Wie ist das mit der Zahlung der Runfunkgebühren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Seid dem 1.1.2013 gilt jeder Haushalt muss einmal zahlen. Egal ob du einen Fernseher, Computer, Handy usw hast. Wenn du nicht zahlst, dann steht irgendwann ein Vollstreckungsbeamter vor der Tür und pfändet. Du kriegst auch einen Eintrag bei der Schufa, d.h. neuer Handyvertrag vergesse es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
McToska 02.04.2016, 13:29

ob ich zahlen muss und was passiert war nicht die Frage. Es geht darum, ob es hier Leute gibt die perönlich Erfahrungen damit gesammelt haben (also nicht gezahlt haben und etwas passiret ist oder einfach nicht zahlen). Das besch*ssene Regelwerk lesen kann ich selber. Danke trotzdem....

0

geistig tiefenbegabt nennt man menschen wie dich oder? niveaulos und völlig merkbefreit. hast du schon einen rechtlichen betreuer?

du bist verpflichtet zu zahlen. in der regel wird dein konto aus deiner alten wohnung einfach übernommen. wenn du nun pech hast, hast du vielleicht nicht nur ein konto, sondern mehrere. - einfach aus dem grund weil du deiner meldepflicht beim beitragsservice nicht nachgekommen bist.

du bist verpflichtet zu zahlen, egal ob du streamst oder tv guckst. ist völlig uninteressant. selbst wenn du keine geräte hast, musst du zahlen. nun zahl deine schulden und komm deinen pflichten nach, wie alle anderen erwachsenen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
McToska 31.03.2016, 14:17

Scheinst meine Analogie mit dem Streamen nicht begriffen zu haben. :) Ist aber okay. 

Trotzdem Danke für deinen Input.

0

du musst zahlen. es gibt keinen weg drumherum. wenn du nicht zahlst wird gepfändet, deine schufa erhält einen eintrag und du hast nichts gekonnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Student mit Bafög musst du nicht bezahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
McToska 31.03.2016, 03:48

bin leider ohne bafög (unterhalt von vater)

0
nordman48 31.03.2016, 03:59

Dann melde das doch mal der GEZ mit Immatrikulationsbescheinigung. Vllt. Gibt es dann Ermäßigung.

1
maja11111 31.03.2016, 12:42
@nordman48

wenn er kein bafög bezieht muss er zahlen. das vorlegen einer immatrikulationsbescheinigung befreit ebenfalls nicht von der zahlung. er muss um überhaupt befreit zu werden, erstmal einen vernünftig artikulierten antrag auf befreiung stellen. - wenn kein bafög bezogen wird, dann ein antrag auf härtefall. bis dahin muss er zahlen.

1

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube man muss zahlen sonst wird man angeklagt. Aber ich weiß auch, dass mein Lehrer sich weigert die zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
McToska 31.03.2016, 03:56

höre leider immer nur um 10 Ecken, dass sich jemand erfolgreich weigert zu zahlen. Habe gehofft aus erster Hand Erfahrungen zu erhalten :/

0

Was möchtest Du wissen?