Rundfunkbeitrag Befreiung als Student?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, 

nein ohne staatliche Förderung auch keine Befreiung. 

Du kannst aber einen KfW-Kredit aufnehmen um a) deine Verwandten zu entlasten b) Kindergeldwegfall zu kompensieren und c) um solche Sachen wie Rundfunkgebühren zu zahlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UserZEROONE
10.07.2017, 17:56

Zum kommenden Semester (ab Oktober) werde ich einen Nebenjob (HiWi) an der Uni haben. Somit könnte ich den Kredit möglichst klein halten und dennoch von den Gebühren befreit sein - Danke für den Tipp!

0

Du kannst leider nicht befreit werden. Weil du kein BAföG mehr beziehst, gibt es keine normale Befreiung nach § 4 Abs. 1 Nr. 5 a Rundfunkbeitragsstaatsvertrag mehr.

Leider funktioniert auch die Härtefallbefreiung nach § 4 Abs. 6 Rundfunkbeitragsstaatsvertrag nicht. Diese ist für besondere Härtefälle gedacht, die der Gesetzgeber bei der Schaffung der Befreiungsvorschriften vielleicht übersehen hat. Nach der eindeutigen Rechtsprechung aller Verwaltungsgerichte hat der Gesetzgeber aber die Fallgruppe der Studenten, die ihre Regelstudienzeiten überschritten haben, nicht übersehen, sondern bewusst von der Befreiung ausgeschlossen. Die Befreiung soll nämlich nur derjenige bekommen, der nach entsprechender Prüfung seiner Einkommens- und Vermögenslage eine staatliche Sozialleistung bezieht.

Dagegen werden Fälle von bloß geringem Einkommen schon seit April 2005 nicht mehr durch eine Befreiung begünstigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was mir einfällt, wäre eine Antrag auf Härtefall zu stellen. Aber ob du damit erfolgreich bist, kann ich dir leider nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.... keine Möglichkeit, so meine Erlebnisse. Die lassen pfänden.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?