Ruhen sich ungeimpfte auf geimpften aus?


04.09.2021, 08:20

Ausruhen im Sinne von profitieren. Nicht geimpfte Personen profitieren davon , dass sich andere impfen lassen. So verstehe ich zumindest die Aussage.

Das Ergebnis basiert auf 70 Abstimmungen

Ja ungeimpfte ruhen sich auf geimpften aus 54%
nein, wie auch? 31%
andere Antwort 14%

29 Antworten

andere Antwort

Ich finde es schwierig, so wie ich verallgemeinernde Aussagen immer schwierig finde und gerade bei Covid finde ich die Diskussion als solche Problematisch.

Betrachten wir also mal eine andere Kreankheit, gegen die man Impfen kann und könnte, was aber auch immer mehr in die Kritik geraten ist: Die Masern.

Und auch da finde ich die Aussage an sich fraglich. Denn klar, die Ungeimpften profitieren von einem Schutz und einer Herdenimmunität der Masse und ziehen da im Endeffekt auch wieder ihre Berechtigung raus, denn die Krankheit ist ja eh nicht so häufig usw. usw.

Die Frage ist da in meinen Augen aber eher ob sie sich wirklich 'aktiv' darauf ausruhen. Ich meine mich zu entsinnen, dass viele Leute in Richtung Impfgegner EHER in die Richtung gehen, dass die durchgemachte Erkrankung nicht wirklich ein Problem für sie darstellen würde. Sie sind der Ansicht der Körper sei stark genug das Virus oder was da auch kommen mag abzuwehren und die Impfung schädlich, daher vermeiden sie letztere.
Dass sie dann natürlich indirekt dadurch profitieren, dass andere Geimpft sind ist zwar richtig, doch viele legen es ja nichtmal zwangsweise darauf an.

Ansonsten... fände ich es unfair, wenn zwischen Geimpft und Ungeimpft irgendwann kein Unterschied mehr gemacht würde...

Der wird rein natürlich bereits gemacht, würde ich sagen. Wenn rein natürlich kein Unterschied besteht, dann würde ich mich auch nicht impfen lassen, doch die Impfung als solche bietet natürlich Schutz gegen eine Krankheit oder ggf. deren schweren Verlauf. Das ist der Schutz, auf den ich persönlich es anlege und das ist die Belohnung, die ich aus der ganzen Sache ziehe. Eine weitere Unterscheidung von Staat und Gesellschaft zwischen Geimpft und Ungeimpft brauche ICH PERSÖNLICH nicht.
Eine Ausnahme wäre im Betreuungs- und Pflegebereich, wo wirklich viel mit Kindern oder älteren Menschen gearbeitet wird, wo Impfungen häufig verpflichtend sind, was ich persönlich auch für vollkommen angemessen und richtig halte.

Ja ungeimpfte ruhen sich auf geimpften aus

Natürlich. Das würden die meisten aber nie zugeben. Die junge Dame, die mich gestern heimchauffiert hat, hat eine übersteigerte Angst vor Spritzen, die hat klar gemacht, dass sie, auch wenn sie selbst passen muss, durchaus für das Impfen ist.

Aber damit ist sie wohl eher die Ausnahme unter den Ungeimpften.

nein, wie auch?

Es gibt keinen Beleg dafür, dass die Impfung im großen Rahmen Ansteckungen verhindert, sie verringert nur die Chance einen schweren Krankheitsverlauf zu erleiden, mehr nicht.

Die Ansteckungsrate verringert man nur mit sozialer Isolation und dem einhalten von Hygienemaßnahmen.

Da man corona jedoch nicht mehr los werden wird, wie es bei der Influenza der Fall ist, wird man auf kurz oder lang damit leben müssen.

Glücklicher Weise verhält sich corona nahezu gleich wie die Influenza und führt bei jungen und gesunden Menschen sehr selten zu schweren krankheisverläufen und noch seltener zum Tod.

____

Wenn man das alles betrachtet kann man nur zu dem Schluss kommen, dass alte und vorerkrankte Menschen welche sich nicht impfen lassen eine Belastung sind.

