Rundfunkbeitrag für alle?!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Von der neuen Regelung halte ich auch nix.. Keine Ahnung was die Leute, die am längeren Hebel sitzten sich dabei gedacht haben.. Die neue Regelung ist ab dem 01.01.13 in Kraft getreten.. vielleicht ändert sich ja im laufe der Zeit was.. jetzt muss du leider zahlen.. ob du die öffentlich rechtlichen Sender in Anspruch nimmst ist irrelevant.. lg

Das Bundesverfassungsgericht hat am 12.12.2012 darauf hingewiesen, dass die Möglichkeit besteht, einen Härtefallantrag zu stellen. Das habe ich gemacht und einen Antrag auf Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht aus religiösen Gründen gestellt. Dokumentiert ist das ganze auf http://helmutenz.wordpress.com/

Da können wir leider alle nichts gegen tun. Ich muss den Quatsch jetzt leider auch zahlen. Außer du bekommst Hartz4. ich weiß aber nicht wie das bei Wohngeld und Kindergeldzuschlag ist, also ob man dann auch eine Befreiung bekommt. Bei uns ist das nämlich so, das mein Lebensgefährte arbeitet und ich Wohngeld bekomme und Kindergeldzuschlag. Wohnen aber in einem Haushalt. Evtl weiß jemand ja ob man da trotzdem eine Befreiung bekommt.?

das wurde umgewandelt zu einer gebühr die je wohnung fällig wird, das system ist "wasserdicht" es sei denn sie wären blind, taub oder sonstiges...klagen sind schon zigfach anhängig, von da her können sie nur abwarten...

sie kommen nicht davon los....

Ich kopiere Dir den Text ´rein, den ich öfters verwende.

Als klassisches GEZ(seit 1.1.2013 Beitragsservice)-Opfer zahlst Du pro Monat automatisch 17,98€ pro Haushalt - egal, wie viele Geräte Du in der Wohnung hast oder wer alles darin wohnt - und egal, ob Du überhaupt Geräte hast.

Das "erklärt" sich mit dem Auftrag der Informationsversorgung des Bürgers gemäß Grundgesetz. Mir ist nur nicht klar, was an ein paar Nachrichten 7,5Mrd € kostet. Tatort, Illner, etc. kann ich nicht wirklich zur Informationsgrundversorgung zählen.

Auch der Hinweis auf neue Geräte (PC und Handy im Internet) ist geheuchelt. Niemand zwingt die ÖR dazu einen Internetauftritt zu bauen. Wenn es um die Grundversorgung geht, reicht ein Radio - welches definitiv billiger als ein PC oder Handy ist. Damit sind auch die "Ärmsten" in der Lage sich zu informieren.

Gegen diese Wegelagerer gibt es also zunächst keinen Weg.

Aber!

Es werden immer mehr Klagen gegen diese Abzocke und im Internet findest Du genug Beiträge, die sich mit dem Thema auseinandersetzen:

In Kürze hier ein paar Hinweise: - Zahlung nur unter Vorbehalt (Vorbehalt per Einschreiben mit Rückschein einmal einreichen). Damit sicherst Du Dir die Möglichkeit die Kohle zurückzufordern, wenn eine gesetzliche Klärung entsprechend entscheidet. - Widerspruch gegen jeden Bescheid einlegen. - Wenn der Widerspruch abgelehnt wird, beim VGH klagen (kostet nicht viel) - Zahlen so spät es geht - und nur per Verrechnungscheck. Das Straßenräuber-Pack soll arbeiten.

Es gibt noch mehr, doch das findest Du alles im Internet.

Xzitrap 23.01.2013, 12:13

Ich bin voll deiner Meinung ich werde es genau so machen :) danke dir .

0
Xzitrap 23.01.2013, 12:17

Bei dem Schreiben ist noch ein Antwortbogen beigelegt worden, welcher befragt wie ich meine Zahlungen leisten möchte. Ist das schon ein Vorbehalt ?

0
kalanak 23.01.2013, 13:28
@Xzitrap

Den Vorbehalt in einem extra Schreiben und per Einschreiben mit Rückschein.

Den Vorbehalt brauchst Du unbedingt, um Dein Geld zurückfordern zu können, wenn die Gangster endlich geknackt sind.

Der Anspruch verjährt übrigens nach drei Jahren. Da gibt es aber auch etwas dazu im Internet.

0

Das alte Dauerbrennerthema mit der GEZ (heißt jetzt zwar anders, bleibt aber der gleiche verbrecherische Verein): ja, stimmt, ab 01.01.2013 ist für jeden Haushalt Gebühr zu entrichten und Du wirst bei eigenem Hausstand keinen Weg finden, drumrum zu kommen...

Das reine NICHT NUTZEN befreit absolut nicht von der Zahlungspflicht, dann hätte ich ja auch noch nie zahlen müssen ;-)

Welche Abmeldegründe bestehen kannst du auf der entsprechenden Homepage nachlesen!

Es ist Pflicht, diesen Beitrag zu bezahlen. Ist eine neue Gesetzänderung, die 2013 in Kraft getreten ist. Der Beitrag gilt jetzt für einen Haushalt, nicht für eine Person. Sprich, jeder Haushalt bezahlt.

Xzitrap 23.01.2013, 12:08

Der Staat wird immer dreister!...

0

Da wirst du nicht drumrum kommen. Wer soll denn kontrollieren ob du nicht doch mal Fußball im ersten anschaust ? Man kann nicht jedem einzelnen Wunsch nac hgehen zumal es sich hier nicht um eine Benachteiligung handelt, jede Wohnung muss zahlen auch wenn kein Fernseher vorhanden ist. Pech gehabt

Es ist ganz einfach, wandere aus!

Bist du nicht ein Harz 4 Opfer haste Pech.

Kannst versuchen zu Klagen.

Ich will's auch net diese Oma Kanäle muss trotzdem Zahlen.

Diese Gangster

Du musst nichts bezahlen Was sollen dir denn an tuen Sollen die zu Millionen Leuten einen Gerichtsvollzieher hinschicken So viel Geld haben die nicht das alle im voraus zu bezahlen

Jorgfried 09.02.2013, 22:22

Es gibt keine Millionen Zahlungsverweigerer und die Gerichtsvollzieher sind bei weitem nicht ausgelastet.

0
1989Kriss 12.02.2013, 18:29
@Jorgfried

Träum schon weiter Von was soll der Rundfunk das den bezahlen? Selbst wenn sie es zurück bekommen würden in Vorkasse müssen die immer treten

0

Was möchtest Du wissen?