Rundfunkbeitrag - Befreiung oder doch zahlen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

es gibt eine Seite www.rundfunkbeitrag.de und dort die Spalte: Befreiung dort mußt du klicken. Es sind sämtliche Befreiungsgründe aufgeführt. dann die Rundfunknummer eingeben. Wenn du nicht zahlst kommt irgendwann ein Beitragsbescheid, gegen den kann man in Widerspruch gehen. Es gab auch schon erfolgreiche Begründungen. Dieser neue Rundfunkbeitragstaatsvertrag ist eine Riesen...........ei. Meine Meinung.

Nein eine Befreiung in deinem Fall gibt es nicht du musst die Gebühr zahlen. Denn du bekommst ja nichts vom Amt.

Grundsätzlich können sich bestimmte Gruppen vom Rundfunkbeitrag befreien lassen, recherchiere einfach mal online, ob du dich abmelden "darfst". Falls du noch weitere Tipps und Tricks suchst, wie du von deinem Azubi-Status profitierst, schau auf wirtschafswerlstatt.de vorbei. Hier findest du im Bereich Geld einige nützliche Hinweise.

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Viele Grüße, dein Team von wirtschaftswerkstatt.de

Nein, denn du bekommst ja nun mal kein BAB. Du bekommst Geld von deinem Vater und Ausbildungsgehalt. Davon musst du dann die 17 EUR zahlen. Müssen andere ja auch. Also hab dich nicht so :)

Hab dich nicht so ist gut. Ich hab jetzt schon Probleme mit dem Geld und bin froh wenn ich Ende des Monats noch 40 Euro übrig habe.. diese 230 Euro im Jahr sind für mich ne Menge Geld...

0
@goldenowlto

Aber bevor man auszieht, muss man ja kalkulieren, was man alles bezahlen muss und das fällt da ja mit rein. Und du kannst auch gerne diesen Kommentar beanstanden ;) Aber es ist nun einmal Fakt, dass man bestimmte Dinge einfach vorher berücksichtigen muss, wenn man sich entscheidet auszuziehen

0

Wenn du keine Ausbildungsförderung erhälst, dann bist du NICHT von den Rundfunkbeiträgen befreit, musst also die 17,x€ im Monat zahlen.

Die musst du bezahlen. Dafür bekommst du u.A. ja auch die 270€.

Was möchtest Du wissen?