Alle anderen welche sich nicht impfen lassen, sind keine Belastung, da es bei ihnen kaum einen Unterschied macht ob sie geimpft sind oder nicht.

___

Und für alle die jetzt LONG COVID schreien, darüber gibt es derzeitig keine wissenschaftliche Grundlage überhaupt die Existenz dieses Phänomens zu beweisen.

Hoffe ich konnte deine Frage beantworten.

So z.B. zimmern sich manche ihre Argumentation zurecht, um die eigene Einstellung und das eigene Verhalten zu rechtfertigen.

7
@lifefree

Und so versuchen Menschen die weder Statistiken lesen noch Trends abschätzen können andere zu diskreditieren.

Warum steigt in Israel die inzidenz an, obwohl die mit die höchste Impfrate weltweit hatten?

1
@lifefree

Im übrigen, ich habe meine 2 Impfungen bereits hinter mir.

1

kann man nur zu dem Schluss kommen, dass alte und vorerkrankte Menschen welche sich nicht impfen lassen eine Belastung sind.

👎👎👎

2
@windsbraut0307

Simpel, weil sie ein unnötiges Risiko eingehen.

Was tatsächlich Fakt ist, ist dass corona und die Influenza bei diesen Personengruppen leicht zu lebensbedrohlichen krankheitsverläufen führen, welche mit der Impfung gut zu verhindern sind.

Aus dem Grund impft sich auch fast jeder der älter als 50jahre ist gegen Grippe.

1

Was heißt, es gibt keinen Beleg, dass Impfungen Ansteckungen verhindern? Zum einen weisen Studien nach, dass ungeimpfte Personen sich um den Faktor 29 häufiger anstecken als geimpfte. Zum anderen dauert die Infektiosität angesteckter Personen zwei- bis dreimal länger, wenn sie ungeimpft sind als wenn sie geimpft sind.

3
@Paguangare

Okay, was heißt in diesem Zusammenhang bitte Faktor 29?

Das kann wahrlich alles heißen, ich hätte dafür gern die Quelle.

Ganz davon ab, zeichnet sich derzeitig das bild, dass der Impfstoff sehr schnell an Wirksamkeit verliert und man bereits nach wenigen Monaten eine Auffrischung braucht.

Dein toller Faktor 29 gilt wahrscheinlich für die ersten 1-2 Monate und ist danach mehr als wahrscheinlich wieder komplett irrelevant.

___

Die Länder mit den höchsten impfqouten haben derzeitig wieder einen Anstieg der inzidenz, was zeigt dass der Impfstoff eben nicht vor ansteckungen schützt.

1
@hanghuhn72

Nachdem wie das RKI Statistiken frisiert hat und am laufenden Fehlinformationen rausgegeben hat, hast du noch den Mut die als Beratung herbei zu ziehen ?

Das grenzt schon an sektenartiges Vertrauen, was du zu denen hast.

___

Aber ganz von ab, muss man denen zu gute halten, dass sie in diesem Beitrag ihre komplette Ahnungslosigkeit einräumen, leider aber erst nachdem sie 5 Sätze Müll fabriziert haben um Menschen wie dich noch irgendwie zu blenden.

In dem Beitrag werden keine Zahlen und genannt sondern nur mit "niedrig" oder "gering" argumentiert, was das vollständige fehlen der Datenlage einräumt.

Aber man braucht gar nicht nach DE schauen um die Lage zu beurteilen!

___

Israel war wirklich fix sowie gründlich mit dem Impfen und ist uns schon fast 2 Monate vorraus.

Und bei denen sieht es derzeitig wie folgt aus:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1249197/umfrage/laender-mit-der-hoechsten-corona-7-tage-inzidenz-weltweit/

Inzidenz von >700,

Ich habe meine Punkt gemacht und du solltest dich nicht vom RKI an der Nase herum führen lassen.

