Rufmord und Verläumdung aber Rechtfertigung beim Gericht?

7 Antworten

Mit "Mehr Chancen" hat er recht. Das Gericht macht ohne nähere Wertangaben blosse Annahmen. Mit genauen Erhebungen lieferst du Sachbeweise, die weniger, wenn überhaupt bestritten werden können.

Materielle Schäden lassen sich von Anwälten durchaus ermitteln. Sie engagieren dazu einen Sachverständigen einer Versicherung oder so. Aber das ist nicht das Thema.

Entgangene Geschäfte kannst du erheben, in dem du die Angebote seit Veröffentlichung des Videos zusammenzählst und die Kunden, welche seither Aufträge storniert oder Verträge gekündigt haben.

Schwierig wird es bei sog. immateriellen Gütern, wie Image, Ansehen. Dazu solltest Du deinen Anwalt fragen, wie er vorzugehen gedenkt, diese Dinge zu erheben. Ob er Sachverständige zur Hand hat beispielsweise.

Und wenn du einen Werbebeauftragten hast, kannst du dessen Jahreslohn hinzu zählen, denn der kriegt nun heftig Arbeit: Er muss die gesamte Werbung des letzten Jahres noch einmal aufarbeiten und alle Kampagnen lostreten.

Hier werden (wie so oft) mal wieder Straf- und Zivilrecht durcheinander geworfen...

Wenn du wegen Beleidigung, übler Nachrede o.ä. Strafantrag stellst und es zu einer Verurteilung kommt, wird die Geldstrafe an die Staatskasse gezahlt. Davon hast du nichts.

Was du willst ist Schadenersatz. Und der steht dir selbstverständlich nur in der Höhe zu in der dir auch tatsächlich ein Schaden entstanden ist. Den Schaden konkret zu beziffern und v.a. zu beweisen, obliegt dir als vermeintlich Geschädigtem.

Klingt sehr vernünftig was dein Anwalt dir da empfohlen hat.

Denn solange man einen einzuklagenden Schaden nicht beziffern kann, hat das Gericht auch keine Handhabe um dir einerseits Recht zu geben, andererseits festzulegen wie hoch der Schaden eigentlich ist.

25

Es wäre allerdings auch eine Feststellungsklage möglich, mit der der Schaden dem Grunde nach erst mal festgestellt wird...

0

Kann man Anzeige mit einem Dashcam-Video erstatten?

Wenn man z.B. genötigt wird, weil einer einen ausbremst oder sowas, dann frage ich mich, ob ein Video von der Dashcam, egal ob vom Opfer oder jemand anderem eigentlich eingesetzt werden kann, um damit Anzeige zu erstatten. Ich meine nämlich, das wäre vor Gericht kein Beweismittel und es wäre ja auch blöd, wenn jeder einen mit einem blöden Video anzeigen könnte, weil er z.B. mal eine durchgezogene Linie überfahren hat. Deswegen glaube ich, geht das gar nicht, stimmt das?

...zur Frage

Wer muss jetzt die Gerichtskosten zahlen?

Habe vor über ein Jahr, ein Problem mit einem ehemaligen Freund gehabt, habe ihm eine Menge Geld geliehen und nichts mehr davon gesehen, geschweige etwas vom ehem. Freund gehört! Also beschloss ich mir so langsam Ende letzten Jahres einen Anwalt zu schaffen, ich erzählte meinen Anwalt wie alles vorgefallen ist echt. Er schrieb einen Mahnbescheid wo ausdrücklich drin steht, innerhalb 2 Wochen das Geld überweißen! Keine Reaktion!!! Mit dem Anwalt in Verbindung gesetzt und für eine richterliche Sitzung entschieden! Gerichtstermin Ende Februar! Nun aber hat der ehem. Freund anscheinend vor mehr kosten Angst bekommen, und kann mir das komplette Geld überwiesen und meinem Anwalt die Kopie vom überweisungsschein als Bestätigung das er es gezahlt hat gemailt. Nun meine frage, Termin und alles war für Gericht ausgemacht, Geld wurde mir zurückgeschickt, also hat sich der Besuch zum Gericht gesparrt, aber trotzdem werden doch jetzt trotz nicht stattfinden vom Gericht kosten auftreten, wer muss das Zahlen? Ich oder der ehem. Freund???

...zur Frage

Warum ist müll auf den Boden schmeißen eine Ordnungswidrigkeit?

Vielleicht will ich diesen Müll später abholen,
Das kann doch keiner nachweisen
Wenn jemand sein auto nichtmehr will und für immer irgentwo geparkt lässt ist es schlimmer als wenn man ein zusammengeknülltes Blatt papier auf den boden schmeisst.

Geht dieses Argument auch wenn ein Anwalt dasselbe vor Gericht sagen würde ?

...zur Frage

Hauskauf und Verkäufer verschwieg das Abwasser/Schmutzwasserkanal neu muß(Schriftlich)

Habe folgendes Problem:

Ich habe letztes Jahr ein Haus gekauft Der Verkäufer hat mir aber verschwiegen,das es Der Schmutzwasserkanal/Regenswasserkanal neu gemacht werden muß! Das habe ich schriftlich,das er das seid 2007 hätte erlediegen müssen. Nun ging das ganze vor Gericht mit meinm/seinem Anwalt natürlich.

Gestern die Entscheidung: Ich habe verloren! Na super ich megasauer,versteh die ganze Sache nicht!? Hatte schriftlich vom Wasserwerk,das er hätte das vor 5 Jahre erliegene müssen.

Meine Problem,ich habe keine Rechtschutz zur Zeit.

Und vor Gericht hatte er gelogen ,hat erzählt das er uns alles vorher erzählt hat. Mein Anwalt hat eine Anzeige gemacht wegen falschaussage vor Gericht! Nun will ich den Lügner nicht davonkommen lassen,aber die Kosten fressen mich langsam auf.

ICh weiß nicht wie es genau weiter jetzt läuft????????? Den die Anzeige wegen Falschaussage läuft noch!

Ich müßte jetzt in Revision gehen,aber was wenn er immer weiter lügt.

Und die Kosten??

Hatt jemand eine Idee?

Jetzt war das die erste Verhandlung vor Gericht.

...zur Frage

Wer zahlt Gerichtskosten wegen Abänderungsklage?

Vater oder Tochter die das schreiben der Anwältin ignorierte. Tochter hat kein Anspruch auf Unterhalt. Erhält 450 euro. Im Bfd kein Anspruch auf Unterhalt erst wieder in Ausbildung. Bis 18 wurde Unterhalt bezahlt, sozusagen zuviel bezahlt. Aber naja uns wurde der Verdienst nicht gesagt.

Kind 18 macht bfd sollte Verzichtserklärung unterschreiben durch Anwalt, tat dies nicht. Nun Gericht?

...zur Frage

Anwalt / Gericht / Berufungsgericht Urteil Kosten Berufungsverfahren

Hallo,

mir liegt eine Verurteilung in einem Berufungsverfahren vom Landgericht vor.

Ich verstehe folgendes nicht :

"Die Kosten des Berufungsverfahrens und die des Angeklagten entstandenen notwendigen Auslagen trägt die Staatskasse mit ausnahme der Kosten und Auslagen,die vermeidbar gewesen wären,wenn die Berufungsbeschränkung sogleich mit Einlegung des Rechtsmittels erfolgt wäre."

das bedeutet nun,das ich die Gerichtskosten nicht tragen muss,die Anwaltskosten aber schon ? Im Berufungsverfahren war dieser ja notwendig,wird dieser auch getragen ?

Danke !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?