Russisch-deutscher Jungenvorname?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mir fällt auf Anhieb auch
"Sascha"
ein, als Koseform von
"Alexander"
wenn ich da richtig unterrichtet bin.
Natürlich geht dann auch gleich der "richtige" Name und die Koseform als Rufname.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst Du unter einem russisch-deutschen Vornamen? Die üblichen Russlanddeutschen-Vornamen wie Anton, Eduard usw. oder verbreitete russische Namen, die auch in Deutschland gebräuchlich sind wie Alexander, Boris, Valentin?

Sonst könnten Igor-Kevin oder Iwan-Dustin ganz neue Möglichkeiten eröffnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von simsataby
02.01.2016, 21:27

Bitte nicht Kevin

0

Viktor ist doch ein Klassiker :)

Oder Alexander, Roman, Arthur, Sascha, Eugen, Vitali, Sergej, Waldemar bzw. Wladimir/Vladimir, Dimitri oder Alwin.. so heißen jedenfalls Russlanddeutsche, die ich kenne!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eduard, Valentin, Nikolai, Niklas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sascha.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alex, Alexander, Andre, Michael, Nikolai, Sascha, Boris, Anton...

Gibt doch im Internet genügend Vornamenlisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daniel oder David

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?