Rund ums Auto! anfängerauto etc Fragen,hilfe!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi

Wer nicht fragt bekommt keine Antwort. Und warum nicht von den Erfahrungen anderer profitieren. Du hast bei deinem Beispiel einen VW angegeben. Wenn dir die Marke als Einsteigerauto egal ist, dann kann ich aus eigenen Erfahrung zu einen Citrön Saxo was sagen: Z.B. den hier: http://www.autoscout24.de/DetailsGTM.aspx?id=196260163&cd=634427933450000000&asrc=st|fs

Mein Modell ist von 1996 und habe meinen vor sieben Jahren besorgt. Gekauft habe ich ihn mit schlapp 48 tausend Kilometern und jetzt hat er ca. 80 Tausend drauf. Motormässig gab es noch nie ein Problem. Kein Problem mit Zündkerzen, Anlasser usw. (Ich hab´s nicht so mit der Autopfelege.) Jetzt muss er wieder zum TÜV und ev geht´s noch einmal gut. Allerdings dürfte das wohl das letzte mal gewesen sein, weil der Rost untenrum immer mehr wird. Obenrum ist alles OK und nur ganz, ganz wenig Rost. Eher ansatzweise als richtige Stellen. Ansonsten sind die Autos sehr langlebig und kaum Anfällig für irgendwelche größeren Reparaturen. Hier und da mal ein Satz Scheibenwischer und das war´s. Jetzt mußte ich an der unteren Karosserie zwei Roststellen ausbessern und der Auspuff mute auch teilweise ersetzt werden. Ansonsten ist der Saxo sehr zuverlässig und für Einsteiger sehr angenehm zu handhaben. Mein Sohn hat die erste Zeit den auch benutzt und kam gut damit zurecht. Der Benzinverbrauch ist nicht zu hoch wenn du mit ein bisschen Übung fährst. Also schnelles Anfahren und spätes schallten verbrauch halt mehr Sprit. Und denk dran, das du mit hoher Wahrscheinlichkeit dir eine Beule oder Kratzer ins Auto fährst. Das ist eher Normal. Aber der Saxo steckt das eher weg und bringt dich Sicher und Günstig von Punkt A nach B. Meiner hat ein paar PS weniger und kostet ca. 82 € Steuern im Jahr.

Gruß Nino

Vielen Lieben dank Nino.Vorweg,Sei italiano? :-p Ja ich möchte soviel wie möglich lernen,und mein vater nun Ja. Der hat sich immer autos gekauft wo er nach spätestens einem Jahr dran rumbasteln musste. Daher hole ich mir eine Allgemeine erfahrung etc. :-) Wie lange hast du deinen Wagen behalten? (Bis du es eingetauscht,verkauft hast)

0
@PiaSpano

Ich habe Saxo den immer noch. Der muß die nächsten Tage zum TÜV und habe deswegen die letzten Tage zwei größere Stellen schweißen müssen. War ein bisschen Mühselig aber ging schon. Motormässig läuft das Auto noch einwandfrei. Ich hoffe, das er den TÜV schafft.

PS.: Leider nix Italiano. Keine Ahnung warum ich den Namen erhalten habe.

Gruß NIno

0
Versicherung etc?   

Also bei der Kfz-Versicherung solltest du über deine Eltern das Auto als Zweitwagen versichern lassen - hier ist die Einstufung in SF 1/2 oder besser möglich, je nach Versicherer und deren AKB, was einem Beitragssatz von ca. 60 bis 75% in der Kfz-Haftpflichtversicherung entspricht bei Neuverträgen - andernfalls muß du in der SF-Klasse SF 0 einen Kfz-Vertrag abschließen, welcher dann entsprechend teurer wird! Bei aktuellem Neuvertrag wäre dies ein Beitragssatz von ca. 80 bis 110% in der Kfz-Haftpflichtversicherung.

Mein Rat hierzu: Nimm deine Eltern, falls möglich, mit zu einem kostenlosen und ausführlichen Info-Gespräch bei einem Versich.makler in deiner Nähe. Er kann dir auch von den vielen, vielen div. Versich.gesellschaften auch verschiedene, günstige Angebote ausrechnen!

Mit Erfolg damit wünscht dir siola!

