Russisch oder Arabisch, welche Sprache würdet ihr lernen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 11 Abstimmungen

Russisch 72%
Arabisch 27%

15 Antworten

Ich antworte dir auf deine Frage mal ganz anders und ergo lerne doch beide Sprachen und zwar prophylaktisch sozusagen. Ein kluger Mann sagte einst, auf eine ganz ähnliche Frage, lerne immer die Sprache deiner potentiellen Freunde und lerne aber auch immer die Sprache deiner potentiellen Feinde und nun darfst Du dir aussuchen, wer die potentiellen Freunde und wer die zu erwartenden Feinde sein könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JZG22061954
07.04.2016, 19:06

Danke für den Stern.

0

Arabisch ist interessanter aber Russisch ist eine indoeuropäische Sprache und somit gibt es ähnliche Grundschatzwörter wie Tag, Nacht, Mutter, Bruder, Schwester, Sohn, Tochter, Fuß, Knie, Mond, Monat, Schnee, Wind, Milch, Biber,... kannst ja nachforschen, wenn du mir nicht glaubst.

Für deutsche Muttersprachler:

Das Ziel ist unter anderem sich weitestgehend flüssig in der Sprache verständigen zu können, auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist man mit diesem Aufwand noch nicht ganz, aber auf einem guten Weg.

    Chinesisch, Japanisch, Arabisch, Koreanisch: 88 Wochen (2200 Stunden)
    Hindi, Russisch, Vietnamesisch, Finnisch, Ungarisch: 44 Wochen (1100 Stunden)
    Indonesisch, Malaysisch, Swahili: 36 Wochen (900 Stunden)
    Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch: 30 Wochen (750 Stunden)
    Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch : 23-24 Wochen (575-600 Stunden)

http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/russian/index.html

http://www.auslandsjahr.eu/9-gute-gruende-russisch-zu-lernen/

https://www.blazaar.com/blog/de/warum-sollten-sie-arabisch-lernen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Schildkröte,

nun zunächst bleibt es erst einmal die überlassen. Russisch war für mich sinnvoller... Quasie die zweite Weltsprache generell! Die Herausforderung hierbei ist die Aussprache, Russisch alleine zu lernen ist meines Erachtens leichter als Arabisch, von den Zeichne mal abgesehen gibt es im Russischen weniger Fälle als Bsw im Deutschen. So gesehen wäre Arabisch die größere Herausforderung, wobei Russisch für mich sinnvoller erscheint...

LG
Giacomo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gowthan
31.03.2016, 13:24

Im russischen gibt es 6 und damit mehr Fälle

0
Russisch

Arabisch ist eben genau dann relevant, wenn du Islam-Gelehrter werden möchtest, wie Alt-Griechisch oder Latein für christliche Priester. (Der Islam kennt keine Priester, Gelehrte übernehmen allerdings ähnliche Aufgaben)

Viele moderne Anwendugsfälle aus Technik, Wirtschaft und Medien kann das arabische, wie viele afrikanische Sprachen (afro-asiatische Sprachfamilie)  nur ungenügend abdecken, siehe wirtschaftliche Stagnation und Arabischer Frühling.

Jährlich werde soviele Bücher ins Arabische übersetzt wie in das Griechische.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Russisch

ich würde russisch nehmen, weil in den meisten arabischen ländern auch englisch gesprochen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierige Entscheidung. Ich hab mal freiwillig in der Schule Russisch gewählt, weil es mich reizte.

Klar,a nere Schriftzeichen und so.. aber so schwierig fand ich es gar nicht.- Und fand auch,e s gibt doch einige Übereinstimmungen zu lateinischen Sprachen.

Arabisch.. da hast Du auch andere Schriftzeichen und irgendwie vermute ich, da gibts keien "europäisch-lateinisch-romanischen" Einflüsse.

Aber deshalb ists ja nicht schlechter.

Aufjeden Fall ist Arabisch "immer mehr im Kommen"- falsch machst Du damit nichts.

Mit beiden nicht.

Was reizt Dich denn mehr? So vom Gefühl?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1schildkroete3
31.03.2016, 13:11

Danke für den Einwand das ich mit beiden nichts "falsch" mache;)
irgendwie reizt mich russisch fast mehr---aber ich bin noch unentschlossen

0
Arabisch

Arabisch, das kann hier nicht jeder und ist (wegen der Schrift) wohl auch etwas schwerer und exotischer als russisch. Und falls Du mal mit Flüchtlingen in Kontakt kommst, kannst Du mit arabisch punkten. Selbst, wenns nur einfache Sätze sind.

Russisch ist aber auch interessant. Ich würde sagen, schnupper einfach in beide Sprachen rein und schaue, was Dir mehr zusagt. Beide Sprachen haben ihren Reiz und ihre Vorteile.

Übrigens auch sehr spannend zum Lernen: Finnisch und Japanisch. Braucht man hier zwar so überhaupt nicht, aber wenn man eh nur aus Spaß lernt, ists ja egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Russisch

Also ich würde die Sprache lernen die einige deiner Freunde sprechen und wo du dir vorstellen kannst mal hinzureisen .) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Arabisch

Arabisch ist etwas schwerer als Russisch. Aber vielleicht kann es dir mal nützen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Russisch

Russisch, weil ich dann die ganzen großen Schriftsteller wie Tolstoj oder Dostojewski im Original lesen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, beides sind jetzt nicht so die Sprachen, die einen im Berufsleben weiter bringen, deshalb: Lern, was du lieber sprechen möchtest :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1schildkroete3
31.03.2016, 13:51

Naja ich arbeite im Gesundheitswesen, hast bessere Vorschläge??
;) 

1
Russisch

Russland ist ein Großes Land und es wär besser -finde ich ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arabisch weil es viele Länder gibt wo Arabisch gesprochen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Arabisch

Arabisch♪♪♪

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Russisch

Russisch ist eine schöne Sprache und Russen sind mir auch um Welten sympathischer als Araber.

Daher russisch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?