Russland 1850 - 1900?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ganz so langweilig war es nicht in Russland zu der Zeit. Die Leibeigenschaft wurde abgeschafft, was unheimliche Reformen der Verwaltung und Justiz nach sich zog. Dann lies dir mal Was über den Krimkrieg und den Russisch-Osmanischen Krieg durch. Das werden die wichtigsten Ereignisse gewesen sein, sowohl außen- als auch innenpolitisch. Die Transsib wurde gebaut. Die Industrialisierung kam auch in Russland endlich an. Etliche Völker auf dem Balkan wurden unabhängig. Serben, Bulgaren und auch Rumänen sind Russland bis heute zutiefst Dankbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche es doch mal mit www.google.de.

Da wird dir in den meißten Fällen sehr gut geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht viel, da regierte noch der Zar und das Land war sehr arm und rückständig. Wenige Adelige waren reich aber auf dem Land war es ganz schlimm also die Bauern waren noch Leibeigene und lebten in Hunger, Kälte, Armut, Angst usw

und dann kam es ja zur Revolution, also aber erst im Krieg 1917 wurden die Adeligen gestürzt und das russische Volk machte sich frei und es begann der Kommunismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SocialistRUSSlA
20.09.2016, 11:32

Der Kommunismus hat nie begonnen weil es ihn nie gab 

0

Google doch mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?