Rundfunkbeiträge nachzahlen?

4 Antworten

Zum Ersten, du hast dich falsch verhalten, denn als die dir geschrieben haben, als du bei deiner Schwester gewohnt hast, hast du einfach gedacht, die finden schon selbst raus, dass ich nichts zahlen brauche. Aber es ist eben umgekehrt, so lange man selbst nicht erklärt, wie die Umstände sind, geht man davon aus, dass zu zahlen ist. Und später ist es eben nicht mehr so einfach zu beweisen.

Ich wüerde daher jetzt einfach mal hingehen und denen einen Brief schreiben, ob du genau erläuterst, wo du ab Januar 2013 jeweils gewohnt hast und was du bezahlt hast. Ich hoffe mal, du hattest nie einen 2. Wohnsitz angemeldet, denn dann musst du wirklich doppelt zahlen für beide Haushalte.

Also z.b Jan - Apr 13, wohnhast im gemeinsamen Haushalt der Eltern, (Name, Adresse), Gebühren wurden durch (Name) in dieser Zeit entrichtet,. Mai 13 - Nov 13, wohnhaft im gemeinsamen Haushalt mit Schwester und Schwager, Gebühren bezahlt für Haushalt durch (Name). Ab Dez 13 EInzug in eigene Wohnung, Gebühren von mir bezahlt ab Dez. 13.

Die können ja vielleicht Ummeldungen registrieren, aber die können doch nicht hellsehen, ob jemand in einem eigenen Haushalt lebt oder eben nicht. Das muss man denen schon mitteilen.

Ab wann du gezahlt hast, kannst du nachweisen und dass deine Schwester gezahlt hat, bzw. deine Eltern,das können die mit den Namen und Informationen überprüfen, notfalls könnten sie die Schwester anschreiben und um bestätigung bitten.

Aber du kannst doch nicht erwarten, wenn du keine Stellung nimmst, dass jeder über alles Bescheid weiss und dich dann über Nachforderungen aufregen. Es wird dir im Leben noch oft passieren, dass unangebrachte Forderungen an dich gestellt werden, wem das zu viel Aufwand ist, das richtig zu stellen, der muss am Ende dann halt zahlen. Fehler werden immer wieder vorkommen, aber man muss das eben klären und nicht hoffen, dass sich immer alles von ganz alleine erledigt.

so ist nun mal die gez. da bleibt dir nichts weiter übrig als den betrag zu zahlen. denn die können einen sogar in den knast bringen. die haben Narrenfreiheit. können tun und lassen was sie wollen. und das schlimmste ist, man kommt gegen die noch nicht mal an.

das merke ich auch :/ Ich finde es echt krass wie viel Freiheit die haben und das die einem null entgegen kommen oder Verständnis für die Situation zeigen. Hatte trotzdem die Hoffnung, dass jemand evtl dieselbe Situation hatte und es sich irgendwie anders geklärt hatte.

1

auch Blödsinn

0

Seit 1. 1. 13 zahlt jeder Haushalt diese Gebühr. Als Du noch zu Hause gelebt hast, zahlten sicherlich Deine Eltern, dann bist Du zu deiner Schwester gezogen und da hat diese die Gebühr bezahlt. Jetzt lebst Du allein und zahlst selbst diese Gebühr. So wie Du schreibst. Diese Rundfunkgebühr DARF NUR 1 MAL pro Haushalt erhoben werden! Das sollte aber die GEZ wissen, steht auch so im Rundfunkstaatsvertrag. Da Du Azubi bist und sicher wenig Geld zur Verfügung hast, rate ich Dir, stelle bei der GEZ eine Rundfunkgebührenbefreiung oder Ermäßigung. (kommt drauf an,wie hoch das Einkommen ist)

d.h. wenn ich nachweisen kann, dass entweder meine Schwester oder ihr Ehemann für die Wohnung am zahlen ist/war, würde dann theoretisch gesehen mein Beitrag halt entfallen, richtig? Dann werde ich sie mal nach ihrem Beitragskonto fragen und das der GEZ vorliegen.

Danke auch für den Tipp mit Rundfunkgebührenbefreiung oder Ermäßigung. Ich bin auch grade dabei BAB zu beantragen weil es manchmal recht eng wird mit dem Geld.

0
@AgentLee

Ja, brauchst Du Dir nur die Beitragsnummer geben lassen. Unter dieser Nummer werden die Zahlungen bei der GEZ (jetzt Rundfunkbeitragsservice) gespeichert

0

Zahlung der Rundfunkbeiträge?

