Runenschrift

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein. Die ältesten Runen, die man kennt, stammen aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. Vielleicht sind sie bereits etwas früher entstanden. Man hat sich lange gestritten, ob sie aus dem griechischen oder einem norditalischen Alphabet entstanden sind. Heute neigt man eher dazu, dass Germanen ein norditalisches Alphabet (etruskisch, lateinisch) zum Vorbild genommen haben und daraus die Runen abgeleitet haben. Daher sind etliche Runen unserer lateinischen Schrift ähnlich (B, M, R, H, I, S, T, O; gedreht L, U, E). Die italischen Zeichen sind wiederum dem griechischen Alphabet entnommen, und das wiederum haben die Griechen von den Phöniziern übernommen.

Schon deshalb können die Runen nicht älter sein als das griechische Alphabet.

Aus meiner Sicht sind die Runen der alten Germanen bzw. deren Vorfahren die ältesten. Diese Runenzeichen entstammen einer magisch-bildlichen Tradition und wurden erst sehr viel später auch als Schriftzeichen verwendet. Die Runen der Germanen kann man direkt aus der Heiligen Geometrie herleiten und diese Tatsache beweist, dass sie so alt wie die Schöpfung sein müssen. Daher kann es keine Runen geben, die älter wären als die Germanischen, rein von der Logik her. Wobei es aus meiner Sicht eh nur die germanischen Runen gibt, andere Zeichen auch als Runen zu bezeichnen ist irreführend.

Wenn Du mehr über diese Zusammenhänge wissen möchtest, kann ich Dir folgendes Buch ans Herz legen:

Runenmagie in Theorie und Praxis: Das Lehrbuch der Meister
ISBN 9783944623009

Runenbuch, ISBN 9783944623009 - (Runen, Germanen)

zitat wiki:

Der Ursprung der Runenschrift ist zeitlich und räumlich kaum zu erhellen, weil die ältesten Belege eben bereits einen etablierten Satz von Zeichen präsentieren. Das erste gesicherte Auftreten von Runen, und zwar auf der Halbinsel Jütland (südlich bis ins heutige Schleswig-Holstein) sowie in Schweden, fällt in die zweite Hälfte des 2. Jahrhunderts

Hasenruelps 27.10.2012, 11:12

zitat logo :

ja ok ....aber die sog.Himmelsscheibe von Nepra oder wie diese sich nennt ist doch auch älter ...

0
jumper7 27.10.2012, 11:23
@Hasenruelps

aber da sind ja auch keine runen drauf sondern sonne, mond und sterne ;)

0

Du stellst da eine sehr interessante Frage, deren Beantwortung nicht leicht und auch nicht abschließend sein kann, weil sich die Sprach- und Schriftforscher überhaupt nicht einig sind.

Es wurde in unserer Geschichtsschreibung, die über viele Jahrhunderte in den Händen einer machtbesessenen Kirche lag, soviel gefälscht, unterdrückt, hinzugedichtet, daß es heute wirklich sehr schwer fällt, überhaupt verlässliche Aussagen zu treffen.

Beispielsweise gibt es Historiker, die mittlerweile die ganze Antike in Frage stellen und sie für eine Erfindung der Renaissance halten.

Allgemein wird behauptet, daß die griechischen Schriftzeichen bereits 800 bis 900 Jahre vor Christi in Gebrauch waren, während Runen erst nach Christus im Gebrauch gewesen sein sollen. Ob das aber tatsächlich stimmt - weiß kein Mensch. Denn auch die C14-Datenbestimmung ist nicht zuverlässig und kann große Diskrepanzen aufweisen.

Hasenruelps 27.10.2012, 11:26

ich sehe noch alte bäume im walde .... Guten Morgen und Guten Abend !

0
tachyonbaby 27.10.2012, 11:41
@Hasenruelps

@Hasenruelps: Was ist Dir denn gerade quergekommen? Wurden nicht die Antworten gegeben, die Du gern hättest?

Ich kann mit Deinem Kommentar nichts anfangen.

Bist Du ernsthaft an der Klärung der Frage interessiert, können wir gern darüber diskutieren, denn ich beschäftige mich mit den Runen schon seit längerem. Auch kenne ich viele alte Schriften, die der Zensur zum Opfer gefallen sind.

Darüber kannst du aber nicht hier in aller Öffentlichkeit diskutieren. Dann wird dieser Thread gelöscht.

0
Hasenruelps 27.10.2012, 16:10
@tachyonbaby

ja, ich wusste das du das antwortest (-: quer ist eigentlich nichts im gegensatz zu gerade denkenden .

0

Ich sag mal Nö. Die Germanen waren erst n.Chr aktuell, die Griechen schon vor Chr.

Hasenruelps 27.10.2012, 11:03

lol ja die Germanen gabs ja auch schon vorher ...also vorm Jesus 0000

0
Hasenruelps 27.10.2012, 11:07
@Hasenruelps

ob die Griechen schon damals so aktuell wie heute waren ....? beim Germanischen Volke ....

0
porp1 27.10.2012, 12:50
@Hasenruelps

Als die Griechen Dreiecke in den Sandstrand gemalt haben und die Mathematik begründeten, hangelten die Germanen ja noch von Baum zu Baum. Also denke ich nicht dass die Griechen so aktuell bei den Germanen waren.

0
Hasenruelps 27.10.2012, 16:20
@porp1

woher weißt du das .....? vom Baum der Erkenntnis zum Baume der Erkenntnis....

0
porp1 28.10.2012, 17:52
@Hasenruelps

Welchen Beitrag leistest du denn zu deiner Frage?

ja, ich wusste das du das antwortest (-:>

Zuviel Judge Dredd geschaut?

0

Was möchtest Du wissen?