Rufschädigung: Ich will meine Lehrerin anzeigen, weil sie mich und zwei andere Klassenkameraden als "NeoNazis" bezeichnet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So einen Wirbel zu veranstalten würde ich mir sehr gut überlegen.

Was meinst Du wie Dein Ruf geschädigt ist, wenn sich bei den Ermittlungen zu Deiner Anzeige herausstellt, dass die Lehrerin gar nicht so Unrecht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von g4nd4lf88
06.01.2016, 21:20

Du meinst: Wenn ich eine Anzeige starten würde, könnte man meinen, ich würde mich verteidigen, weil es wirklich so ist? Oder? 

Daran hatte ich nämlich auch schon gedacht...

0
Ich gebe zu das ich und meine beiden Klassenkameraden in gewisser Weise patriotisch eingestellt sind aber nicht rassistisch und oder radikal.

Tatsächlich hast du Recht: Die rechte Szene zeigt in letzter Zeit mehr und mehr ihr wahres Gesicht - es herrscht viel Unruhe im Land und jeder dreht am Rad. Keiner kann wirklich geradeaus denken und ist sehr nervös.

Deswegen kann ich verstehen, wenn eure Lehrerin sehr sensibel auf dieses Thema reagiert. Das sollte man auch in dieser Zeit und zweimal auf jeden Satz hören, den die anderen von sich geben. Wie gesagt: heutzutage zeigt irgendwie jeder sein wahres Gesicht.

Dennoch: mir fehlt der Kontext! Es fehlt so viel in dieser Situation, dass ich dir nicht sagen kann "Ja, klar! Kläre das mit der Lehrerin!". Es kann ja sein, dass du und dein Freund es an die Spitze getrieben habt in einer hitzigen Klassendiskussion. Alles ist möglich, vor allem weil du zu gibst "rechts" gestellt zu sein.

Eine Sache vorweg: Nein, du kannst niemanden anzeigen, weil er dich "Nazi" nennt. Oder "Neo Nazi". Es wäre Rufschädigung wenn sie "es jeden erzählt und es schriftlich niederschreibt und an all ihre Kollegen diesen Zettel verteilt". Sie hat euch nur "beleidigt". Dagegen könnt ihr vor dem Direktor vorgehen ... 

Oder euch aufrappeln und mit der Lehrerin persönlich darüber reden. Das ist die beste Lösung: ein persönliches Gespräch, bevor die Situation völlig aus den Fugen gerät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von g4nd4lf88
06.01.2016, 21:08

Sie persönlich redet mit uns nicht wirklich viel darüber... wir haben aber allerdings einen "Vertrauens Polizisten" zu dem sie mich geschickt hatte... der hatte aber nicht anderes zutun als mich für die B90/Grüne zuwinken!

0
Kommentar von g4nd4lf88
06.01.2016, 21:18

Aber noch mal eine andere Frage: @YuyuKnows

Zitat: 
Alles ist möglich, vor allem weil du zu gibst "rechts" gestellt zu sein.

Ist es wirklich gleich "rechts", wenn man zu seinem Vaterland und deren derzeitigen Standpunkt patriotisch eingestellt ist?.... Ich bezweifle...

Und ich wüsste nicht was du meinst :D Ich habe mich nie dazu bekannt "rechts" zusein....

Aber Danke für die Antwort... Mit der kann man wenigstens etwas anfangen. :)

0

Lauter kleine Patrioten. Ja, ja.....

Ich gebe zu das ich und meine beiden Klassenkameraden in gewisser Weise
patriotisch eingestellt sind aber nicht rassistisch und oder radikal
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Paragrafen steht "wer eine Tatsache verbreitet". Das was sie verbreitet hat ist keine Tatsache somit verfällt der Paragraf und du/ihr könnt sie nicht anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?