Rundfunkbeitrag in einer Studenten WG mit Bafög?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da der minderjährige Mitbewohner ohnehin derzeit nocht beitragspflichtig ist und der andere als BAföG-Empfänger auf Antrag von der Beitragspflicht befreit werden kann, bist du offensichtlich der Einzige, der den Rundfunkbeitrag für die Wohnung zahlen muss. Die Befreiung des BAföG-Empfängers wirkt nach der gesetzlichen Regelung leider nicht auch zu deinen gunsten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht befreit bist dann musst du zahlen. Nur weil die anderen zwei eine Befreiung haben gilt das nicht automatisch auch für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KleeneFreche 29.11.2016, 17:49

man bezahlt aber pro wohnung und nicht pro Kopf. Ich zahle auch keine, da mein Freund schon für diesen Haushalt bezahlt, obwohl ich auch nicht davon befreit bin ^^

0

Klar, pro Wohnung fällt ein fester Rundfunkbeitrag von 17,50 € monatlicher an...egal wieviele Leute da wohnen und wieviel Geräte ihr habt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn auch nur EINER der Mitbewohner zahlen muss und sich nicht über Bafög davon befreien lassen kann, dann muss gezahlt werden.

Ob er das alleine zahlt oder ihr es ein bisschen verteilt, ist vollkommen eure Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenns nur von.. nem Bekannten. Mitbewohner war befreit und selbst nie Post bekommen, wsl weil Adresse aus der Kartei draußen ist. Als BAföG Bezieher muss man ohnehin nicht Zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der der zahlen kann, muss auch zahlen. Also in dem Fall du. Wobei ich es bei Studentenwerken nur so kenne, dass das eh schon in der Miete mit drin ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rundfunkbeitrag fällt grundsätzlich an, wie Ihr den umrechnet oder aufteilt....? Müsst Ihr Euch einigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?