Rundfunkbeitrag nicht zahlen-was passiert dann?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bekommst einen Mahnbescheid und dann ein paar Wochen später Besuch von einem Gerichtsvollzieher. Und damit dürften sich dann die Kosten auch vervielfältigen, denn die Gerichts- und Vollstreckungskosten kommen noch mit drauf.

Meine Empfehlung: Zahle lieber gleich, dann wird es billiger.

Sollte die Gebühr irgendwann abgeschafft werden, wirst Du dennoch zahlen müssen, da eine rückwirkende Aufhebung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht kommen wird. Und damit bist Du weiter zahlungspflichtig für Zeiträume vor der Aufhebung...

Wenn du die Zahlung verweigerst, erhältst du zuerst eine Mahnung (keinen Mahnbescheid, den gibt es nur im Zivilrecht). Zahlst du darauf immer noch nicht, ergeht ein sog. Vollstreckungsersuchen an die für dich zuständige Vollstreckungsbehörde. Das kann je nach Bundesland entweder der Gerichtsvollzieher, das Finanzamt oder die Kommunalkasse sein. Diese vollstrecken dann, d.h. sie fordern dich zum Zahlen auf, anschließend versuchen sie eine Taschenpfändung; Lohnpfändung oder Kontopfändung. Ist da nichts zu holen, wirst du zur sog. Vermögensauskunft vorgeladen, deren Richtigkeit du dann an Eides statt versichern musst. Falsche Versicherung ist eine Straftat.

wenn du nicht reagierst, werden die offenen forderungen summiert und in die vollstreckung geben. diese werden dann vom örtlichen gerichtsvollzieher eingetrieben. dabei können auch deine konten gepfändet werden bis der offene betrag gezahlt ist.

Hilfe Gez Festsetzungsbescheid?

Hallo zusammen,

ich habe einen Festsetzungsbescheid vom Beitragsservice bekommen mit einer Nachzahlung von einem Zeitraum von drei Monaten und Androhung von Zwangsvollstreckung. Ich war zuvor befreit und habe denen mitgeteilt (am Anfang des Zeitraums), dass ich nun fortlaufend in meiner Wohngemeinschaft zahle. Sprich für diesen Zeitraum wurde das entsprechende Geld bezahlt. Wie kann ich jetzt weiter vorgehen? Nochmal ein Brief hinterher?

...zur Frage

Beitragsservice/GEZ Zahlungsaufforderung, Bafög Bescheid aber noch nicht da

Ich habe bis zum August Bafög erhalten und natürlich einen Nachfolgeantrag gestellt. Das war im Juli. Seitdem habe ich bis heute keinen Bafög Bescheid bekommen, die Zahlungen vom Bafög Amt scheinen aber wieder zu starten, weil ich für Oktober eine Zahlung erhalten habe. Demnach müsste der Bafög Bescheid ja bald kommen.

Ich konnte deswegen keinen Antrag auf Befreiung beim Beitragsservice stellen, da mir einfach der neue Bafög Bescheid fehlt. In den Unterlagen vom Beitragsservice steht allerdings, dass eine Befreiung auch rückwirkend erfolgen kann.

Leider habe ich eine Zahlungsaufforderung vom Beitragsservice bekommen für die Monate September bis November.

Leider habe ich es auch versäumt einen Antrag auf Befreiung an den Beitragsservice zu senden, wobei in den Unterlagen ausdrücklich steht, dass es** keine vorsorglichen Anträge mehr gibt.**

Soll ich nun** Widerspruch** gegen diese Zahlungsaufforderung einlegen und auf den (noch) fehlenden Bafög Bescheid verweisen? Oder soll ich zahlen und hoffen, dass die Zahlung erstattet wird?

Schonmal Danke vorab

...zur Frage

was passiert wenn ich keine GEZ zahle?

ich habe für diesen Monat GEZ die ich zahlen soll. Ich habe aber leider Geldprobleme diesen Monat, sodass ich diese Gebühr nicht zahlen kann. Was passiert dann? Wer kann mir weiterhelfen??

...zur Frage

Wie oft im Jahr muss dann die GEZ-Gebühr/Rundfunkbeitrag zahlen?

Ich habe einen Brief vom GEZ-Beitragsservice bekommen, dass ich für ein Zimmer im Studentenwohnheim GEZ-Gebühren/Rundfunkbeiträge zahlen soll. Ich bekomme kein Bafög und kann mich somit auch nicht befreien lassen. Nun meine Fragen, wie oft im Jahr muss ich diese Gebühr bezahlen, und wie hoch ist diese? Was passiert wenn ich auf diesen Brief gar nicht reagiere?

...zur Frage

Frage zum Beitragsservice? Dürfen Sie das?

Hallo.

In dem Fall den ich beschreibe, geht es darum das eine Person A mit einer Person B ein par Monate in einer Wohnung zusammen gewohnt hat. Beide Personen haben sich gleichzeitig umgemeldet und den Mietvertrag unterschrieben.

Dann haben beide Personen Briefe vom Beitagsservice erhalten. Beide haben dies ignoriert.

Dann ist Person A auszezogen ( Person B blieb in der Wohnung) und ein Par Monate später wieder Post vom Beritagsservice bekommen. In dem ein bestimmter Betrag steht die Person A zahlen soll. Es ist aber keine Rechnung oder sonstige Aufstelungen mit angegeben wie genau der Betrag zu stande kommt. Da der Betrag für die par Monate viel zu hoch ist.

Person A hat daraufhin dort angerufen und eine unfreundliche Frau war dort am Telefon.

Person A hat Beschrieben das sie mit einer anderen Person dort gewoht hat und diese für den Beitagscervice zahen wollte.

Aber Person B hat es nie gemacht sondern auch ignoeriert. Und Person A hatte gefragt, wieso sie jetzt den vollen Betrag alleine zahlen soll. und Person B garnicht mehr zahlen muss.

Dazu hatte die Frau behaubtet Person B hätte sich bei Beitagsservice abgemeldet, so das Person A alles zahlen muss. Person A hatte gefragt wie so etwas möglich sei und wann soetwas passiert sein soll. Da es kein Sinn ergibt. Und das Person A bereit wäre die eine Hälfte zu zahlen.

Dazu konnte die Frau am telefon nichts sagen. Nur das Person A alles zahlen müssen und fragte nur ob sie in Raten Zahlen will.

Dazu jetzt die Frage ob es eine Möglichkeit gibt dagegen vorzugehen? Oder was Person A jetzt machen kann.

...zur Frage

Rundfunkbeitrag zahlen wenn Mitbewohner Bafög erhält?

Hallo Community, Ich und mein Mitbewohner sind beide Studenten. Er bekommt Bafög, ich nicht. Wir haben beide ein anschreiben mit der Aufforderung zur Zahlung des Rundfunkbeitrags erhalten. Unter dem folgenden Link ist es möglich die Befreiung vom Rundfunkbeitrag zu beantragen.

https://www.rundfunkbeitrag.de/anmelden_und_aendern/antrag_auf_befreiung/

In der Tabelle bei [405 A] sind Bafög-Empfänger aufgelistet, welche nicht bei den Eltern wohnen. Dis ist der Fall.

Nun meine Frage: Wenn mein Mitbewohner mit seiner Bafög-Bescheinigung antwortet, ist unser Haushalt dann befreit, oder muss ich trotzdem zahlen?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?