Rüde wurde kastriert nachfolgen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach einer Op kann es schon vorkommen dass die wunde noch wundsekret abgibt. Ich würde es im Auge behalten und ggf wenn es nicht aufhört den Tierarzt anrufen/ konsultieren

Die Fäden werden ja höchstwahrscheinlich nach 10-14 Tagen nach OP entfernt werden, wenn nicht intrakutan genäht wurde, wovon ich nicht ausgehe. Sollten bis dahin keine weiteren Komplikationen auftreten, würde ich den Termin zum Fäden ziehen abwarten und das Problem dann ansprechen. 

ich frage mich immer-- wieso  rufst  du nicht einfach bei deinem tierarzt  an?? --allein die sprechstundenhilfe könnte  dich dahingehend  dann beruhigen .

und  einen hodenentzündung  hätte man bestimmt auch  auskurieren können  ohne  den kleinen kerl  frühkastrieren zu lassen -- jedem das seine --jetzt haste ein leben lang  vom verhalten her einen welpen   --ist nicht immer lustig  !

du wirst in zukunft  ehr viel sozialarbeit mit ihm machen müssen, in bezug auf  andere hunde .

Ich stimme zu, dass bei solchen Fragen direkt bei der TA-Praxis angerufen werden sollte.

Dass der Hund nach einer frühkastration aber ein Leben lang Welpe im Kopf bleibt, ist Unsinn. Gerade Rüden entwickeln zwar kein problematisches Machogehabe, aber die Hunde reifen mental ganz normal.

1
@Sascha91

gerade  frühkastrierte rüden und auch weibchen  haben   es oftmals schwierig  von  andern  unkastrierten rüden /weibchen   angenommen   zu werden ,als  "normale "   artgenossen .  sie werden  oftmals  soagr  gemobbt .  in unserer bekanntschaft  lebt ein frühkastrierter  labrador -- ein süßer  fratz   aber mit   3 jahren eben noch immer  welpenverhalten   trotz  guter  /versuchter  erziehung

0
@eggenberg1

Deine Erfahrungen kann ich nicht teilen, wir haben bisher nur sehr gute Erfahrungen mit Frühkastrationen gemacht.

Labbis sind gern tollpatschige Kindsköpfe, vielleicht liegt's eher an der Rasse als an der Kastration ;)

0
@Sascha91

nein  leider  nicht ,  habe  da auch schon  bei andern  hundehaltern  erlebt  mit unterschiedlichen rassen / mischlingen --obwohl  labbis tatsächlich  kindsköpfe sind  :-)

0
@eggenberg1

Jetzt muss ich mich mal einmischen. Frühkastriert? Hund werden man ab einem Alter von 6 Monaten kastriert. Ein 11 Monate alter Rüde ist definitiv nicht frühkastriert. 

0
@Laurelina

laurelina   --  mit  6 monaten ist ein hund - je nach größe - noch ein welpe  bzw.  ein junghund   -- er ist in dme alter aber noch lange nicht ausgereift  bzw. geschlechtsreif   und  alles  an kastrationen ,die VOR  der geschlechtsreife stattfindet ,ist nun mal eine frühkastra   da beisst  di e maus keinen faden ab --

ein hund sollte  wenigstens 3 jahre alt sein   bevor er  kastriert wird- und ein hundehalter sollte  auch  in de r lage sein , seinen  noch jungen hund   so zu erziehen ,dass er auch mit  den flegeljahren  umgehen kann  und ih n nich t aus erzieherischen gründen   die hoden/gebährmutter  entfernen lassen in dme glauben ,dass man ihn dann besser in den griff bekommt -- denn das eine hat mit  dem andern so gut wie  immer nichts  zu tun .

0

Was möchtest Du wissen?