1
@Zoddt

Daa RKInfrisieet keine Statistiken.Die Erklärung für die Diskrepanz dee Statistik kannst du hier nachlesen:

https://www.fr.de/wissen/corona-impfung-impfquote-deutschland-rki-zahlen-umfrage-coronavirus-pandemie-gesundheit-news-90914195.html

Du hast den Mut, Israel als Vergleich anzugeben, wenn du dir mal anschaust, was die da drüben so veranstalten ohne Schutz und ohne Abstand ???

Ok, lassen wir doch das Geimpfe sein und lassen wir der natürlichen Auslese ihren Lauf... vergiss dabei deinen Aluhut nicht. Der schützt vor allem Bösen...

1
@hanghuhn72

Was hat denn jetzt der Aluhut hier verloren?

Früher wurde man gelobt, wenn man Dinge hinterfragt hat. Heute wird man dafür ausgegrenzt oder diffamiert.

0
@wmsieger

Kommt immer drauf wie man fragt ... deine Frage ist geradezu provozierend und nicht hinterfragend

0
@hanghuhn72

Die Frage ob sich ungeimpfte Personen auf geimpften Personen ausruhen findest du provozierend?

0
@hanghuhn72

Wie kannst du es provozierend finden, wenn du doch zustimmst? Das ist geradezu so, als wie wenn ich sagen würde, dass es ungerecht ist, dass Frauen für die gleiche Arbeit weniger Geld bekommen als wie Männer ab es so eigentlich ist. Das beißt sich doch.

0
@wmsieger
Wie kannst du es provozierend finden, wenn du doch zustimmst?

Provozierend gegenüber einem Ungeimpften ...

1

Wenn ich schon lese

sie verringert nur die Chance einen schweren Krankheitsverlauf zu erleiden, mehr nicht.

Platz mir der Kragen. Mit schwerem Verlauf in der Intensivstation, mehr nicht????????

0
@Nobbe54

Dass du das so interpretierst zeigt schon, dass du komplett emotional und mit 0 ahnung an die sache ran gehst.

Es ist wichtig zu wissen was eine Impfung bewirkt, das "nur" muss hier erwähnt werden, weil viele Menschen immer noch denken, dass die Impfung ein Allheilmittel ist.

Die Impfung schützt wie schon erwähnt vor schweren krsnkheitsverläufen, das bedeutet aber nicht, dass Geimpft ohne sich testen zu lassen wieder Kontakt zu hochriksiko-personen haben sollten, da die Impfung nicht zu verlässig vor ansteckungen schützt und auch nicht zu 100% vor schweren krankheitsverläufen.

Der Eindruck entsteht derzeitig, dass geimpft auf nichts mehr Rücksicht nehmen müssen, weil der Impfstoff ja so gut wirkt, was aber komplett an der Realität vorbei geht.

1
Ja ungeimpfte ruhen sich auf geimpften aus

Ungeimpfte verursachen immense Kosten für die Allgemeinheit.

  1. Sie müssen öfter bei einer Infektion behandelt werden.
  2. Sie müssen öfter intensivmedizinisch behandelt werden.
  3. Dadurch, dass sie mehr Symptome haben, verteilen sie das Virus stärker, sodass andere wiederum infiziert werden und möglicherweise normal oder intensivmedizinisch behandelt werden müssen.

Sich auf Kosteen der Allgemeinheit zu testen anstatt sich impfen zu lassen ist auf lange sich viel zu teuer.

Also ist die Forderung wegen Geld / Kostengründen seine Selbstbestimmung aufzugeben?

1
@Photon123

Nö. Nicht nur du bist selbstbestimmt. Es sind auch diejenigen, die keinen Bock auf die Krankheit haben, sowohl Geimpfte als auch Ungeimpfte aufgrund medizininischer Prädisposition. Die haben nämlich auch kein Bock Behandlung und Tests derjenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, es aber könnten, indirekt mitzufinanzieren.

Nur weil die Kosten für den Einzelnen nicht sehr transparent sind, weil sie über den Staat und die Krankenversicherung sozialisierst werden, heisst das nicht, dass sie nicht ins Kalkül mit einbezogen werden sollten. Ganz im Gegenteil: Wenn jeder seine persönlichen Entscheidungen auch wirklich selber ausbaden würde, gäbe es dazu eine ganz andere Einstellung zum Impfen.

