Rufnummermitnahme kündigungstag

4 Antworten

Der Tag der Rufnummernmitnahme / Portierung wird von dem "abgebenden" Anbieter dem neuen Anbieter mitgeteilt (du bekommst dieses Datum per Brief oder E-Mail mitgeteilt. Du kannst dann diesen Termin bei der Bestellung eingeben (wenn danach gefragt wird). Das ist wichtig, denn bei zu früher Anfrage zur Portierung des neuen Anbieters wird die Portierung vom alten Anbieter untersagt. Die Portierung findet in der Regel am Portierungsdatum zwischen 0:00 Uhr und 9:00 Uhr statt. In dieser Zeit ist dann zeitweise keine Handynutzung möglich.

Das genaue Datum wird zwischen deinem alten und deinem neuen Anbieter ausgehandelt. Es wird nicht unbedingt der Tag, den Du in dem Formular angibst. Da geht es nur um einen groben Check. Wenn alles normal verläuft, ist die Ausfallzeit unter 30 Minuten.

Das ist ja komisch. Normalerweise setzt sich der neue Anbieter mit dem alten in Verbindung und regelt die Formalitäten, die sagen ihm dann wann der Vertrag endet. Aber wenn du aus dem Vertrag nicht genau entnehmen kannst, wann dein Vertrag endet, dann ruf beim Kundenservice an und die können dir gleich sagen, wann dein Vertrag endet. Ich hoffe du hast bereits deinen Vertrag gekündigt. Nicht das du in eine automatische Vertragsverlängerung reinkommst. Übrigens für die Rufnummermitnahme wird dir von dem alten Anbieter eine Gebühr dir in Rechnung gestellt. Wenn du allerdings mit deinem neuen Anbieter verhandelst, kannst du diesen Betrag dir wieder erstatten lassen sei es auch nur in Form einer Gesprächsgutschrift.

Was möchtest Du wissen?