Hi, also ich hab da n kleines Problem..

und zwar bin ich Azubi und war (bis vor kurzem) GEZ-Beitragsbefreit vom BaFöG-Amt. Jedenfalls galt mein alter Bescheid bis zum 7.2013, hätte ab dem 08.2013 eine neue Befreiung vom BaFöG-Amt gehabt, hab aber durch Umzugsstress im August total versemmelt, das Ding wegzuschicken :( Nun kam vor ein paar Tagen (November 2013) ein Brief in die neue Wohnung geflattert, ich soll den Beitrag von 53,94 Euro, welcher bis zum 15.11.2013 fällig wäre zahlen. Unter dem errechneten Gesamtbetrag ,neuerdings für meine erste Wohnung, steht der Zeitraum vom 08.2013 - 10.2013 da.. Auf der Rückseite dieses Anschreibens ist eine kleine Tabelle aufgeführt: "Staffelübersicht zu den Rundfunkbetrieben für Betriebsstätten", worunter in der 2. Zeile folgendes aufgelistet ist: Beschäftigte pro Betriebsstätte: 9-19 (?!) Staffel: 2 Beitragshöhe pro Monat in Euro: 17,98 Beitragshöhe für 3 Monate in Euro: 53, 94 Euro. Ich hab da jetzt n Brief vorbereitet für die GEZ, indem ich nochmal ein Befreiungsformular ausgefüllt hab un die Befreiungsbestätigung vom BaFöG-Amt hab ich da ebenfalls noch dazu gelegt... - Wäre das richtig, wenn ich die 2 Sachen (wenn auch nachträglich) noch wegschicke, oder sollte noch was anderes beigefügt werden? - Und muss ich diesen 53,94 Euro-Beitrag wirklich überweisen (Da ich in dieser Zwischenzeit nicht 'befreit' war, da ich das verrissen habe)?

Falls dies hier nicht der einzige Beitrag zu einem solchen Thema sein sollte, verweist mich bitte auf den Link des selben Problems..

Vielen Dank für die Antwort und die eventuelle Hilfe! :)

Eudoraa

...zur Frage

Muss ich für die postanschrift rundfunkbeiträge zahlen?

Wohne woanders habe aber die wohnung als reine postanschrift muss ich dafür rundfunkbeitrag zahlen . da wo ich wohne zahlt schon jemand rundfunkbeitrag . kennt sich jemand damit aus? LG Fred

...zur Frage

GEZ (Rundfunkbeiträge) nach Wohnungsauszug nachzahlen?

Hallo Leute,

und zwar.. bin ich 2012 in meine eigene Wohnung gezogen. Habe aber nicht lange dort gewohnt und wohne bereits seit einem Jahr wieder bei meiner Mutter, die schon Rundfunkbeiträge bezahlt. Jetzt kam heute aufeinmal eine Mahnung, dass ich rückständige Rundfunkbeiträge in Höhe von 323,64 EUR nachzahlen muss. Die können mir doch gar nicht nachweisen ob ich ein Fernseher in meiner alten Wohnung hatte bzw es kam auch nie jemand vorbei. Abgesehen davon wohne ich wie gesagt schon seit einem Jahr nicht mehr dort. Muss ich jetzt trotzdem zahlen?

...zur Frage

Muss ich GEZ-Gebühren nachzahlen?

Liebe Alle, ich habe Anfang Juli 2015 in die WG von meinem alten Wohnort eine Rechnung von der GEZ über 572,96€ bekommen, Zitat "Ihre Rundfunkbeiträge sind zum 15.07. fällig. Bitte überweisen Sie 572,96€ (…)". Darin war NICHT aufgeführt, wie sich der Betrag zusammensetzt… Allerdings zahlt schon jemand für diese Wohnung und das habe ich auch mit der jeweiligen Beitragsnummer etc. nachgewiesen, als kurz nach meinem Einzug Anfang 2014 der erste Brief kam. Seit April 2015 wohne ich in einer anderen Stadt, ebenfalls in einer WG, für die auch bezahlt wird, was ich auch nachgewiesen habe. Kann jemand erklären, wie es zu dieser absurden Rechnung kommen kann (übrigens kam der selbe Brief gleich zwei Mal)? Auf Fälschung habe ich den Brief überprüft, aber er scheint echt zu sein … Danke für Tipps und Hinweise!

...zur Frage

Hallo, muß ich für mein Geschäft rückwirkend Rundfunkbeiträge zahlen?

Ich habe heute ein Schreiben vom Beitragsservice bekommen. Ich soll das Geschäft meiner Frau anmelden. Das Geschäft besteht seit 2012 und ist in unserem Privathaus. Für das Haus wird ein rechtmäßiger Beitrag gezahlt. Das Geschäft war bisher nicht angemeldet. Zusätzlich wird unser Geschäft zum 01.01.2017 wieder abgemeldet und besteht dann nicht mehr. Meine Frage, muss ich mich noch anmelden und wenn ja zu welchem Datum? Die erwarten die Rücksendung der Unterlagen bis zum 19.12.2016. Meine Idee wäre ja, den Brief im Januar zurückzusenden und dann den punkt anzukreuzen "Ich habe kein Gewerbe anzumelden", da es ja zu diesem Zeitpunkt wieder abgemeldet ist.

...zur Frage

Warum ist GEZ-Gebühr Pflicht, warum macht ARD/ZDF das nicht wie Sky durch ein Abosystem?

Warum ist ARD/ZDF eigentlich frei empfangbar und jeder muss dafür zahlen? Die könnten ihr Signal ja auch verschlüsseln und nur wer zahlt kann es empfangen. Es gibt absolut keinen Grund warum jeder dafür zahlen soll, wenn man sich es nicht anschaut. Die könnten das auch verschlüsseln wie bei Sky oder anderen Bezahlsendern. Ich halte das für Abzocke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?