Rufnummernmitnahme zwei mal?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo ChrisiRenz,

deine Rufnummer gehört dir - nimm sie so oft mit, wie du willst. ;)

Du musst immer bei dem Anbieter, bei dem die Nummer aktuell geschaltet ist (also auf deren SIM-Karte sie gerade liegt und genutzt wird) schauen, dass die Nummer für die Portierung freigegeben ist.

Das geht entweder über eine Portierung zum Ende der Laufzeit bei einer Kündigung, oder durch das Setzen einer Portierungserklärung (während der Laufzeit bzw. bei Prepaid).

Dann kannst du jederzeit deine Rufnummer portieren, wohin du willst. Allerdings musst du natürlich auch immer die Portierungsgebühr des aktuellen Anbieters zahlen - vergiss das nicht. ;)

Bei weiteren Fragen zum Vorgang der Portierung, lass es uns gern wissen.

Viele Grüße, Dörte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen ChrisiRenz,

du informierst immer den Anbieter über die Portierung, bei dem du aktuell mit deiner Rufnummer bist. In der Regel muss dort vermerkt sein, dass du mit deiner Mobilfunknummer zu einem neuen Anbieter möchtest. Den neuen Tarif beauftragst du dann bei dem Anbieter, zu dem du wechseln möchtest.

Wo soll es denn hingehen?

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sooft den Anbieter wechseln, wie du willst und jedesmal die Portierungsgebühr bezahlst. Dabei musst du den aktuellen Anbieter (den "abgebenden") informieren, also "den Zweiten". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wendest dich an deinen neuen Betreiber und sagst diesen, dass du die Rufnummer mitnehmen willst. Dieser übernimmt dann in der Regel die Abwicklung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?