Ryzen 5 3600x auf einem B350 Tomahawk?

4 Antworten

  1. Dafür müsstest du bei AMD nachfragen, niemand hier hat eine Kristallkugel, die dir sicher die Zukunft voraussagt.
  2. Zen 2 wird für AM4 Sockel kommen, in der Vergangenheit waren alle AMD Sockel die mechanisch kompatibel waren auch elektrisch kompatibel, bei Intel gibt es nur eine Ausnahme (1151) und das liegt, wie du schon erkannt hast, am höheren Verbrauch der Sechskerner gegenüber den Quadcores, da Zen 2 in 10nm bei TSMC gefertigt wird, ist es also recht unwahrscheinlich, dass der Verbrauch steigen wird.
  3. Du wirst vermutlich, wie schon beim Refresh, ein BIOS Update brauchen aber das kannst und solltest du ja problemlos mit deinem jetzigen Chip durchführen können.
  4. Gesichert gilt bisher nur, dass der 5xx Chipsatz PCIe4.0 einführen wird, da z.Z. sogar ein 16x PCIe2.0 genug Bandbreite für die meisten GPUs bereitstellt und PCIe abwärtskompatibel ist, ist das allerdings nicht von allzu großer Relevanz, möglich ist auch eine weiter verbesserte Leistungsaufnahme der I/O Shilds (wie bei dem Update auf 4xx). USB3.1 Gen2 wird, meines Wissens schon von den 3xx Chipsätzen bereitgestellt. Ob es also irgendwelchen Killerfeatures gibt, die ein Boardupgrade sinnvoll machen ist nicht schwer zu sagen, es wird sich aber definitiv mehr ändern als vom 3xx Chipsatz zum 4xx.

Hey Fabrixx11,

funktionieren tut es schon, aber ==> Dafür bräuchtest du einen BIOS Update, damit die CPU vom Board aus erkannt wird.

Ich würde dir aber vielmehr einen B450 empfehlen, wo du im BIOS NICHTS aktualisieren musst.

Die kosten zudem NICHT teurer und wären sinnvoller für deine CPU.

L.g

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Habe halt ein b350 tomahawk mit einem r5 1600 momentan mag evtl upgrade. Wenn der neue rauskommt daher die Frage :p aber hab mit dem b350 keine Nachteile dann oder?

0
@Fabrixx11

Oh...Dachte jetzt du meinst den R5 2600...

Nein, dann brauchst du KEIN Bios...

2

Denn beim BIOS-Update kann viel schiefgehen und dann kannste das Board gleich wieder zurückschicken :]

0

"Die kosten zudem NICHT teurer"

Ein BIOS Update kostet aber gar nichts

1
@FabianPfiff

Also wird der r5 3600 x auf dem b350 laufen wie auch auf den neuen Boards die rauskommen?

0
@Fabrixx11

Ja, du kannst den R5 1600 sowohl auf den B350 aber auch auf dem B450 Board kombinieren und das OHNE im Bios zu aktualisieren.

0
@jak2003

Den r5 1600 hab ich momentan drin meine frage ist ja die wenn ich mir jetzt den r5 3600x kaufe der bald erscheinen wird und in das b350 einsetze läuft es gut ohne probleme oder braucht man eines der neueren Board dann?

0
@Fabrixx11

Dann bräuchtest du ein BIOS Update, daher wäre ein NEUER Board sinnvoller, da manche Prozessoren nötiger haben, um stabil laufen zu können.

0
@jak2003

Das kann man aber erst sagen, wenn der Prozessor draußen ist, möglicherweise(sehr wahrscheinlich) wird der Prozessor auf dem b450 kein bisschen besser laufen als auf einem b350

1

Hallo,

laut AMD sollt Zen2 mit dem AM4 Sockel kompatibel sein. Allerdings ist ein BIOS Update wohl nötig, so wie bei Zen+ und den B350 Mainboards.

LG

Mein PC will nicht mehr starten. Was soll ich jetzt tun?

Okey folgendes. Ich hab mir vor ner Woche einen Ryzen 1600x zusammen mit einem Asus ROG Strick B350-F geholt. Alles kein Problem hat super funktioniert.. Allerdings wollte ich mir was besser holen und hab mir dann ein b450 Aourus Pro mit einem Ryzen 2600x und einer m.2 SSD geholt. Das hat dann erstmal gar nicht funktioniert und das Mainboard hat mir jedesmal eine rote LED angezeigt. Ab da an bin ich von einem Kaputten Mainboard ausgegangen und hab noch vorsichtshalber auf meinem alten Asus Board die CPUs ausprobiert was ohne Problem funktioniert hat. Naja. Jetzt hab ich das Asus Board wieder in den PC rein und jetzt wird mir auf dem Board eine Orange LED angezeigt und es bootet jetzt auch nicht. Was zur Hölle ist da los?! Hat die CPU oder die SSD meine ganzen Mainboards zerstört oder was? Würde mich über eine Antwort freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?