Ruhepuls. Was ist gesund?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Durch regelmäßiges Sporttreiben kann der Ruhepuls durchaus unter 60 sein, was nicht weiter schlimm ist.

aus: https://www.visomat.de/ruhepuls/

Von einem niedrigen Puls, einer Bradykardie spricht man bei Erwachsenen von weniger als 60 Schlägen pro Minuten. Vor allem bei trainierten Sportlern kommt eine Bradykardie häufig vor, wenn sich das Herz an das Training angepasst hat.

Ein niedriger Ruhepuls hat verschiedene Ursachen. Oft haben Sportler einen niedrigen Puls, denn ein gut trainiertes Herz kann mit einem Herzschlag deutlich mehr Blut in die Muskeln pumpen und muss deshalb seltener schlagen.

Zufällig ist gestern beim Arztbesuch auch mein Ruhepuls, der zwischen 55 und 60 liegt, zur Sprache gekommen. Da ich regelmäßig Ausdauersport mache, sah der Arzt in dem niedrigen Puls keinen Grund zur Beunruhigung.

Hallo! Ganz kurz,mach dir keine Sorgen! Dein Ruhepuls ist vollkommen okay. Auf näheres wie Bradykardie und eventuell Herzschrittmacher, gehe ich nicht ein,es bringt dir nichts.Grüße

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?