Ruhestörung in den frühen Morgenstunden wegen Backstube?

10 Antworten

Du hast recht, die Backstube war schon vorher da. Daher müsst ihr den Betrieb der Backstube hinnehmen. Nicht hinnehmen müsst ihr allerdings lautes Gelächter im Innenhof, Zigarettenrauch etc. Das alles hat m. E. mit dem Betrieb selbst nichts zu tun. Es ist bekannt, dass in der Nacht gebacken wird. Jedoch kann man auch hier von den Mitarbeitern erwarten, in ihren Pausen Rücksicht auf die in der Umgebung schlafenden Nachbarn zu nehmen.  Insofern würde ich mal mit dem Inhaber der Bäckerei ein freundliches Gespräch führen und ihn darauf hinweisen, dass du dich NICHT über den Betrieb der Backstube beschwerst. Bei der Gelegenheit kannst du auch freundlich nachfragen, warum jeden Tag der Hochdruckreiniger so intensiv genutzt wird.

Wenigstens einer der meine Frage komplett gelesen zu haben scheint. Es ist ja mitnichten so, dass die komplette Existenz der Backstube ein Problem für mich darstellt. Danke für deinen Beitrag, ich denke das wird auch unsere Vorgehensweise sein. 

0

Du hast wahrscheinlich nur Erfolg, wenn du (eventuell mit ebenfalls betroffenen Nachbarn) das Gespräch mit dem Bäckermeister suchst und ihn bittest, dafür zu sorgen, daß der Lärm auf ein erträgliches Maß reduziert wird.

Z.B. kann er die Mitarbeiter auffordern, beim Rauchen keinen Lärm zu veranstalten. Container können vielleicht zu einer anderen Zeit gereinigt werden etc.

Letztes Jahr saß ich mit Freundinnen in der Bamberger Altstadt bei schönem Wetter draußen und wir wurden darüber informiert, daß wir ab 22 Uhr drinnen Platz nehmen sollten. 

Aus Rücksicht auf die Gäste der angrenzenden Hotels. Denn diese hatten sich Jahre vorher immer über den Lärm beschwert, der von den Wirtshausgästen ausging.

Genau! Die Backstube war zuerst da und nichts hält Dich auf, auszuziehen. Sorry! Wir hatten in unserem Ort den Fall, dass Großstädter ein Reihenhaus neben einem kleinen Bauernhof gekauft haben und sich über den Lärm und den Tiergestank beschwert hatten - beim Bürgermeister!  Sie erwarteten tatsächlich, dass der Bauer seinen Betrieb lahmlegt.....! Nun, der Bauernhof steht heute noch und die Großstädter habe ich nie mehr gesehen! Trotzdem viel Glück und gute Nerven!

Ich rede mitnichten davon den Betrieb lahmzulegen ^^ Es geht lediglich darum, etwas Rücksicht bei den Reinigungsarbeiten zu nehmen. Das machen ohnehin ungelernte Kräfte und ich verstehe nicht warum das morgens um 7 Uhr gemacht werden muss. 

0
@LilApple88

Wenn Du in einem Mischgebiet (Gewerbe/Anwohner) lebst, dann hast Du keine Chance etwas zu ändern, denn für solche Unternehmen gibt es solche Gebiete in einer Stadt, wo nicht unbedingt Rücksicht auf Anwohner genommen werden muss. Manche Betriebe werden z.B. auch Nachts beliefert und da rollen auch Lastwägen auf den Hof und machen einen Lärm. Hierzu gibt es aber bestimmt entsprechende Vorgaben, die man bei der Stadtverwaltung herausbekommen kann. Sollte es ein reines Wohngebiet sein, dann würde ich mich mit Nachbarn etc. zusammen tun und ein höfliches Schreiben aufstellen und dem Inhaber zukommen lassen. Hierbei muß aber klar formuliert sein, was genau stört, z.B. dass die Mitarbeiter so laut quatschen bei den Pausen, etc. Allerdings machen die halt auch nur ihre Arbeit und das Auswaschen von Containern ist Vorschrift.

Alles Gute!

1

Nachbar verwendet störenden Deckenventilator

Hallo,

folgende Situation: Wir wohnen in einer Wohnung in der nahezu alle Wände, Decken und Böden aus Stahlbeton sind. Jetzt hat die Nachbarin unter mir vor kurzem einen Deckenventilator installiert. Soweit so gut, wenn die das Ding aber einschaltet vibriert die ganze Wohnung und ich höre ein permanentes, Kopfschmerzen bereitendes Brummen.

Das Teil ist offensichtlich nicht entkoppelt und stört somit tierisch. Unter Tags stört mich der Ventilator wenig, weil ich da ohnehin kaum zu Hause bin aber dadurch, dass sie das Ding auch abends verwendet fühlte ich mich doch gestört. Also bin ich eines Abends rüber und habe freundlich gefragt ob sie den Ventilator nicht abstellen kann, oder dass wir uns zumindest darauf einigen, dass der nur bis 8 Uhr abends läuft.

Das lief auch einige Tage gut so bis sie wieder anfing, den Ventilator zu grauenhaften Zeiten anstellte. Jetzt hab ich mich mal an die Wohnbaugenossenschaft gewannt die meinten, dass sie den Ventilator nur laufen lassen darf, wenn er keine Nachbarn stört.

Meine Nachbarin weiß auch davon, trotzdem schaltet sie den Ventilator wieder ein und schaltet ihn erst ab, wenn man sie darauf hinweist. Wie kann ich mich wehren? Helft mir bitte, ich sterbe ihr noch vor Kopfschmerzen. Kann man den Ventilator vielleicht irgendwie von der Wand entkoppeln? Ich befürchte irgendwann reiß ich ihr das Ding von der Decke!

...zur Frage

Wie kann ich am besten gegen laute NAchbarn im NEBENhaus vorgehen?

Ich wohn in einer Straße mit Reihenhäusern. Einer aus dem NAchbarhaus schaut immer erst spätabends TV, meist die NAcht durch bis in die frühen Morgenstunden. PErönlich ansprechen? Da muss ich erstmal jeden einzeln anklingeln, um rauszufinden, welcher der Mieter der "Störende" ist. Deren HAusverwalter oder Vermieter kenn ich ja auch nicht. Einfach mal bei einem Mieter klingeln, nachfragen und Telefonnr. geben lassen? Ist es "erlaubt", wenn ich eine "Mietermitteilung" denen in den Eingangsflur hängen würde, mit Bitte um Reduzierung der Lautstärke zu den genannten Zeiten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?