Ist die Rückzahlungsforderung ans Finanzamt rechtens?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese fordert das Finanzamt nun wieder zurück

Sicher kein offizieller Steuerbescheid sondern mehr oder weniger eine Aufforderung aus dem "Bürodrucker". Beruft sich das Finanzamt darin auf eine bestimmte Rechtsnorm - wenn ja welche?

Es gibt m.W. "Pannen", da kann dich das Finanzamt nur um Leistung "bitten", zahlst du ist gut, zahlst du nicht, passiert auch nichts (kein durchsetzbarer Anspruch).

Sicher ein seltenes Randproblem, dass sich auch Steuerberater nicht mal eben so "aus dem Ärmel schütteln" ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unrechtmäßig muss es nicht gewesen sein, es kann mittlerweile ein geänderter Bescheid vorliegen, nachdem ihr wieder etwas zahlen müsst.

Noch dazu, für den extrem seltenen und doch unwahrscheinlichen Fall, dass es ein Fehler war, wo ist das Problem? Du musst es zurückzahlen! Das ist genau so, wenn ich dir Geld geben habe und ich möchte es jetzt wieder haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kann nur dein Steuerberater beantworten, da er den gesamten Fall in allen Einzelheiten kennt. Du kannst auch das Finanzamt anrufen und um Auskunft bitten bzw. dir das noch einmal erklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast unrechtmäßig Geld bekommen und musst es jetzt zurückzahlen? Also wo ist das Problem? Du hast doch sicherlich nicht Geld ausgegeben, welches dir nicht gehört - also überweise es zurück und fertig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stephilein
20.11.2015, 08:19

Die Frage ist ja, ob es unrechtmäßig war, denn wir waren, wie gesagt, gemeinsam veranlagt...

0

Was möchtest Du wissen?