Ruger P345 - Kugeln

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du viel Geld hat, warum nicht? Zum Scheibeschiessen auf 5 - 8m reichen auch die billigeren 0,25g BB.
Zum Airsoftspielen kannst du diese überstarke Kurzwaffe sowieso nicht verwenden, da Kurzwaffen ( Pistole / Revolver ) nur bis zu 1,0 und manchmal bis zu 1,2J zugelassen werden.

2,3J dürfen da nur Scharfschützengewehre haben, die zudem wegen des hohen Verletzungsrisikos ( z.B. durchschossene Schutzzbrillen mit Augenverlust, Steckschüsse unter der Haut, etc. ) zum Schiessen einen Mindestabstand von 35 - 40m einhalten müssen - bei der P345 fallen die nach ca. 20m Richtung Boden ab und Körpertreffer kann man damit auf max. 10 - 15m schaffen.

Übrigens erhöht sich die Joulestärke bei Gas und Co2-Softair mit steigenden BB-Gewicht!

Da die Schußenergie nicht ausreichend ist, um z.B. Konservendosen zu lochen, sie zu stark und zu ungenau für Airsoftspiele ist, bleibt nur das Schiessen auf Scheiben - und da sollte man schon auf 6 m ran, um jede BB auch auf der Scheibe zu haben.

Der Hersteller ist übrigens Wingun in Taiwan, welche die Gurken für Umarex billig produzieren. Hinzu kommt noch, das Co2 in 12g-Kapseln je Schuß gerechnet mehr als doppelt so teuer im Betrieb sind wie Softairgas.

Es gibt nicht eine einzige wirklich empfehlenswerte Co2-Softair, da alle Hersteller solcher Softair nur billigsten Zinkspritzguß verwenden, der nicht sehr haltbar ist und viel zu weite ( ungenaue ) Innenläufe in Verbindung mit wenig haltbaren Ventileinheiten.

Co2 lohnt sich nur bei Co2-Magazinen für diverse GBB-Gewehre, die man bei kälteren Wetter einsetzen kann als die Gasmagazine.

Was möchtest Du wissen?