Rüden decken lassen?

6 Antworten

Grundsätzlich hat es nichts mit dem Alter zu tun, ob der Rüde decken kann oder nicht.

Es gibt durchaus Rüden, die sich als gute Vererber bestätigt haben und bis ins hohe Alter als Zuchtrüden Verwendung finden.

ABER: Wer verantwortungsvoll mit Hunden umgeht - auch über den eigenen Hund hinaus - der hilft nicht mit, sinnfrei Hunde zu vermehren. Die Tierheime sind voll von Hunden, die "einfach mal so" produziert wurden und die nach mehr oder weniger kurzer Zeit keiner mehr haben will.

Damit ein Rüde zur Zucht verwendet werden kann, muss er viele Ausstellungen besuchen, auf denen er beweist, dass er dem Rassestandard vorzüglich entspricht, er muss beweisen, dass er keine Erbfehler hat, seine Anatomie in Ordnung ist, sein Verhalten ebenso. Dann kann er vor einer Zuchtkommission angekört, also für zuchttauglich erklärt werden.

Macht man das alles nicht, dann muss man sich nicht wundern, wenn man einen Wurf kranker und u.U. verhaltensgestörter Welpen produziert, die zwar meist einen Abnehmer finden (weil Welpen ja soooooo süüüüüüüß sind) - diese Welpen aber dann schnell lästig werden und entweder im Tierheim landen oder aber ständig weiterverkauft werden ....

Und an dieser sinnfreien und verantwortungslosen Hundevermehrung sind nicht nur die Hündinnenbesitzer schuld - derjenige, der seinen Rüden dafür hergibt, trägt die gleiche Schuld.

Daran denken: bei einer nicht untersuchten Hündin kann sich der Rüde beim Deckakt durchaus auch mit Krankheiten infizieren ....

Zu beachten gibt es sehr viel. Mit einfach den Rüden ein Weibchen decken lassen und Welpen bekommen, damit ist es nicht getan, außer du willst es in Kauf nehmen, dass die Welpen krank werden.

Jetzt stellt sich aber auch die Frage, hast du ein Weibchen oder einen Rüden? Denn einen Rüden kann man nicht decken lassen. Ein Rüde deckt ein Weibchen.

Je nach Rasse gibt es verschiedene Erbkrankheiten wie HCM (Hypertrophe Cardiomyopathie), Trachealkollaps, Progressive Retinaatrophie, Hüftdysplasie, Magendrehung (vor allem bei größeren Hunden besteht eine Gefahr dazu) usw.

Das muss man ausschließen und kostet nicht gerade wenig bei einem TA. Manches muss man immer wieder untersuchen lassen, ob etwas akut ist. Da wirst du locker mal gut 1.000€ loswerden, für alle sämtlichen Untersuchungen. Dann muss, wenn du ein Weibchen hast, während der SS geschaut werden, ob mit den Welpen alles in Ordnung ist. Und Ultraschall kostet auch. Wenn irgendwas ist, kommen mehr Kosten dazu.

Dann die Welpenaufzucht. Hochwertiges Futter, damit sie gut und gesund aufwachsen. Regelmäßige Untersuchungen, Grundimmunisierung, 2- bis 3-fache Wurmkur, wenn ein Welpe was hast, direkt behandeln lassen. Am Ende Gesundheitszeugnis ausstellen lassen vom TA.

Züchter machen kein Geld mit ihrer Zucht. Sie züchten, weil sie von einer Rasse begeistert sind und die tollen Rassemerkmale erhalten wollen, in gesunder Weise. Dasselbe gilt für Katzenzüchter. Auch Mischlinge muss man für eine Zucht regelmäßig untersuchen und sich darum kümmern.

Man kann auch ohne VDH züchten. Aber da gibt es sehr viele unseriöse Vermehrer. Meist werden die Hunde gar nicht untersucht und sterben am Ende viel zu früh. Muss auch nicht sein. Sind auch Lebewesen mit Recht auf eine adäquate Untersuchung. Am besten aber informierst du dich mal bei einem Verein für Hundezüchter. Die können dir alles ganz genau auflisten. :)

Wenn du die entsprechenden Formwertnoten für ihn bekommen hast und er Zuchttauglich ist, alle Erbkrankheiten durch Gentest ausgeschlossen sind, dann kann er decken. Alles andere grenzt in meinen Augen an Tierachutzwidriges Verhalten.

Woher ich das weiß:Beruf – Über 20 Jahre TAH

Hat er Papiere? Alle Untersuchungen auf Erbkrankheiten?

hat das die hündin auch?

bist du in einem zuchtverband?

ansonsten lass es bitte. Die Tierheime sind voll von Hunden. Es müssen nicht noch extra welche in die Welt gesetzt werden

Hat dein Hund Papiere? Bist du einem seriösen zuchtverband angeschlossen und dein rüde ist zur Zucht zugelassen?

Wenn nicht, dann nicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich besitze selber 5 Hunde.

Was möchtest Du wissen?