Ruht man sich heute zu sehr auf psychische Krankheiten aus?

7 Antworten

Nein, das tut man nicht. Tatsächlich sind viel mehr psychisch erkrankt als krank gemeldet. Alleine 30 % der deutschen Bevölkerung leiden an Depressionen. Nur ein Bruchteil wird behandelt. Viele leiden unter psychosomatischen Erkrankungen die durch eine psychische Überlastung ausgelöst wird und auf eine psychische Erkrankung zurück zu führen ist. Ein Ausruhen ist nicht möglich. In Behandlung ist eine Therapie eine anstrengende Angelegenheit da der Erkrankte sich auch selbst therapieren muss unter Mithilfe des Psychiaters. Leider gibt es auch Erkrankungen die geheilt werden können jedoch jederzeit wieder auftreten. Andere sind medikamentös behandelbar so der Erkrankte diese Medikamente regelmäßig einnimmt.

Das klingt als wäre es früher nicht so gewesen. Meistens fühlt man sich in so einer Situation ziemlich verlassen. Man selbst kriegt den Ar*ch nicht hoch, und auch wenn man es garnicht will wäre es einem das liebste jemand packt einen, und sorgt dafür das es voran geht. Es gibt auf jeden Fall immer mehr Leute, die behaupten psychisch krank zu sein, weil sie sich dadurch mehr verständnis, Aufmerksamkeit oder einen Bonus erhoffen. Angesichts unserer Gesselschaft wäre es aber auch nur logisch, das immer mehr Menschen seelische Probleme entwickeln.

Weis nicht es kommt echt drauf an .. Des kann ich Jezt nur an einzelnen beurteilen .. Es gibt welche die kommen ja schon nicht mehr klar weil ihr Hamster gestorben ist oder keine Ahnung generell sich alles schlecht reden unzufrieden sind .. Die sind nur zu faul was zu ändern .. Dann gibt es welche die haben ein schlimmes Erlebnis gehabt Vergewaltigung o ä da ist es logisch das dieser Mensch einfach ein Knax weg hat und das alleine niemals richtig verarbeiten kann .. Jedoch stimme ich dir dann doch wieder zu wenn es um dieses Burn out geht .. Früher haben die Menschen 12 Stunden gearbeitet und hatten keine Krankheit sondern sie haben es einfach gemacht und jz erfindet man ne Krankheit keine Ahnung warum damit man nicht mehr arbeiten gehen muss keine Ahnung sowas regt mich auf ...

Sind psychische Krankheiten eine Schwäche?

also sind es wirklich Krankheiten oder wird das alles nur total "hochgehypt" ?

Ist es ein Ausdruck der eigenen Schwäche, psychisch krank zu sein?

...zur Frage

längere Krankheiten in Bewerbung angeben oder nicht?

z. B. psychische, körperliche

Sollte man Krankheiten angeben die z. B. über 1 Jahr gedauert haben und die Schulleistung beeinflusst haben in der Zeit, vor allem, wenn es wirklich stimmt oder sollte man es lassen? Sollte man längere Krankheitsgeschichten angeben oder nur wenn sie auf die Gegenwart Auswirkungen haben?

...zur Frage

Schlafen im Nachtdienst?

Hallo :)

Es ist vielleicht eine lächerliche Frage aber irgendwie muss ich das gerade loswerden, da ich mir etwas lächerlich vorkomme. Ich arbeite in der Pflege und habe gerade Nachtdienst mit einer Kollegin. Eben hat sie mich gefragt, ob ich die erste oder die zweite Pause möchte. Dann hab ich sie verstanden, was sie meint, nämlich schlafen. Ich persönlich kann das nicht, ich schlafe ja selbst ungerne bei Freunden oder Geschwister. Dazu ist es auch noch ein ein wichtiger Grund zur Kündigung. Aber das ist "neben Sache". Denn ich weiß schon, wieso sich das hier so eingebürgert hat. Als damals noch schlimmer er Pflegenotstand in der Klinik war und die Pfleger, keine Ahnung wie viele Dienste sie hintereinander gemacht haben, haben sich halt ab und an Mal hingelegt. Aber heute ist es nicht mehr so krass und die Arbeit ist auch locker alleine zu schaffen. Man muss halt für Notfälle zu weit sein ( es ist eine Akutpsychiatrie). Aber mein eigentliches Problem ist, dass die Kollegin mein "nein , ich kann das hier nicht" mit "Aha" und hochgezogenen Augenbrauen abgetan hat. Jetzt fühle ich mich komisch, als ob ich mich als was besseres darstellen will, was ich nun wirklich nicht wollte. Sie ist schon ü20 Jahren hier und ich erst seit Dezember. Hab morgen noch eine Nacht mit ihr. Ich fühle mich angespannt. Jeder beschäftigt sich erstmal für sich, deswegen weiß ich trotzdem nicht wie ich damit umgehen soll. Ich hoffe jemand versteht was ich meine.:/

...zur Frage

Können Medikamente psychische Erkrankungen HEILEN?

Hallo, Da ich mich sehr für psychische Krankheiten interessiere stellt sich für mich due frage ob Medikammente wie SSRIs oder sonstiges Krankheiten komplett heilen können oder ob sie nur zur Symptom-Unterdrückung hergenommen werden.

Mfg

...zur Frage

Sonntag als Ruhetag oder als Werktag?

Ich würde euch gerne fragen, ob ihr Argumente für den Sonntag als Ruhetag und Argumente für den Sonntag als Werktag (also Arbeitstag) kennt und würde mich freuen, wenn ihr diese mit mir teilen würdet :3

Vielen Dank im vorraus :) <3

...zur Frage

Stress los werden.?

Ich war heute und werde nächste Woche noch hohem psychischen Stress ausgelastet sein. Ich komme seit 16:30 Uhr nicht zur Ruhe obwohl ich sitze und TV schaue. Was kann ich tun um den Stress heute los zu werden, kann nicht Entspannen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?