Rundfunkbeitrag - Mieter befreit - muss ich zahlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja,muß Du! Du bist ja nicht befreit,nur er. Das es Dein Zweitwohnsitz ist,spielt dabei keine Rolle!

Ein Haushalt muss Gebühren zahlen, nicht eine Person. Ist dieser Haushalt befreit und es ändert sich nichts an den Gegebenheiten des Hauptmieters, muss auch ein "Besucher" nichts zahlen. Dabei ist völlig egal, wieviele Fernseher es gibt.

Es sei denn, Du verdienst Geld, so dass Du statt des Hauptmieters die Gebühren zahlen kannst, Dann musst Du!

0

Hallo,

da die Richtlinien und die Methoden der GEZ an Geld zukommen unsozial sind, solltest du besser einiges beachten.

  • Warum und bei wem willst du die Wohnung deines Freundes als Zweitwohnsitz angeben?

  • Einwohnermeldeämter, die Post und andere Einrichtungen stellen Daten zur Verfügung, nicht selten werden diese auch verkauft.

  • Es ist nicht wichtig für die GEZ, ob der Hauptmieter bereit ist, sondern ob mehr als ein Fernseher vorhanden ist.

  • Hier noch ein Tipp für Alle!

  • Sollte es klingeln und ein GEZ-Mitarbeiter, möchte etwas " Prüfen" , so muss man diese Leute auf keinen Fall in die Wohnung lassen.

  • Hier gilt das Hausrecht des Mieters!

  • Die GEZ ist weder eine Behörde oder Ähnliches!

  • Die "Mitarbeiter" sind Freiberufler und erhalten eine Provision, wenn sie einen Vertrag abschließen.

Infos findest du auch jede Menge im Internet. Einfach mal googlen: "Abzocke GEZ"

Als Student bist du doch auch befreit. Auch für deinen Hauptwohnsitz.

Fazit: Der GEZ ist es egal das man bereits fürs Fernsehen und Radio hören bezahlt. Hat man an einem anderen Aufenthaltsort die Möglichkeit einen Fernseher zu betreiben, muss man zahlen.

So zahlt auch jedes Hotel Tausende von Euro, wenn ein Fernseher auf dem Zimmer steht. Obwohl der Gast ja bereits mtl. für sein eigenes Gerät zur Kasse gebeten wird und wohl kaum zuhause und im Urlaub gleichzeitig Fernsehen kann.

Am Besten du googlest einfach mal. Hier findest du auch jede Menge Berichte und Erfahrungen von Leuten, die in ähnlicher Lage waren und Tipps wie du dich wirkungsvoll gegen die Machenschaften der GEZ wehren kannst.

Sehr Hilfreich sind auch Musterschreiben und Vorlagen zum Downloaden.

Ergänzung: Mittlerweile spielt es keine Rolle mehr,wieviele Rundfunkgeräte in einem Haushalt sind. Es wird nach Haushalt berechnet,egal wieviele Leute und Geräte. Ist der eine befreit,gilt das nicht auch für den anderen mit!

0

"Als Student bist du doch auch befreit. Auch für deinen Hauptwohnsitz."

Nein bin ich nicht, seit dem 1.1.2013 kann man sich nur als Student befreien lassen, wenn man Bafög bezieht, und das beziehe ich nich (bin 30).

Und es geht seit o.g. Datum nicht mehr nach den Geräten, sondern nach Haushalt, egal ob geräte da sind oder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?