Rundfunkbeitrag nicht gezahlt. Nun Brief vom GV. Muss ich den zahlen?

4 Antworten

man muss schon ziemlich dickfellig sein um es bis zur vollstreckung kommen zu lassen. unabhängig davon das ihr beide negative einträge in die schufa bekommt, wegen so einem verhalten.

dein freund muss briefe schreiben. es geht um sein konto. ein 2-zeiler hätte gereicht ich, xy, beitragsnummer gebe an, dass ich seit - datum xx - mit meiner partnerin zusammenwohne. dann wäre er ab einzug oder ab zwangsanmeldung  abgemeldet worden. also sollte er zügig dieses schreiben aufsetzen, deinen namen und beitragsnummer angeben und gut.

weiterhin ist es mehr als dumm einem gerichtsvollzieher auch noch blödsinn zu schreiben. ob ihr zahlen wollt oder nicht ist dem völlig egal. der will sehen, dass ihr die sache in klärung habt oder er will geld sehen. wenn ihr dem nicht schnurstracks nachkommt und mit dem sprecht, werdet ihr geladen. kommt ihr dem nicht nach, holt euch die polizei und zwingt euch im gefängnis so lange bis ihr mit dem gerichtsvollzieher kommuniziert.

warum also verhält man sich so? übrigens hilft ein dauerauftrag auf monatlich eingestellt dabei, die beiträge zu vergessen und massiv schulden aufzubauen in form von mahngebühren, säumnis- und vollstreckungskosten. agiert mal bissel wie erwachsene.

- nicht zu vergessen - sollte es heißen.

0

Einer wird schon regelmäßig zahlen müssen. Wenn Ihr es nicht tut, müsst  Ihr eben die Folgen tragen. Mit Abzocke hat es nichts zu tun, eher mit Eurer Unzuverlässigkeit.

Hoffe auf positive Antworten von Euch.

Da muß ich Dich enttäuschen.

Ganz am Anfang habe ich denen mal geschrieben,dass ich die schon zahle und er das deswegen nicht muss

Das hätte Dein Freund tun müssen.

http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/buergerinnen_und_buerger/index_ger.html

Nie regelmäßig,aber nach diversen Mahnungen dann doch auch wieder...

Wer so seine Verbindlichkeiten bezahlt muss, früher oder später, mit dem Besuch des Gerichtsvollziehers rechnen.

Wir haben sofort an die Abzocker geschrieben was das soll

Das sind keine Abzocker sondern die setzen die Richtlinien eines Staatsvertrags um.

Man bekommt doch am Anfang immer dieses Schreiben,mit dem man sich anmelden kann/muss. Das haben wir damals abgeschickt,mit der Angabe meiner Beitragsnummer und der Angabe dass mein Freund das somit nicht mehr zahlen muss.

ICH zahle nicht regelmäßig die Gebühren, der GV will aber nichts von mir sondern von meinem Freund,der wie geschrieben nichts zahlen muss. 

Meines Erachtens nach sind es Abzocker,wenn sie von zwei Personen,die in der selben Wohnung wohnen,Geld wollen

0
@saharaK

der wie geschrieben nichts zahlen muss. 

Einer muß aber zahlen und da Du nur sporadisch zahlst und er überhaupt nicht reagiert hat, haben sie ihn jetzt an der Kandare.

Merke, Aussitzen von Problemen löst sie nicht.

0
@baindl

dann liegst du wohl falsch und denst nur du hast einen zettel abgeschickt. wäre dem so gewesen, hätte man das ja bearbeitet. hast du aber nicht abgeschickt.

0

Wie kann ich der GEZ/der Rundfunkgebühr "entkommen"?

Hallo, an alle, die brav ihre Beiträge zahlen WOLLEN und nicht nach einer Lösung suchen, wie man diesen Zwang nicht mehr zahlen muss und alle die jetzt hier meckern wollen dass ich es nicht einsehe zahlen zu müssen: bitte ignoriert das hier einfach. Das hier ist für Leute, die sich auskennen bzw. mir bei meinem Problem weiterhelfen können/ein ähnliches Problem haben/hatten.

Ich befinde mich in Ausbildung, beziehe allerdings kein BAB oder ähnliches, was mich von der GEZ (bzw. den Rundfunkgebühren, werde ich jetzt mal weiterhin als GEZ bezeichnen) nicht befreit. Warum ich es nicht einsehe zu zahlen? Ich besitze kein Auto, kein Radio, und habe nur einen alten Fernseher, der nicht mal angeschlossen ist (nur für die Playstation) und schaue seit über 3 Jahren kein TV mehr, soll aber trotzdem 17,50€ IM MONAT bezahlen, und das als Auszubildende die alleine wohnt..