In ihrem Egotrip vergessen Impfverweigerer einfach die medizinischen und die nicht sehr transparenten finanziellen Effekte auf andere Individuen und auf die Allgemeinheit.

7

Kannst das "ungeimpft" auch mit Extremsportler, Fettleibiger oder Alkoholiker ersetzen und du wärst mit deinen folgenden Aussagen auch komplett richtig. (Bis auf den 3 Punkt)

Bei Ungeimpften muss man aber zwischen Personengruppen unterscheiden, welche in unterschiedlichen Maßen von Corona betroffen sind.

___

An den Todeszahlen kann man das schon mehr als gut genug fest machen.

>90% aller Todesfälle durch Corona gehen auf das Konto von Personen welche >60Jahre alt sind.

Zusammengerechnet machen alle Todesfälle in den Altersgruppen von 0 bis 40 Jahren glaube ich unter 1% aus.

Da Todesfälle schon ein extremer Fall ist und man davon ausgehen kann, dass weniger als 10% der schweren Verläufe bei Personen zwischen 0 und 40 Jahren zu Tode führen, kann man davon ausgehen dass die Kosten welche von diesen Menschen ausgehen, nicht mal einen Fliegenschiss ausmachen.

___

Es macht demnach einfach keinen Sinn alle flächendeckend durchzuimpfen, weil nicht alle gleich von Corona betroffen sind.

Personen die von Corona stark betroffen sind und sich nicht impfen lassen handeln meines Erachtens nach nicht verantwortungsvoll.

0
@Zoddt

"Es macht demnach einfach keinen Sinn alle flächendeckend durchzuimpfen, weil nicht alle gleich von Corona betroffen sind."

Das ist unvollständig. Du berücksichtigst hier nur die persönliche Risikoeinschätzung ohne die pandemische Lage für die Gesellschaft. Infektionskrankheiten hast du nicht alleine, sondern diese werden übertragen durch andere. Und das ist im Moment unser Problem. Eine Durchimpfung ist deshalb geboten.

0
@oopexpert

Deine Annahme setzt hier bereits voraus, dass die Impfung gegen Verbreitung signifikant hilft, was ich grundsätzlich in Frage stelle und was zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht ausgeschlossen werden kann.

Wenn das nämlich der Fall ist, dass die Impfung eben nicht in dieser Form hilft, dann hat man vollkommen umsonst die Grundrechte viele Personen eingeschränkt, die Spaltung der Gesellschaft voran getrieben und das Vertrauen in Wissenschaft und Politiker auf lange Sicht zerstört.

___

Ich gehe immer davon aus, dass ich bis zu einem gewissen Grad falsch liege, weshalb ich mich auch geimpft habe und mich an die Hygienemaßnahme halte.

Jedoch findet dieses Denken auf der Gegenseite meist nicht statt, was die Glaubwürdigkeit vieler Personen und Institutionen für mich bereits auf 0 gesetzt hat.

0
@Zoddt

"Deine Annahme setzt hier bereits voraus, dass die Impfung gegen Verbreitung signifikant hilft, was ich grundsätzlich in Frage stelle"

Dann hast du absolut keinen Plan.

"Wenn das nämlich der Fall ist, dass die Impfung eben nicht in dieser Form hilft, dann hat man vollkommen umsonst die Grundrechte viele Personen eingeschränkt, die Spaltung der Gesellschaft voran getrieben und das Vertrauen in Wissenschaft und Politiker auf lange Sicht zerstört."

Verschwörungsgefasel.

"Ich gehe immer davon aus, dass ich bis zu einem gewissen Grad falsch liege, weshalb ich mich auch geimpft habe und mich an die Hygienemaßnahme halte."

Ja. Und hier liegst du nicht nur einen Meter falsch, sondern mehrere Kilometer. Deine Gedankenfehler und Ignoranz sind zu eklatant, als dass man sie noch unter "kritischem Denken" verbuchen könnte.

