Runde Rötung im „Intimbereich" beim Hund, was ist das und wie bekommt man sie wieder weg?

7 Antworten

Es kann unterschiedliche Ursachen haben, ein Zeckenbiss, Flohbiss, er legt sich auf den Boden und schleift sich entlang, ein Pickel, Anfang von Krebs -kann mal dick werden und wieder verschwinden, das man da gar nicht dran denkt und er geht innerlich weiter- oder (weitere) innere "Ursachen" usw. usw.

Du solltest es auf jeden Fall weiter hin beobachten, frisst er denn normal, wie ist sein Sozialverhalten, usw. Mit der Zeit, wenn es nicht weggeht und es immer wieder kommt, sollte es auf jeden Fall mal von eurem/ein Tierarzt angeschaut werden, um schlimmeres zu verhindern.

Ohne Bild, kann man nicht sehr viel dazu sagen, Tierarzt, ist der beste Ansprechpartner.

"Runde Rötung" könnte von einer abgefallenen Zecke herrühren. Was evtl. eine Borreliose bedeuten könnte, (nicht muss !)  die natürlich behandelt werden muss. Kann ebenso ein harmloser Pickel sein. 

Wichtig wäre es zu beobachten ob er sich wesensmäßig verändert hat.

Ist er schlapp müde, oder fit wie immer?

Sollte unbedingt von einem Tierarzt begutachtet werden .

So "ins Blaue" hinein kann man das absolut nicht sagen. Zumal man weder Patient noch die rote Stelle kennt. 

Woher kann die Rötung kommen und wie bekommt man sie wieder weg ?

das kann nicht mal ein Tierarzt sagen ohne den Hund untersucht zu haben. 

Geh zum Tierarzt!

Zittert mein Hund weil er heiß ist?

Hallo , mein Hund (Rüde) ist total heiß und möchte die ganze Zeit meinen Arm **** , jetzt zittert er die ganze Zeit . Ist es weil er nicht befriedigt wird ?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

mein 2 jahre alter old english Bulldog Rüde zittert immer aber nur zur selben zeit seid ner woche ca

Unser Rüde fängt seid ein paar Tagen immer an um die Mittags ist nicht lange aber ich finde es schon komisch. kann mir vielleicht jemand helfen?

...zur Frage

Rüde greift andere Rüden an hilft kastrieren?

Mein Hund ist 2 Jahre alt und Zeit seine Geschlechtsreifung, gereift er anderen Rüden ohne wenn und aber einfach an! er lauft hin schnuppert und schon ist er auf 100%
kann mir nicht vorstellen woher er dass hat!!  Ich habe mich herum gehört und viele meinten Kastrieren sollte, dass Konkurrenzkampf abstellen! was meint ihr dazu?

...zur Frage

Alten Hund mit Herzinsuffizienz trainieren?

Hallo,

meine Hundedame (Münsterländer/Mittelschnauzermischling) ist nun 10 Jahre alt. Sie ist ca. 48 cm hoch und wiegt momentan 12 kg.

Letztes Jahr im November hat sie nachts plötzlich angefangen zu husten, beim Tierarzt kam dann raus dass ihr Herz rauscht, da die Kammern nicht mehr richtig schließen, und sie so eine Herzschwäche hat. Außerdem sei das Herz sehr groß. (Sportlerherz)

Sie bekommt seitdem Herztabletten und 1x am Tag eine Entwässerungstablette.

Der nächtliche Husten war auch sofort weg.

Was komisch ist :

Die typischen Symptome einer Herzinsuffizienz sind bei ihr nicht vorhanden. Beispielsweise erhöhte Müdigkeit, schnelle Erschöpfung etc.

Sie war schon immer super agil, und das Laufen macht ihr am meisten Spaß.

Mittlerweile versuchen wir sie was das Rennen angeht, zurückzuhalten, um diese starke Belastung zu vermeiden.

Das Problem ist, dass sie einfach „nicht genug bekommt“. Normale Spaziergänge reichen nicht, am liebsten würde sie jeden Tag mindestens 10 km neben dem Rad herlaufen, und nochmal 1 Stunde spazieren gehen.

Da wir eher immer sporadisch, wie es die Zeit hergab mit ihr Rad gefahren sind, und dann auch immer ca. 5-10 km um sie nicht zu überlasten, könnte man annehmen dass sie eher mäßig trainiert ist.

Tatsächlich ist es uns noch nicht gelungen, den Hund zu erschöpfen.

Bsp. Wochenende : Morgens wird eine 4 km Runde gelaufen, bei der sie wild um uns herum läuft (Sie läuft dauerhaft frei, wir wohnen auf dem Land) , und nachmittags fahren wir eine große Runde Rad, 10 km.

Sie liegt zwar nach den Runden immer rum und schläft, aber das eher als Zeitvertreib. Ein Ruf, oder einmal Schuhe anziehen reicht dass sie wieder parat steht und förmlich eskaliert vor Freude sich bewegen zu dürfen.

Meine Frage :

Wie können wir sie richtig trainieren?

Also, wie führen wir sie sanft und herzfreundlich an längere Strecken heran? (da sie die herkömmlichen gar nicht auspowern)

Wie könnte ein wöchentlicher Trainingsplan aussehen, bei dem 1- 2 Tage ohne Rad fahren oder lange Wanderungen sind? (da es zeitlich nicht immer möglich ist den Hund 2-3 Stunden zu bewegen) (Es bei herzkranken Hunden empfohlen wird, immer gleichmäßig viel Bewegung zu geben)

PS : Mit dem Rad fahren wir ca. 10-12 km/h, sodass sie locker nebenher trabt. Wenn es nach hier ginge, würde sie die ganze Zeit locker galoppieren, also um die 16 km/h.

Wir haben irgendwann aufgehört sie ständig auszubremsen, und lassen sie in ihrem Tempo vorneweg laufen. Ein bisschen mulmig ist mir dabei, ich glaube, dass sie sich selbst falsch einschätzt, und ihrem Herz damit schädigt.

...zur Frage

Wodurch kommen die Schuppen?

Mein Rüde hat seit kurzer Zeit Schuppen füttere ihn mit Wolfsblut Pferd und Süßkartoffel. Leider hat er Giardien und bekommt Tabletten die ich in Schinken (Rohschinken vom Kaufland) packe. Können die Schuppen durch Schweinefleisch kommen?

...zur Frage

Warum leckt der hund sich so dolle?

Hallo zusammen. Mir ist die letzten paar tage aufgefallen, dass sich mein hund (wolfspitz 7monate) öfters im intimbereich und rundherum leckt. Heute habe ich auch eine rötung festgestellt. Kann ich vaseline drauf schmieren? Oder habt ihr ne bessere lösung? Muss ich damit dringend zum TA? Unten noch ein bild dazu. Ich danke schonmal für die antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?