Ruhig oder Provokant und Aufmüpfig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Partnerwahl definiert sich aus:

  •  der eigenen Kindheit (gutes Verhältnis mit den Eltern, kann dazu führen, dass man auf physiognomische Ähnlichkeiten (bewusst oder unbewusst) achtet. 
  •  der individuell "einzigartigen" Duftnote
  •  den objektiven Eigenschaften des Objekts (Symmetrie, Kinn und Stirn Abstand, kleine Nase, breiter Kiefer, großer und oder kleiner Körper u. ä.)
  •  den kultivierten "inneren" Eigenschaften des Objekts (extro-introvertiert etc.)
  •  dem Milieu (Männer in armen Ländern, oder missgestimmte oder gestresste Männer, tendieren zu "männlicheren" und oder dickeren Frauen)
  • (Studien dazu findest du im Netz (bin zu faul zum suchen)) ;-P

...............

Persönliche Meinung:

Meistens sind es die Extrover und nicht die "schüchternen" Introver, die sich ein f_ck Weib angeln. Denn die zweiten werden (vllt zu recht) als unerfahrener wahrgenommen und sind eher etwas für eine Beziehung, denn durch ihre Unerfahrenheit, würde ich sagen ;-D, 'verlieben' sie sich zu schnell und wenn die Dame tatsächlich mehr auf Spaß aus ist, kannst du dir sicher denken, dass es mit so einen Typen 'unbequem' werden kann. 

Aber klar, man sollte nicht vergessen, das auch Spaßweiber mal eine Beziehung möchten... 

....ach und schon gar nicht sollte man meine oben aufgezählten Kriterien missachten, die die eigene Einstellung beeinflussen und damit die Partnerwahl.

Von daher ;-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung bei uns ist das so meistens sind das "richtig heftige" typen (meist Ausländer) die eine Freundin haben ich weiß auch nicht warum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soprahin
30.04.2017, 18:33

Aber welche "Mädchen" sind das denn? ^^

0

Es kommt ganz auf das Mädchen an aber ich kann dir nur raten du selbst zu sein ist immer noch das aller beste 😘

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?