Ruhestörung in Wohnanlage?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also, niemand hat darf eine Party feiern. Das gilt für jede Zeit. Wenn z.b. dein Nachbar ständig um 17 Uhr laute Musik hört, dann kann man ihn auch das Ordnungsamt auf den Hals hetzen. Die meisten drücken aber um die Zeit meist ein Auge zu und erst wenn es ständig vorkommt, wird etwas unternommen. Ab 22 Uhr ist es natürlich deutlich schlimmer.

Du hörst sogar wie deine Nachbarin unter dir durch die Wohnung wandert? Also, das klingt eindeutig für mich nach dünne Wände. Bei einer normalen Wohnung sollte man eigentlich nicht seine Nachbarn unter einem durch die Wohnung gehen hören. Auch Stimmen sollten nicht hörbar sein. Bei dünnen Wänden kannst du leider absolut nichts machen und musst damit Leben. Das ist natürlich ärgerlich für dich, aber wenn man sich eine Wohnung beschafft, sollte die erste Frage sein, woraus sind die Wände und Decken gemacht. Bei manchen Wohnungen sind sie ziemlich Dünn und man hört selbst den TV des Nachbarn - in solch einer Wohnung würde ich niemals einziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na-ja!-Was sie da so vorbringen hört sich an wie lebensnahe Geräusche. Abstellen können sie dies ncur schwerlich. Wird es richtige laut zu später Stunde, dann kann die Polizei herbeigerufen werden und für Ruhe sorgen.

Abhilfe kann natürlich auch ein wüstennah angesiedelter freistehender Bungalow brignen!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir haben usn vor Jahren eine Eigentumswohnung gekauft.

Wenn ihr die schon vor Jahren gekauft habt und euch bisher nie beschwert habt wird die Sache sicher nicht leichter für euch.

Das mit der Party nach 22 Uhr ist sicher eine Lärmbelästigung. Das mit dem lauten reden nach 22 Uhr vielleicht. Wenn aber jemand unter euch mit Stöckelschuhe durch die Wohnung läuft seid ihr vermutlich machtlos, wenn sie das nicht nachweislich nur macht um euch zu ärgern. Den Leuten ab 22 Uhr das Lachen zu verbieten wird ganz sicher klappen.

Wenn ihr euch aber durch reden und lachen schon belästigt fühlt, dann würde ich vermuten, dass ihr mal im Bereich der Schalldämmung in euren eigenen 4 Wänden tätig werden solltet. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus mit 10 Parteien und ein paar davon haben Kleinkinder. Ab und an rumpelt es mal und ab und an hört man ganz leise Nachts mal ein Baby schreien. Obwohl es in dem Haus dauernd wirklich rund geht mit den ca. 12 Kindern ist es von der Lärmbelastung her gut auszuhalten, weil die Lärmdämmung hervorragend ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt gesezlich geregelte ruhezeiten. diese sind ganz unabhängig von der hausordnung.(wobei die hausordnung auf diese gesezlichen ruhezeiten hinweist).

Du kannst jedes mal die Polizei rufen. Ist aber nicht ratsam. Hilfreich wäre die Leute direkt darauf ansprechen und sie bitten leiser zu sein. Ganz ohne Hausordnung, Polizei, wütender Mob.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chefelektriker
19.01.2016, 18:35

Manche Leute lassen sich nichts sagen,also muß die Obrigkeit nachhelfen.

0

Es ist nicht verboten, in seiner Wohnung zu feiern, wenn es nicht jeden Tag oder mehrmals in der Woche übermäßig laut wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ihr so hellhörige Decken und Wände habt wird es Zeit Lärmschutz und Trittschalldämmung anzubringen. Mit Ruhestörungsregelung erreichste nichts. Da hätteste bevor du die Eigentumswohnung gekauft hast schon etwas horchen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chefelektriker
19.01.2016, 18:37

Horchen,wie?Eigentumswohnungen werden am Tage verkauft,nicht nachts oder wenn Feste gefeiert werden.

0

Unterstützung gab es nie,die anderen Mieter waren zu feige.Bei zu lautem Lärm ab 22Uhr rufe die Polizei,die hilft immer.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonYmus19941
19.01.2016, 18:27

Stöckelschuhe = lauter Lärm?

0

Sprich zuerst mit den Nachbarn, die das Problem verursachen. Vielleicht wissen sie es nicht.

Wenn das nicht hilft, Nachbarn fragen und um Unterstützung bitten.

Wenn das nicht hilft, Schreiben an die Hausverwaltung mit Bitte zur Einhaltung der Ruhezeiten.

Wenn das nicht hilft, Anzeige wegen nächtlicher Ruhestörung bei der Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist mit Stöckelschuhen durch die Wohnung gelaufen und das willst du verbieten? Oder dass sie lachen?!? Willst du uns verar***en?

Wenn es euch stört, dann tut es mir leid, aber das kann man nicht verbieten, das ist keine Ruhestörung, das ist normal!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chefelektriker
19.01.2016, 18:33

Auch Eigentumswohnungen haben eine Hausordnung.Wie alt bist Du?Jedenfalls hast Du keine Ahnung wann Ruhestörung beginnt.

0

Was möchtest Du wissen?