Russische Straflager

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Straflager in Russland waren und sind sehr vielschichtig: da gibt es welche für richtig "harte" Burschen, also Gewaltverbrecher, professionelle Mörder, Sadisten usw. (wie in jedem anderen Land auch!).

Dann gibt es welche für kritikgeile Mädels - wie die Pussys. Die kannst Du vergessen. Ich wette, die Girls sind in ein-zwei Monaten, auf Initiative vom großen Schau-Gönner Putin, wieder frei!

Ich habe in Ust-Ilimsk nördlich von Irkutsk und Bratsk Ende der 70-er Jahre in einem Straflager Vorlesungen gehalten. Das waren dort alles Mörder aus Affekt (also besoffen oder so). Die wurden i. d. R. nach sieben Jahren (bei 15 Jahren Verurteilung) begnadigt, konnten mit dem in den örtlichen Betrieben, wo sie arbeiten mussten, verdienten Geld einen LADA oder MOSKVITSCH kaufen und sind oft mit eigenem PKW dann von Sibirien, z. B. nach Grusinien, zurück gefahren! Die haben mit uns "Zivilisten" zusammen gearbeitet und durften auch ihre Ehefrauen empfangen und in einer speziellen Örtlichkeit ihre "Ehepflichten" erfüllen.

Ein paar Kilometer weiter im tiefen Sibirien gab es allerdings auch echte Strafkolonien - mit Stacheldraht, bissigen Hunden, schießwütigen Wächtern und tiefen Sümpfen!! Das dort war definitiv keine Erholung!

Jetzt müsste ich nur noch russisch verstehen :D

0
@ProTalent

Streng Dich mal ein bisschen an - "Aptem" kann schließlich auch Deutsch!

0
@ProTalent
  1. Google übersetzt nicht perfekt aber gut genug um den Sinn des Artikels zu verstehen.

  2. Bilder und Videos vermitteln auch einen Eindruck

  3. Es wird recht wenig in Deutschland darüber berichtet und wenn dann nicht unbedingt vernünftig. Daher ist es auch schwierig Infos auf Deutsch zu finden. Eine eigene Abhandlung darüber zu schreiben wäre mir echt zu viel für dieses Portal.

0

Was möchtest Du wissen?