Ryzen 5 1400 zu schwach?

4 Antworten

Im direkten Vergleich zu einer Athlon II x 2 hättest Du mit einer Ryzen 5 - 1400 nicht nur doppelt so viele physikalische Kerne ( zzgl. 4 SMT-Threads ) , sondern auch mindestens 60 - 70 % höhere Rechenleistung pro Kern und Mhz.

Vergleichen wir hier der Anschaulichkeit besser mal die beiden Quadcores

- Phenom II x4 - 965 BE ( Sockel AM3 ) mit der Ryzen 3 - 1300X ( Sockel AM 4 )

Beide Prozessoren sind jeweils mit 3,4 Ghz getaktet, aber die Phenom II müsste für eine vergleichbare Rechenleistung pro Kern zur Ryzen 3 - 1300X bereits mit über 5 Ghz getaktet werden.

Zwischen Athlon II und Phenom II zu AMD RYZEN liegen somit durchaus BEACHTLICHE Unterschiede, aber dazu benötigst Du dann auch ZWINGEND ein neues Mainboard ( Sockel AM4 ) und neuen RAM ( DDR4 )

Eine AMD FX-Series 63xx / 83xx könnte man hier bei SEHR kleinem Budget als Aufrüstoption zwar noch ins Auge fassen als Zwischenlösung, aber das klappt nur, wenn Du bereits ein Mainboard mit Sockel AM3+ Dein Eigen nennst.

Beachte aber bei den FX-Prozessoren, das sie im Falle der 8000-Series nur 4 vollständige Recheneinheiten ( Module ) besitzen, und nur die Integereinheit dort pro Modul je doppelt vorhanden ist.

Damit wirst Du bei einem Wechsel von Deiner Athlon II x2 zu FX 83xx nur bei sehr gut mehrkernoptimierten Spielen wirklich spürbare Zuwächse erleben, bei wenig multithreadenden Spielen jedoch kaum Unterschiede bemerken.

Deine derzeit 2 Cores / 2 Threads sind für die meisten halbwegs aktuellen Actionspiele und Simulationen jedoch eindeutig zu wenig.

39
@Mario334353

Das könnte man prinzipiell so machen , zumal es danach aussieht, dass 2 x 4 GB RAM verbaut wurden.

Der Artikel ist aber laut Beschreibung bereits gebraucht und daher in meinen Augen mit 221 Euro zu teuer. Die gleichen Komponenten ( Asus B350 Plus, Ryzen 5-1400 "BOX" und 2 x 4 GB Cruicial Ballistix Sport DDR4 - 2400 ) kosten bei Mindfactory NEU !! derzeit nur etwa 250 Euro.

Entweder kommt Dir der Verkäufer noch DEUTLICH im Preis entgegen für seine gebrauchten Teile, oder Du gibst etwa 25 Euro mehr für diese Teile in NEU samt Gewährleistung und Garantie von mindestens 24 Monaten aus.

0
39
@Mario334353

Wenn der die Teile schon 12 Monate in Gebrauch hatte, und eventuell sogar schon übertaktete, hast DU das Risiko. Dafür sind 221 Euro halt DEFINITIV deutlich zu viel. Da müsste eine deutliche 1 an erster Stelle des Kaufpreises stehen, da die von mir recharchierten ~ 250 Euro die aktuellen Tagespreise bei Mindfactory für die selben Teile wie in der Offerte darstellen.

0

Der 1400 ist ausreichend und es würde sich definitiv lohnen. Du könntest aber auch für 20€ mehr dir einen 1600 anschaffen. Dir ist aber gewusst das du auch neuen RAM und ein neues Board für die CPU(s) brauchst oder?

5

ok aber ich weiß jetzt nicht ob sich der 1600 lohnen würde weil der 1400 in Bundel mit mainboard und ram ist

0
30
@Mario334353

wie viel kostet den das Bundle? Am besten schick mir mal den link

0
30
@Mario334353

Ja ok, ich halte zwar nichts noch gebrauchten teilen aber das ist ja deine Sache. Der Preis ist aber gut

0
5
@DrBlub

ja ok gebraucht oder nicht die Hardwear teile müssen gut sein

0
5

daswegen frage ich ja für den 1400 und denn kann man immer noch auf 3,9 Gh/z übertakten

0

Bei der Grafikkarte die du da hast würde es wahrscheinlich nichts bringen. Deine aktuelle GPU ist ausreichend. Ich würde dir halt empfehlen auf ne 1050ti aufzurüsten und dann auch den neuen Ryzen und ein neues Mainboard dazu

5

Ok aber warum ein neuen ryzen ist der nicht gut genug ? der ist doch nur 1 Jahr alt und denn kann ich immernoch auf 3,8 GH/z übertakten

0

Was möchtest Du wissen?