"Jedoch findet dieses Denken auf der Gegenseite meist nicht statt, was die Glaubwürdigkeit vieler Personen und Institutionen für mich bereits auf 0 gesetzt hat."

Ja, weil nicht das rauskommt, was dir gefällt. Viele Menschen haben ein richtiges Problem damit, Notwendigkeiten und Gebotenheit nicht von böswilligen Machtgehabe zu unterscheiden. Die wittern immer irgendeine Verschwörung, wenn ihnen mal jemand sagt, was sie zu tunund zu lassen haben.

0
@oopexpert

Du solltest dir mal selbst vorlesen lassen, was du da geschrieben hast.

Aus dem was du dort geschrieben hast liest man mehr Unwissenheit, Ignoranz und zutiefst feindlichen Anschuldigungen heraus, als du mir jeh vorwerfen könntest.

____

Ich lass nur mal im Raum stehen, dass sich Medien, Politik und politiknahe Wissenschaftler in der jüngeren Vergangenheit, was corona angeht, massiv geirrt haben.

Es als unmöglich zu betrachten, dass sie mit ihren jetzigen Ansätzen falsch liegen und das alle Maßnahme welche ergriff werden zwingend notwendig sind, grenzt schon an pure Ideologie.

0
@oopexpert

Müssen sich geimpfte noch regelmäßig dort testen lassen?

Falls nein, lässt sich keine Aussage aufgrund dieser Zahlen treffen.

Nur wenn sich jeder testen muss und es keine Ausnahme gibt, lässt sich überhaupt erst ein Trend ablesen.

Lese mir den Artikel durch wenn ich am Rechner bin.

0
@Zoddt

"Müssen sich geimpfte noch regelmäßig dort testen lassen?"

Das ist irrelevant. Wichtig ist nur, dass dieselbe Menge an Tests berücksichtigt werden...

0
@oopexpert

Hä?

Wenn Geimpfte nichte getestet werden, Ungeimpfte jedoch schon, dann ist es doch absolut logisch, dass wenn man bei der Inzidenz in beide Gruppe unterteilt, die Ungeimpften klar überrepräsentiert sind.

Gerade wenn geimpfte einen a-symptomatischen Verlauf zeigen, in welchem sie wie auch Ungeimpfte für gewisse Zeit (mutmaßlich) ansteckend sind, geht doch eine viel größere Gefahr von Geimpft aus, welche sich der Testpflich entzogen haben.

___

Man kann bei wissenschaftlichen Analysen nur dann etwas erkennen, wenn die Datenerhebung ausgewogen ist.

Dies macht es unmöglich aus Datensätzen wo nur Ungemipfte getestet werden einen Trend für Geimpfte abzuleiten.

Sprich, wenn die Geimpften nicht getestet werden, lässt sich auch keine Unterteilung machen.

0
@Zoddt

Du musst nur dieselbe Personenzahl an Getesteten zugrundelegen. Eine tatsächliche 50:50 eingeteilte Grundgesamtheit ist nicht notwendig.

0
@oopexpert

Bei der Erhebung müssen beiden Parteien lediglich zu einem signifikanten Anteil vorhanden sein.

Dies bezweifle ich jedoch stark.

Ich persönlich habe mich bereits seit mehreren Monaten nicht mehr testen lasse und das obwohl mir die Tests kostenlos zustehen.

Da werde ich allerdings kein Einzelfall sein, da mit dem abflaurn der sessiinal auftretenden Krankheitserreger die Bereitschaft sich testen zu lassen ebenfalls eingebrochen ist.

Man wird erst wenn das Testen wieder verpflichtend wird ein Fazit auf die Impfung in DE ziehen können.

Und aus dem was man bisher an anderen Ländern sieht, wo die inzidenz trotz Impfung wieder steigt würde ich ableiten dass die Impfung ansteckungen nicht signifikant verhindert.

Aber das wird sich dann ja bald zeige.