Ich habe natürlich keinen Service der GEZ "bestellt", werde aber trotzdem zum zahlen gezwungen, auch wenn ich weder einen Vertrag mit denen habe, noch eine Leistung von denen bekomme, was ja schon sehr unfair ist. Meine Frage ist, wie ich dem ganzen Schwindel jetzt "entkommen" kann, wie ich mich wehren kann?

Ist das überhaupt alles rechtens? Ich hab denen ja auch nicht meine Adresse gegeben, die haben sie wohl vom Amt, dürfen die das überhaupt, wegen Datenschutz und so?

Ich habe vor einiger Zeit mal aus dem Internet einen Text an die GEZ geschrieben, mit viel Fachwissen... Die GEZ konnte sich aber erfolgreich dagegen wehren, da ich seitens des Forums aus dem ich den Text hatte keine Unterstützung mehr bekam und mich selber nicht damit auskenne.. Habe mehrmals geschrieben wegen Befreiung, aber das geht ja auch nicht.

Mittlerweile wurde eine Zwangsvollstreckung eröffnet, ich soll am 10.01.17 eine Vermögensauskunft abgeben. Was genau heißt das, muss ich das machen, und was passiert, wenn ich es nicht mache? Wie komme ich aus dem ganzen raus? Das ist definitiv nicht ok, was die da abziehen..

Hat jemand Erfahrung damit, wie man sich dagegen wehren kann?

Vielleicht kann ich auch nach Fehlern suchen, habe gehört, dass die Zwangsvollstreckung von einem Richter unterschrieben werden muss? Stimmt das, und habt ihr noch mehr solcher Punkte?

Hoffe auf eure Hilfe..

Liebe Grüße

Janine

...zur Frage

Muss ich Rundfunkbeitrag zahlen wenn ich mit meinen Eltern zusammenwohne die den ermäßigten Beitrag zahlen?

Hallo, Meine Eltern zahlen den ermäßigten Rundfunkbeitrag, weshalb ich jetzt einen Brief bekommen habe der mich dazu auffordert den ganzen Rundfunkbeitrag zu zahlen. Ich bin seit dem letzten Jahr volljährig und habe dieses Jahr mein Abitur gemacht. Muss ich jetzt wirklich den GEZ bezahlen? Ich wurde schon an einer Uni angenommen und habe auch schon Bafög beantragt. Ich lebe immer noch bei meinen Eltern und habe auch kein eigenes Einkommen falls das was ausmacht.

...zur Frage

Bekommt man als GEZ-Muffel einen Schufa-Eintrag?

Hallo,

da ich keinen Fernseher oder Radio besitzte und mangels FestnetzInternet auch nicht die Mediatheken der öffentlichen rechtlichen nutze, zahle ich höchst ungern Rundfunkgebühren.

Ich ignoriere die Briefe von der ARD eigentlich immer, bis dann ein Schreiben vom Gerichtsvollzieher kommt. Und zahle dann unter Vorbehalt (für den Unwahrscheinlichen Fall, dass das doch noch irgendwann gekippt wird.)

Ich Frage mich nur, ob das längere nicht bezahlen der Rundfunkgebühren bei der Schufa gemeldet wird?

...zur Frage

Rundfunkbeitrag befreiung 50?

Hallo ! Ich bin 23 Jahre und habe einen Behindertenausweis ! 50 % Ich bin von dem Rundfunkbeitrag befreit. Ich wohne mit meiner Mutter zusammen in einer Wohnung, muss meine Mutter dennoch Rundfunkgebühren zahlen ? Und wenn ja wieviel?

Danke im Voraus !

...zur Frage

Rundfunkgebühren gestückelt zahlen möglich?

Hallo,

die Rundfunkgebühren betragen derzeit 17,50€. Kann ich theoretisch auch zweimal 8,75€ überweisen. In Summe wären das schließlich auch 17,50€.

Mein eigentliches Ziel ist es, den Rundfunkbeitrag in 1-Cent-Überweisungen zu tätigen, also 1750 Überweisungen zu tätigen.

Viele Grüße

Tobias

...zur Frage

Rundfunkbeitrag sowohl als Unternehmen als auch privat zahlen?

Ich bin selbstständiger Landwirt und zahle bisher vom privaten Konto den Rundfunkbeitrag für meinen Privathaushalt. Auf meinem Grundstück ist auch die Betriebsstätte.

Ich habe einen Brief vom Beitragsservice bekommen, in dem steht, ich habe meine Betriebsstätte noch nicht angemeldet.

Bedeutet das, ich muss für den Landwirtschaftsbetrieb nochmals einen Beitrag zahlen? Habe einen Pkw und keinen Mitarbeiter, also 5,83€?

Muss ich außerdem nachzahlen für die Zeit seit dem 01.01.2013?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?