Dankeschön! Ja das werd ich defintiv tun,danke! :)))

0

prinzipiell kannst du den verbrauch nicht berechnen, sondern musst einfach schaun, was das fürn auto is (also wie realistisch die angabe ist), wo du wohnst (in der stadt mehr verbrauch als aufm land) und wie sparsam du fährst/fahren kannst (das is nämlich ganich soo einfach) - auf jeden fall kannst du aber davon ausgehen, dass dein wagen deutlich mehr verbraucht auf 100 km, wie da angegeben sind! über den rest mach dir keine sorgen, wenn der wagen alt ist lohnt sich ne kaskoversicherung eh nicht, und haftpflicht musst du so ,oder so machen.... Ein Tipp: autokauf beim händler ist zwar teurer, aber du kannst davon ausgehen, dass das angebot seriöser ist!

Dankeschön! Das heißt also,auf dem Land verbrauch ich weniger wie in der Stadt? Wohne Beispielweise in Düsseldorf. Zentrum. Woran Liegt's?

0
@PiaSpano

viel stehen und von 0 beschleunigen, das frisst am meisten sprit! am land fährt man gleichmäßiger!

0

Heftig viele Fragen auf einmal. Dein Beispiel Auto verbraucht 5,8l/ 100 km kombiniert da muß man in der Realität gut 2 ltr. zu rechnen. Die 5,8 Ltr. ist die Werksangabe die am Computer gefahren werden. Entsprechen aber nicht dem Alltagsgebrauch. 7,8ltr. x 1,50 Euro wären dann also 11,70 Euro pro 100Km. 150000 Km sind für ein Auto schon recht viel und es drohen Reparaturen. 300000 Km erleben die wenigsten Autos. Wenn Du Dir ein Auto ausgesucht hast, kannst Du beim TÜV od. Dekra einen sogenannten Gebrauchtwagencheck durchführen lassen. Kosten so um 70 Euro. Preise kannst Du dann bei mobile.de od. autoscout vergleichen, was dort vergleichbare Autos Kosten. Für die Versicherung gibt es Vergleichsportale. Dein Auto braucht mindestens eine Haftpflichtversicherung. Hoffe habe nichts vergessen.

Dankeschön! Ja ich hab auch bei autoscout diverse Angebote mir angeschaut. Ist halt schwierig dann das passende auto zu finden,da es total billig los geht aber man echt vieles beachten muss.. Was war denn dein erstes auto? Und deine erfahrung?

0

Hey du,

passt schon, du machst dich nicht zum Volldeppen. Man muss nicht alles wissen.

Also erstmal, desto höher der Km-Stand, desto schlechter. Das bedeutet soviel Km is das Auto mit dem Motor schon gefahren worden. Am besten ist ein Niedriger Km-Stand.

Zweitens, ja...wenn er 5Liter auf 100 km schluckt dann musst du Pro 100 km 5x1,50Euro rechnen. Aber das is nie sicher in der Beschreibung, da wirken noch andere Einflüsse mit und der Verbrauch kombiniert in der Regel.

Das obere hört sich doch für ein Anfängerfahrzeug garnicht schlecht an, wenn es nicht viel kostet und du wie du sagst in 2 Jahren eh ein neues möchtest, dann hol dir erstmal eines, das nicht zu schade is wenn du´s mal anfährst oder aneckst etc. Und schau vll. das du eines nimmst, für das auch die Ersatzteile günstig und schnell lieferbar sind. Ich arbeite in der Autobranche und du bekommst für nen VW Polo beispielsweise viel schneller und meist güstiger Teile her als für z.B. einen Japaner oder Franzosen wie Renault oder Suzuki oder so.

;-) hoff das hilft bisschen

Vielen Lieben Dank!

Ja ich hab das Beispiel von Autoscout24.de,da hab ich den Wagen gefunden. Gefällt mir total und ist laut Beschreibung auch Anfängerauto..

http://www.autoscout24.de/DetailsGTM.aspx?id=230612135&cd=635009482090000000&asrc=st

Könntest du mir noch Tipps geben? Allgemein zum auto und Fahren etc.?

0
@PiaSpano

Jawohl :-) sowas meinte ich. Das ist doch ein perfektes Anfängerauto.

Wenn du es probefährst und ansiehst würde ich aber Jemanden der sich gut auskennt mitnehmen, der soll sich das gut ansehen ob das 2014 dann auch gleich nochmal durchn TÜV kommt ohne das du viel neu machen musst.

Klaro... ich weip jetzt zwar nicht speziell was du wissen willst aber ich nehm dich auf meine FL auf und sobald du was wissen möchtest schreibst einfach ^^

0

Was möchtest Du wissen?