Rufmord?!Anzeige?!

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Rufmord gibt es nicht als Straftatbestand. Anzeigen kannst Du alles.
Ob das dann aber auch verfolgt wird, das entscheidet der Staatsanwalt.

§ 186 Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 187 Verleumdung

Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz einfach anzeige und ob es rufmord ist entscheidet ein richter bei verhandlung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass man in dem Fall keine Anzeige wegen Rufmord, sondern wegen übler Nachrede bzw. Verleumdung macht, kannst du der Antwort von Menuett entnehmen.

Zivilrechtlich kannst du auch dagegen vorgehen, in dem du einen Rechtsanwalt einschaltest, mit dem du dann ggf. auf Unterlassung klagen kannst. Allerdings musst du hier beweisen, dass die Behauptungen nicht wahr sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss es, ich kenne Situationen, da hat man Leuten Gewalt angedroht und gegen tausende richterliche Vorgaben (wie Näherungsverbot) verstossen und nichts ist passiert, rein gar nichts!! Und du glaubst wirklich, dass jemand nen Finger krumm macht, wegen "Rufmordes" oder wegen Mobbings oder Vergleichbarem???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die polizei verfolgt sowas eh nicht.

wenn der andere einfach das gegenteil beim verhör sagt, kommt nichts weiter bei rum.

mir wurde sogar mal ein handy geklaut, derjenige hat einfach gesagt, dass meine anzeige gegen den nur gemacht wurde, weil ich angeblich vergebens in ihn verliebt war.

dabei bat ich ihn, mein handy kurz zu halten, wir gingen zusammen die strasse entlang, ich fuhr mit dem rad weg und der mensch war über alle berge und ich sah das telefon nie wieder.

als ich 3 minuten nachdem ich mich von ihm trennte noch überlegte, der hat ja noch mein handy bin ich zurückgefahren, aber ich fand den nicht wieder.

war jemand den ich nur kennenlernte und den ich nicht sehr gut kannte.

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man braucht glaubhafte Zeugen ansonsten steht Aussage gegen Aussage und dann verläuft sich die Sache im Sand..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Zeugen geht nie was. Aber komm denen nicht mit irgendwelchen Kindereien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Chance! Du hast dich sicher nur verhört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?