Rundfunkbeitrag sowohl als Unternehmen als auch privat zahlen?

2 Antworten

Guten Abend,

es ist leider in der Tat so, dass der Betrieb ebenfalls gemeldet werden muss.

Für Landwirte wurde extra ein gesondertes Infoblatt herausgegeben, welches Sie hier finden:

 http://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e203/Informationen_zum_neuen_Rundfunkbeitrag_fuer_die_Landwirtschaft.pdf

Hier findet man auch eine Tabelle zu den möglichen Kosten. 5,83 EUR ist bei einem PKW und ohne versicherungspflichtige Beschäftige korrekt.

 Diese sind leider, sollte der Betrieb bislang nicht angemeldet gewesen sein, auch rückwirkend einforderbar.

Ich hoffe ich konnte weiterhelfen. 

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Eine Betriebsstätte ist nur dann beitragsfrei, wenn sie sich in der privaten Wohnung befindet und du bereits für die Wohnung zahlst. In deinem Fall liegen die Wirtschaftgebäude wohl außerhalb der Wohnung, so dass du dafür gesondert zahlen musst. Deine Berechnung mit aktuell 5,83 € ist völlig richtig. Damit ist dann auch ein Kfz, das du für deinen Betrieb nutzt, abgedeckt. Weitere betrieblich genutzte Kfz - die nur privat genutzten sind mit dem Wohnungsbetrag abgegolten - würden nochmals 5,83 € monatlich kosten. Du musst selbstverständlich für die Vergangenheit, d. h. ab Januar 2013, nachzahlen. Die Beiträge sind kraft Gesetzes angefallen. Bis einschließlich März 2015 betrug der monatliche Beitrag für den Betrieb noch 5,99 €. Bei hinterzogenen Beiträgen kann auch keine Verjährung eintreten.

Rundfunkbeitrag, wie vorgehen?

Guten Tag Leute :)

Also ich hab folgendes Problem. Ich wohne in einer Wohnung, die vom Studentenwerk angeboten wird. Sprich es ist wie ein Studentenzimmer in einem Wohnheim, nur dass wir uns eine Wohung zu 4. teilen. Der eine Mitbewohner bekommt Bafög und ist somit befreit vom Rundfunkbeitrag. Nun habe ich vor kurzem einen den Rundfunkbeitrag Brief erhalten und wurde aufgefordert die ersten 3 Monate zu zahlen.

So nun kommen wir zum Problem. Die anderen 2 Mitbewohner sind Erasmus Studenten. Ich habe denen erklärt, dass die auch zahlen müssen, jedoch möchten sie nicht zahlen. Sie gehen davon aus, dass sie vllt gar nicht den Brief erhalten. Nun das regt mich natürlich auf, denn ich will sehr ungerne die 17,50€ selber auf mich sitzen lassen, wenn man das doch gerecht teilen könnte.

Jetzt zu meiner Frage, wenn ich jetzt den Rundfunkbeitrag zahle, gehen die dann davon aus, dass wir den Betrag bereits teilen oder bekommen die Mitbewohner ebenfalls Post in naher Zukunft? Falls die davon ausgehen, dass man gemeinsam als Wohnung zahlt, kann ich dann beim Beitragsservice anrufen und denen Schildern, dass ich nur alleine zahle und die anderen 2 Mitbewohner nicht?

Wäre um Hilfe sehr dankbar :)

Lg

...zur Frage

Rundfunkbeitrag 2013 zahlen - nicht zahlen - nachzahlen?

Hallo,

ich hab einen Freund, der ist ziemlich in Sorgen wegen Rundfunkbeitrag für 2013. Eigentlich hat er nie etwas bezahlt. Und, er sagt in diesem Jahr fängt es wieder an mit den Briefen.

Ein paar hat er schon und jetzt kommt noch eins mit "zahlen sie den Beitrag oder nicht"- und da steht auch "sie sind gesetzlich zur Auskunft verpflichtet gemaß Paragraph 9 abs 1." Was ist das jetzt und wie viele Briefe kommen noch bevor es ernst wird?

Danke, Philipp

...zur Frage

Rundfunkbeitrag Rückwirkend zahlen?

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage zum Rundfunkbeitrag. Ich wohne seit 01.05.2014 in meiner aktuellen Wohnung (Meine erste Wohnung). Hatte mich seitdem nicht um den Rundfunkbeitrag gekümmert und auch nie ein Schreiben bekommen. Jetzt habe ich gestern einen Brief im Briefkasten gehabt indem ich meine Daten eintragen soll und seit wann ich in der jetzigen Wohnung angemeldet bin. Muss ich die vorherigen Jahre jetzt Rückwirkend nachzahlen? Oder kann ich das umgehen? Kann ich einfach angeben, dass ich seit 01.08.2018 angemeldet bin?
Danke im Voraus.

...zur Frage

Schreiben vom neuen GEZ. Zahlen?

Hallo zusammen,

Ich habe ein schreiben vom Beitragsservice erhalten, mit dem Sie mich Rückwirkend zum 01.01.2013 angemeldet haben.

Die wollen nun 359,60 Euro

Muss ich wirklich zahlen? Ehrlich gesagt finde ich das ungerecht.

Gruß

...zur Frage

Doppelte GEZ für Wohnung und außerhäusliches Arbeitszimmer ?

Ich bin freiberuflich und zahle für meine Wohnung GEZ/Rundfunkbeitrag.

Bei einer Freundin kann ich einen außerhäuslichen Arbeitsplatz bekommen. Sie zahlt auch GEZ für ihr Privathaus.

Frage: Muss ich jetzt noch einmal GEZ für meinen außerhäuslichen Arbeitsplatz zahlen, welcher u.U. von der GEZ als Betriebsstätte eingestuft wird ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?