12 Antworten

1.: Dieser Satz:

Russland bereitet sich auf den 3. Weltkrieg vor?

und dieser Satz:

stimmt das das Putin ein 3 Weltkrieg Plant?

sind grundverschieden. Im ersten Satz wird eine "passive Vorbereitung" (also eine VERTEIDIGUNG) behauptet. Im zweiten Satz wird eine "aktive Vorbereitung" (also ein ANGRIFF) behauptet.

2. Russland prüft die Einsatzbereitschaft seiner Armee, nachdem die NATO in unmittelbarer Nähe der Grenze zu Russland ein Manöver durchführt, dessen Übungsziel ein "Angriff Russlands auf die NATO-Staaten" ist.

Jetzt halten wir mal eine Sekunde lang die Füße still und überlegen kurz

Angenommen, dein bis an die Zähne bewaffneter Nachbar, der immer mal wieder den Zaun zwischen euren Grundstücken in deine Richtung versetzt hat, um dort Videokameras, mit denen er dein Grundstück beobachtet, zu installieren und vom neu gewonnenen Teil seines Grundstücks aus mit seinen Waffen zu dir rüberzuwinken, würde seine Familie versammeln und demonstrativ am Gartenzaun Aufstellung nehmen. Gleichzeitig zielen alle seine Familienmitglieder mit ihren Waffen auf dich, deine Familie und dein Haus.

... Was würdest du in dieser Situation machen?

a) Still im Garten sitzen, die Sonne genießen und Gott einen guten Mann sein lassen?

b) Mit einem höchst unguten Gefühl im Bauch überlegen, wo du das Telefon hingelegt hast, damit du die Polizei rufen kannst?

Putin entschied sich für (b); und prompt unterstellen ihm Leute, die den "bolschewistischen Juden" immer noch nicht aus dem Kopf bekommen wollen, ER sei derjenige gewesen, der provoziert habe. (In diesem Fall also die Behauptung, dass dein Nachbar sich provoziert gefühlt und erst danach die Waffen rausgekramt habe, weil du zum Telefon gegriffen und die Polizei gerufen hast.)

  • Wärst du in diesem Fall auch derjenige, der einen "Nachbarschafts-Streit" vom Zaun bricht? ("Yuri132 bereitet Massaker an friedlichen Nachbarn vor") 
  • Oder wäre es nicht vielmehr dein Nachbar, der dich provoziert, die Polizei zu rufen? ("Nachbar provoziert mit Waffen. Besorgter Hausbewohner ruft Polizei.").

... Was denkst du?

-----------------------------------------------------

Hier findest du mehr Informationen zum Thema: http://www.spiegel.de/politik/ausland/militaermanoever-in-polen-mit-nato-staaten-aerger-um-anakonda-a-1096262.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Putin plant natürlich keinen 3. Weltkrieg, schließlich ist er nicht auf Weltherrschaft aus, schließlich hat russland kaum multinationale Monopole, die es weltweit zu verteidigen gilt. Kurzum, Russland ist kein imperialistischer Staat.

Der Imperialismus hingegen ist eine Fälscherwerkstatt wo die Falschmünzerei betrieben wird.

Russland bereitet sich auf die Eventualität eine Kriges mit den "Wertestaaten" vor, daher erhöht es nun seine Verteidigungsanstrengungen. Wer will schon gerne mit dem A rsch an die Wand gedrückt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es bleibt nur die Gratulation. So eine Verlinkung hat noch gefehlt.

Der Artikel mag zu kurz erscheinen. Bietet trotzdem alles: Die Entwicklung wird neutral und umfänglich vermittelt; Konsequenzen werden nachvollziehbar vermittelt. Wer benötigt mehr?

Dass Menschen, Wolfgang Fellner für einen gefährlichen Demagoge halten, damit muss man leben, als aufgeklärter Bürger.

Ein Link zu Murdoch's Produkte hätte die gesamte Tragweite abgerundet, aber niemand ist perfekt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin stimmt das das Putin ein 3 Weltkrieg Plant?

Der Artikel, den du angefûhrt hast, basiert angeblich auf Informationen des kanadischen Geheimdienstes.

Wie also sollte hier jemand wissen, ob diese Behauptung tatsächlich stimmt?