0
@Zoddt

Der Artikel beschreibt nur, dass der Impfschutz sukzessive abnimmt und die hochinfektiöse Delta-Variante unterschätzt wurde. Davon, dass Infektionen nicht effizient durch die Impfung verhindert wurden und auch noch werden, steht da mit keinem Wort.

Faktisch müssen die Impfstoffe natürlich angepasst werden. Das passiert mit der Booster-Impfung ja nicht, weshalb der letzte Satz auch verständlich ist, dass eine Booster-Impfung nicht die Lösung sein wird.

0
@oopexpert

Wenn die Impfungen gegen eine Virusvariante welche jetzt auf dem Vormarsch ist nichts bringt, dann ist das dass Markenzeichen, für das was ich behauptet habe.

Auch das der Schutz schneller nachlässt als bei Impfstoffen gegen andere Krankheiten, macht das Risiko andere trotz Impfung anzustecken größer, da viele Denken dass eine Impfung Testen und Hygienemaßnahmen ersetzt.

Egal wie du es drehst und wendest, entweder die Impfung bringt im vorhinein nichts was Infektionen angeht oder sie ist quasi nicht effektiv gegen die Delta-Variante.

Das Ergebnis wird dann letztendlich das gleiche sein, wie man es jetzt auch in Israel beobachten kann.

___

Letztendlich wird sowieso irgendwann der Punkt kommen. an dem man sagt, dass es zu verkraften ist eine bestimmte Anzahl an Menschen an diese Krankheit zu verlieren.

Ist bisher mit jedem anderen Risiko und jeder anderen Krankheit auch so gewesen, mal abwarten wie lange es bei COVID noch dauert.

0
@Zoddt

"Wenn die Impfungen gegen eine Virusvariante welche jetzt auf dem Vormarsch ist nichts bringt,"

Das ist falsch. Die Impfungen wirken. Möglicherweise gegen die Delta-Variante nicht so gut, wie die vorherigen, aber sie wirken.

"Auch das der Schutz schneller nachlässt als bei Impfstoffen gegen andere Krankheiten, macht das Risiko andere trotz Impfung anzustecken größer"

Ja, deshalb muss nachgeimpft werden und ein neuer Impfstoff entwickelt werden.

"Das Ergebnis wird dann letztendlich das gleiche sein, wie man es jetzt auch in Israel beobachten kann."

Israel hat relativ früh eine hohe Impfquote erreicht. Bei denen liegt die Erstimpfung schon sehr lange zurück. Deshalb muss nachgeimpft werden. Zudem ist auch nicht jeder in Israel geimpft. Die Impfquote liegt bei etwas 75%.

0
Ja ungeimpfte ruhen sich auf geimpften aus

Ehrlich gesagt, verstehe ich die Fragestellung nicht so ganz! Aber letztlich profitieren alle Ungeimpften natürlich davon, wenn sich möglich viele impfen lassen. Zum Teil ist das ja auch gewollt! Kinder und bestimmte Personengruppen mit Unverträglichkeiten können sich nun mal nicht impfen lassen. Wer aber sich nicht impfen lässt, obwohl er es könnte, agiert leider nicht sonderlich sozial!

Wer bei Mängeln wie einige Lebensmittel und Klopapier damit seinen Wagen vollstopft allerdings auch nicht ;) Was ist schon sozial....jeder ist sich selbst der Nächste, egal ob geimpft oder nicht.

1

agiert leider nicht sonderlich sozial

Hm, aber wer ist schon wirklich sozial? Die Geimpften, die sich über Ungeimpfte auslassen? Die Gewerbetreibenden, die die Spaltung mit ihrer 2 G Regelung vorantreiben? Oder die allgemeine Hexenjagd auf Impfverweigerer, ist das sozial?

0
@windsbraut0307

Ist es sozial wenn jemand nichts arbeiten will und vom Staat dann auch noch vieles gezahlt bekommt?

Ist es sozial, dass Frauen für die gleiche Arbeit weniger Geld bekommen?

Ist es sozial, wenn Fußballer ein Wochengehalt in fünf- und sechsstelliger Höhe erhalten?

0

Was möchtest Du wissen?