Ruhrgebiet Emscher?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo. Die Emscher wurde um Ca. 1840 zu einem offenen Abwasserkanal umgebaut, schuld war der Bergbau der in der gesamten Region für sogenannte Bergsenkungen sorgte. Dadurch entstanden viele Gebiete die deutlich tiefer als das Umland lagen. Um hier eine Vernässung zu vermeiden wurde die Emscher und die Nebenbäche begradigt und tiefergelegt so das das Wasser abfließen konnte. Zum Teil wurden auch Pumpwerke gebaut um das Wasser abzuführen.
Durch die damalige Stahl und Kohleindustrie stieg auch die Bevölkerung im Ruhrgebiet rasant an. Um das Abwasser abzuführen hat man die Emscher und ihre Nebenbäche ebenfalls missbraucht da der Umweltgedanke noch nicht vorhanden war.

Die Bergsenkungen sind seit Ca. 20 Jahren abgeschlossen und man ist seit Ca. 1990 dabei das Abwasser System der Emscher zu entflechten.
Das Abwasser wird in Geschlossenen Röhren zur Kläranlage geführt und die Bäche werden renaturiert.

Mehr Infos gibt es unter. Www.eglv.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Emscher wurde in früheren Zeiten zur Entsorgung von flüssigen Abfällen insbesondere durch die Industrie genutzt. Daher war das früher mal einer der dreckigsten Flüsse Deutschlands. Damit so etwas nicht wieder vor kommt, werden deren Zuflüsse überwacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berkan6772
25.10.2016, 20:47

Wann und warum haben die Menschen angefangen die Emscher zu verschmutzen?

0

Ouelle;   Holzwickede

Mündung; in den Rhein bei Dinslaken-Eppinghoven

sie ist 83km lang und ist ein Nebenfluß des Rhein

Zu lesen bei Wikipedia, dort wird auch deine andere Frage beantwortet

Viel Spaß1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?