russischer laden in Bremen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo, also am dobben der ist weg! der nächste währe wohl in der neuen vahr ansonsten gibt es einen in huchting in marßel in blumenthal und z.z glaube ich auch noch in oslebshausen

Es gab zumindest mal eines: Am Dobben 135/141. Dort befindet sich eine Geschäftsstelle der Volkshochschule und im Erdgeschoss war ein russischer Laden - war aber selbst längere Zeit nicht mehr da und weiß daher nicht, ob das noch aktuell ist.

Haltet ihr Nudeln Reis und Kartoffeln für lebensgefährlich und kann man sich perfekt gesund vegan ernähren?

Ist ein längerer Text. Falls Jemand Tipps hat oder sich im Bereich Vegan mehr auskennt.. wäre nett Antworten zu bekommen. Oder sollte ich dann zu einem veganen Ernährungsberater? Nur wenn der Ernährungsberater dick ist.. wäre es ja nicht sinnvoll zu ihm zu gehen oder ?

  1. Nudeln sind zu sehr verarbeitet und Kartoffeln werden durch ein bestimmtes Enzym, meine ich davor geschützt, verzehrt zu werden. Und Reis.. weiß ich gerade nicht mehr. Jedenfalls sollen sie Fettleibigkeit und Herzerkrankungen begünstigen. Laut Mark Lauren (trainierte Soldaten) und Rohkostpower (YouTube Kanal eines Veganers der sich von Rohkost ernährt und m.M.n auch sehr sportlich scheint)

  2. Ich hab bisher mehrere Ernährungen durchlaufen. Ich war zu aller erst Allesesser und übergewichtig und Fleisch war nie so mein Ding und Käse auch nicht unbedingt. Hab mich durch die Alles Ernährung nicht gut gefühlt.

Dann war ich Vegetarier und bulimisch und hab mich nur von ungesunden vegetarischen Snacks usw ernährt. Normalgewicht gehalten, da ich Viel Sport gemacht hab und erbrochen hab und wieder genügend Kalorien zugeführt hab. Teufelskreis.

Dann ernährte ich mich vegan und bin immer noch dabei. Naja aber ich hab noch alte Verhaltensweisen, die ich mir abgewöhnen muss bzgl ungesunder Ernährung (Nudeln Reis und Kartoffeln und Schokolade 😥😣😅). Jedenfalls war ich auch bei der Ernährung High Carb Low Fat, was mir gar nicht gut tat.

Und jetzt bin ich zwischen drei Ernährungen am schwanken..

Mark Lauren und Rohkostpower sagen unverarbeitete Lebensmittel, bzw Mark Lauren meint..man kann sich auch Mal was gönnen. Bei der Ernährung die Mark Lauren meint..könnte ich als Veganer : Gemüse Früchte Nüsse und Samen essen. Ist ja dann Rohkost sozusagen.

Dann gibt's da aber noch Attila Hildmann (Veganer Koch) und er setzt auch auf unverarbeitete Lebensmittel.. kocht die Lebensmittel aber auch und er hat auch Vollkornnudeln und Kartoffeln als Lebensmittel* in Rezepten.

Irgendwie komme ich also zum Fazit :

Unverarbeitete Lebensmittel zu sich zu nehmen und sich ggf auch Mal was zu gönnen. Aber wie ist Das gönnen* gemeint ? Dass man gesunde Alternativen sucht zu bestimmten ungesunden Sachen ? Und sollte man sich dann rohköstlich ernähren ohne zu kochen ? Öl bspw womit ja angeblich Vitamine besser aufgenommen werden.. Soll auch schädlich sein.

Ich kann mir nicht vorstellen Körner zu essen. Ist eine Ernährung mit 5x Sport pro Woche für ca 30 Minuten und der Alltag mit Nüssen Gemüse und Früchten in Rohkost zu bewerkstelligen ? Ich mag nicht unbedingt Kalorien zählen und wenn ich dann bspw 2 Stücke Obst pro Tag und einen Brokkolikopf und ein paar Nüsse zu mir nehme.. wäre es dann in Ordnung ?

Mein Ziel ist ein schlanker aber weiblicher Körper, da ich mich nicht durch das Ideal Abgemagert umbringen möchte 😅auch wenn ich Neid auf die sehr dünnen empfinde.

...zur Frage

Gastfamilie gibt mir nichts zu essen?

Hallo ich bin nun 9 Wochen in den USA. Die Familie ist an sich nett und versucht ihr bestes aber bei ihnen geht es mir nun mal wirklich wirklich schlecht. Sie haben sich als Gastfamilie gemeldet als sie noch nicht finanzielle Probleme hatten. Mein Schwester hat mir diese Familie empfohlen und meinte es wird mir gut gehn und sie werden auf mich aufpassen. Nun hat sich in der Zeit viel geändert. Die Gastmutter hat ihren Job verloren und die Familie hat Finanziellen Probleme. Es tut mir echt leid für sie und so aber ich will da wirklich nicht mit gerissen werden. Ich kriege hier selten etwas zu essen und wenn dann muss ich dafür bezahlen. Manchmal bestellt die Mutter etwas aber meistens für mich nichts mit. Ich hab mit meiner Betreuerin hier gesprochen und sie sagten es ist meine Schuld weil ich Vegetarierin bin und ich soll selber einkaufen gehn. Das nächste Lebensmittel Geschäft ist nun mal über eine Stunde zu Fuß von hier entfernt. Busse gibt es hier nicht. Dann habe ich mit der Familie gesprochen und sie meinten ich wäre super undankbar und sind jetzt seit Wochen wütend auf mich deshalb. Meine Betreuerin hat dann meine Organisation kontaktiert die meinte es wäre meine Schuld, ich würde mir nicht genug Mühe geben und hätte mir die Familie letztendlich ausgesucht und wenn ich es nicht mit dem Essen hinkriege wollen sie mich aus dem Programm werfen. Ich habe versucht abzuwarten und zu gucken wie es sich ergibt aber ich werde hier nur immer weiter krank. Ich habe die letzten Tage fast nur ihm Bett verbracht. Ich fühle mich sehr krank ich habe ständig Kopfschmerzen, ich sehe starkes flimmern, mit ist schwindelig, meine Muskeln Zucken und ich hatte diese Woche zwei Panik Attacken. Was kann ich nur machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?