Rufmord anzeigen? Ich brauche eure Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Etwas derartiges wie Rufmord gibt es nicht. Es gibt Tatbestände wie die üble Nachrede nach § 186 StGB. Danach braucht es eine Tatsachenbehauptung die dazu geeignet sind, die Person verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen, vgl. http://dejure.org/gesetze/StGB/186.html. Ob das der Fall ist, lässt sich anhand der Fragestellung nicht beantworten.

Das öffnen der Bilder ist nicht schon ein Ausspähen von Daten im Sinne des § 202a Abs. 1 StGB, dazu bedarf es einer Überwindung einer Zugangssicherung.

Die Verbreitung der Fotos kann urheberrechtlich relevant sein, schließlich hat der Fotograf unabhängig einer Schöpfungshöhe bei Lichtbildnissen das Urheberrecht inne. Auf diesem Wege kann es auch sinnvoll sein, dagegen anwaltlich vorzugehen. Das bietet mehr Möglichkeiten als eine bloße Strafanzeige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre wohl eher eine Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereich nach §201a Absatz 2.

Ebenso wird bestraft, wer eine durch eine Tat nach Absatz 1 hergestellte Bildaufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

http://dejure.org/gesetze/StGB/201a.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihn anzeigen aber nicht wegen rufmord sondern das er ein bild von dir hat und du das nicht willst du hast ein recht am eigenen bild

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unerlaubt zugriff verschaffen ist schon computer spionage, auch wenns n smartphone ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haglaz
01.09.2014, 17:36

Wenn du von "computer spionage" schreibst meinst du bestimmt "Computerspionage" (ohne "Deppen"-Leerzeichen) und einen Straftatbestand der Computerspionage gibt es nicht.

1

Was möchtest Du wissen?