Rühteig

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim Backen bildet sich das sogenannte Teiggerüst, dass erst nach völligem Erkalten stabil ist.

Hast du jetzt eine sehr fluffige Masse, ist es dementsprechend instabil und fällt schneller zusammen, als es eine kompakte Masse tun würde.

Lass den Kuchen doch mal versuchsweise im Ofen abkühlen, bei geöffneter Ofentür, und nimm ihn erst raus, wenn er nur noch warm ist- dann löst er sich auch noch vernünftig aus der Form (normalerweise jedenfalls).

Was du falsch machst, kann man nur sagen, wenn du schreibst, WAS du überhaupt machst...Rezept usw...

Rührteig fällt eigentlich nach dem Backen nicht zusammen. Damit er fluffiger und lockerer wird kannst du vorsichtig ein geschlagenes Eiweiss drunter heben ;-)

Welche Zutaten hast du benutzt?

Frage nicht gelesen?

1
@janbengun

Hab ich! Und?? Hab doch geschrieben das Rührteig eigentlich NICHT zusammenfällt! Und sie wollte wissen was sie besser machen kann deshalb mein Tipp!! Bist du mit dem linken Fuss aufgestanden oder was???

0
@herzchen33

Wenn der Teig eh schon zusammenfällt, ist Eischnee Blödsinn und macht es nur noch schlimmer. Eischnee kommt zum Einsatz, wenn der Teig sonst zu fest wäre. Bei dem beschriebenen Problem hilft eher ein EL Speisestärke.

1
@janbengun

Schlagt Euch - wir wollen Blut sehen ... ! Von Euch ist Einer schlauer als der Andere und was habt Ihr jetzt erreicht ??? Man, man, man ... , muß man sich denn gleich so an die Gurgel springen ??? Ihr seid hier nicht im Fernseh, wo Ihr Geld dafür bekommt !

1

Was möchtest Du wissen?