Russfilter für Kaminöfen nachrüsten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Bekannter hat sich 2015 einen passiven Feinstaubfilter einbauen lassen. Er hat diesen Anfang diesen Jahres, mit dem alten Ofen, entsorgt, weil die Filtereinsätze ziemlich teuer waren und er nach 5 Jahren für die Kosten der Wechselfilter einen neuen Ofen gehabt hätte.

Er hat sich einen neuen Kaminofen gekauft, der braucht keinen Feinstaubfilter.

Hallo Marek65,

leider ist es nicht ganz so einfach. Damit ein Feinstaubfilter effektiv funktioniert, muss er im Brennraum verbaut werden. Das bedeutet aber eine bauliche Veränderung der Feuerstätte. Diese müsste dann erneut von einer unabhängigen Prüfstelle zugelassen werden. Wenn es hier keine Typenprüfung des Herstellers gibt, wird das ein sehr kostspieliges Unterfangen. Filter die im Rauchrohr verbaut werden sind in der Regel sehr teuer oder wenig effizient. Es gibt auch einige elektrostatisch arbeitende Filter. Leider ebenfalls extrem kostspielig.

Sinnvoller ist es wie von habakuk63 vorgeschlagen, die Feuerstätte komplett zu tauschen. Neue Kaminöfen sind um ein vielfaches effizienter und verbrauchen deutlich weniger Holz bei gleicher Wärmeausbeute.

Wir bei Hark setzen konsequent auf unsere ECOplus-Technologie. Diese Technik steigert den Strahlungswärmeanteil, verringert den Schadstoff- und Feinstaubausstoß und arbeitet mit einem wesentlich höheren Wirkungsgrad.

Du findest mehr Infos hier:
https://www.hark.de/themenwelten/umwelt/wieviel-holt-ecoplus-aus-einem-holzscheit-heraus.html

Viele Grüße

Michael Kozlowski
(Hark GmbH & Co KG)

Marek65 04.07.2017, 20:08

Hallo Herr Kozlowski,

vielen Dank für die Infos.

Wir versuchen zuerst ein Lösung zu finden, in der wir unsren Kamin weiterhin offen betreiben können. Uns geht es in ersten Linie um den Genuss hin und wieder vor einem knisternden Feuer zu sitzen und den Geruch und die Wärme zu spüren und dabei zu entspannen.

Wenn es nicht anders geht werden wir nach einem passenden Kamin suchen. Dabei ist die Firma Hark einer von möglichen Kandidaten.

Viele Grüße

1

ist machbar und relativ teuer: http://www.kutzner-weber.de/deu/produkte/partikelabscheider.html

ob es für euren Ofen noch Ersatzteile gibt?? 

oder passend für den Kamin http://dovre.be/de/nachrichten/r%C3%BCsten-sie-ihren-dovre-t2000-t2000s-um-mit-phoenix

Marek65 04.07.2017, 20:03

Vielen Dank für die Info - hab e jetzt die Firma angeschrieben und um genauere Infos gebeten - Ich berichte was dabei rausgekommen ist.

Viele Grüße
Marek

0
peterobm 04.07.2017, 21:27
@Marek65

http://www.schornsteinfeger-koeln.de/seite.aspx?id_seite=3751

vor allem diese Absätze: 

Was sind offene Kamine?

Wie der Name schon sagt, wird der offene Kamin in der Regel offen betrieben. Entscheidend ist der bestimmungsgemäße Betrieb und ausgenommen sind Feuerstätten, die ausschließlich für die Zubereitung von Speisen bestimmt sind. Da offene Kamine einen relativ niedrigen Wirkungsgrad haben und für die Nachbarschaft zu erheblichen Belästigungen führen können, dürfen offene Kamine nur gelegentlich betrieben werden.

 

Keine offenen Kamine im Sinne der 1. BImSchV sind solche Feuerstätten, die zwar in der Bauart dem klassischen offenen Kamin entsprechen, die aber mit einerselbstschließenden Feuerraumtür ausgestattet sind. (Dazu gehören Kaminöfen der Bauart 1 entsprechend DIN 18891.)

Diese Feuerstätten unterliegen keiner zeitlichen

 

Betriebsbeschränkung. Im Zweifelsfall müssen die

 

örtliche Ordnungsbehörde oder das Schornsteinfegerhandwerk

 

befragt werden.

http://www.schornsteinfegermeister.de/schornsteinfeger-glossar-lexikon-begriffserklaerungen/74-DIN%2018891.html

Gibt es Ausnahmen von der Sanierungspflicht?

• nicht gewerblich genutzte Herde und Backöfen mit einer Nennwärmeleistung unter 15 Kilowatt,

• offene Kamine, / welches dein Kamineinsatz in dem Sinne nicht dazugehört

• Kamine und Öfen, die vor 1950 errichtet wurden (historische Öfen) sowie

Badeöfen zur Erzeugung von Warmwasser unterliegen der Beratungspflicht nicht.

0

Was möchtest Du wissen?