Schon mal darüber nachgedacht, dass die Medien von der Gunst des Zuschauers abhängig sind. Je reißerisch also ein Artikel, desto hôher die das Interesse des Konsumenten.

So kann man natürlich als Medienanstalt Aufsehen erregen, wenn man sich aus verschiedenen Ereignissen und Infos selbst etwas zusammenbastelt.

Wenn akut die Gefahr einer miltärischen Aktion gegen die NATO bestehen würde, dann wäre hier sehr viel mehr davon zu spüren als derzeit. 

Die Verlegung von ein paar tausend Soldaten in die östlichen NATO - Staaten ist in keiner Weise ein Indiz für einen drohenden Krieg. 

Es ist eher anzunehmen, dass Russland seinerseits gegen die bevorstehende Mobilmachung Stellung bezieht. Dies äußerst sich u.a. durch Manöver der Streitkräfte usw. Eine nachvollziehbare Reaktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reaktion Russlands ist die Antwort auf die Bedrohung durch die NATO und eine reine Selbstverteidigungsmaßnahme.

Es ist die NATO, die sinnbefreite "Truppenübungen" an Russlands Grenzen veranstalte läßt und Russland entgegen früherer Vereinbarungen, mit Waffen und Soldaten eingekreist hat. Wenn Russland dann reagiert, wird das von unseren "Qualitätsmedien" als Aggression Russlands gewertet und nicht als Reaktion auf o.g. Provokation durch die NATO. 

Ich zitiere aus Deinem verlinkten Artikel:

Diese Maßnahme Putins lässt im Westen die Alarmglocken klingen. Die NATO vermeldete umgehend, dass man als Warnung an Putin tausende Soldaten nach Osteuropa schicken möchte.

Also, noch mehr Soldaten und noch mehr Provokationen. Das ist in etwa so wie wenn man einen selbstgelegten Brand mit Feuer löschen wollte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Militärisches Säbelrasseln wie zuletzt in den 80ern.

Das ist nur die Antwort auf "Anaconda".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die NATO verlegt Truppen und veranstaltet grosse Manöver an den russischen renzen und Russland bereitet sich auf den Krieg vor. Westliche Logik eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der 3. Weltkrieg hat schon begonnen... Sollte jeder merken der die Medien verfolgt: Terrorismus, Krieg, IS etc...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde sagen er reagiert nur bzw. antwortet der Nato damit.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yuri132 18.06.2016, 03:38

Wie meinst du das?

0
Passierthaha 18.06.2016, 03:41
@Yuri132

jedes land muss seine grenzen kennen und die USA >(NATO) muss wieder mal nach Bodenschätzen Geiern bzw. kennt seine grenzen nicht  und diese sind zum teil in Russland, siehe davor Irak u.a.

1

Hehe, was für ein Bullshit! Ein paar Zeilen aus einem "Qualitätsmedium" des Internets mit angeblichem Bezug auf den kanadischen Geheimdienst schaffen es, dich zu verunsichern...? :-)

Kauf dir lieber mal ein Tageszeitungsabo.

Und nein. Der 3. Weltkrieg steht nicht vor der Tür und auch der Kremelzwerg plant ihn nicht. :-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yuri132 18.06.2016, 15:39

Danke für die nette Antwort...

1

Nein, die meisten westlichen Medien sind in Händen von Geheimdiensten,

und weiteren Organisationen. Alles Lüge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yuri132 18.06.2016, 03:41

Also wird es kein 3, Weltkrieg geben?

0
486teraccount 18.06.2016, 03:43
@Yuri132

zumindest nicht mit Atomwaffen.

Nach Hiroshima und Co. damals wollten Amerikaner nie wieder so was tun, und haben Abkommen geschlossen.

1
PatrickLassan 18.06.2016, 10:21

die meisten westlichen Medien sind in Händen von Geheimdiensten,

Während russische Medien natürlich völlig frei sind und nur die lautere Wahrheit verbreiten ....

2
atzef 18.06.2016, 11:10

Und in wessen würgenden Händen befindest du dich...? :-) Hast du ansonsten einen Opa in einem westlichen Geheimdienst hocken oder "weißt" du das einfach so...? :-)))

2

Was möchtest Du wissen?