

Ich bin momentan im Ausland und muss die Sachen machen und mein Physiklehrer hat mir das so geschickt

0
7
@wissenslustly

Die Formel heißt auch nicht s = (v0+v)+t sonder so wie du sie oben formuliert hast. Sieht man einfach an den Einheiten da du sonst km=km/h + h hast.

0
7

Okay und ich hätte noch eine Frage wenn ein Auto eine Strecke von 118km in 45min zurück legt wie schnell fährt es? Ist das Ergebnis V= 250km/h = 69m/s richtig?

0
38
@wissenslustly

Zeichne bitte eine Skizze vom s-t- und v-t-Diagramm! die Fläche unterm v-t-Diagramm ist genau der zurückgelegte Weg, also s = vt !

v = s/t = 118km/(3/4h) = 4 *118km/3h es kommt also etwas unter 160km/h heraus!

0
7

Ich weiß nicht wie man solch ein Diagramm zeichnet😅

0

Mathematik: Wie gross muss a sein, damit die Gleichung die Lösung x = 8 hat?

Gegeben ist die Gleichung x (5 - a) = 4 Wie gross muss in dieser Gleichung a sein, damit die Gleichung die Lösung x = 8 hat?

Könnt ihr es mir erklären (mit Rechenweg)? Danke schon mal im Voraus!!!!

PS. Ich habe noch andere Aufgaben auf meinem Profil, wenn ihr wollt könnt ihr mir bei diesen auch helfen.

...zur Frage

hoch 3 Gleichung lösen

Hallo ich habe folgende Gleichung:

x^3 + 8x^2 - 19x + 12 = 0

Die Lösungen für x sind: x1 = 1 x2 = 3 x3 = 4

Wie kommt man auf die Lösung? Ich habe gehört ein Lösungsweg ist es, die erste Nullstelle zu erraten und dann die anderen herauszubekommen. Aber wenn ich weiß, dass x1 = 1 ist, wie komme ich dann auf die beiden anderen Werte? Und wie löst man eine solche Aufgabe, wenn man keine Lösung erraten kann?

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Wie kann ich diese Gleichungen aus Textaufgaben lösen?

Hallo ich komme leider nicht darauf, wie man aus den folgenden Textaufgaben eine Gleichung mit der Lösung erstellen soll. Könnte mir bitte jemand helfen? Danke :)

...zur Frage

Variable reinmultiplizieren-Zwischenschritte?

ich habe die Gleichung:

r^2 * (1200-r^2)/r

gegeben ist die Lösung:

1200r-r^3

wie komme ich denn auf dieses Ergebnis, kann mir jemand die Zwischenschritte sagen?

Danke schon mal!

...zur Frage

Gleichmässig beschleunigte Rotation - Radialbeschleunigung vs Tangentialbeschleunigung?

Hey Leute,

wenn ich einen Ortsvektor gegeben habe (Kreisbewegung), und diesen 2 mal ableite und a herausbekomme...

ist a dann nur die Tangentialbeschleunigung oder ist da die Radialbeschleunigung auch noch mit drin?

danke und lg

...zur Frage

Wie berechne ich die beschleunigende Kraft aus dem Ergebnis der Zeit (s) in einem t-v Diagramm?

Die Masse ist natürlich ebenfalls gegeben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?