Rückzahlung von Harz IV (ALG II) nach Renteneintritt und Erbschaft

2 Antworten

Rückwirkend garantiert nicht, da der Zuflussmonat zählt. Allerdings gibt es eine Regelung, wonach die Arge Ansprüche aus der Erbmasse eines Verstorbenen geltend machen kann, wenn dieser in den letzten 10 Jahren vor seinem Tod Sozialleistungen bezogen hat.

Rechtlich dürfte auch hier das Zuflussprinzip Anwendung finden. Allenfalls dürfte man da das H IV Geld als Vorrauszahlung gezahlt wird zum 1. eines Monates höchstens für einen Monat bzw. Anteilmäßig das H IV Geld zurück gefordert werden welches man dann ja Zu Unrecht bezogen hat weil man ja nicht Hilfebedürftig war.Ausschlaggebend ist dabei natürlich das Datum ,wann das geld z.B. von der Erbschaft auf dem Konto war ,somit zugeflossen ist. Ich weiss es aber nicht 100%tig.Danach ist dann aber auch erst die Erbschaft aufzubrauchen bis zu Gewissen Freigrenzen, bevor man eventuell wieder Anrecht eventuell auf H IV zuschüsse. MFG Rudi

Welche Vorsorge grundsätzlich rechtzeitig treffen?

Das ist jetzt sicher eine schwierige Frage, aber mal so gefragt:

  1. Ein junger Mensch gerade fertig mit der Schule nun rein ins Arbeitsleben, was ist eurer Meinung nach zwingend oder notwendig abzuschließen an ZB. Versicherung, Finanzen, Vorsorge, etc. pp. Gundeinkommen 1200 Netto
  2. Ein älterer Mensch um die 55, was kann er noch machen wenn er einfach nichts gemacht hat ausser seinen Lohn bezogen hat mit ca. 1400 Netto und das seit 30 Jahren.
...zur Frage

ALG I & ALG II Zahlungen überschneiden sich wie ist das mit der P-Konto Freigränze?

Kurze Hintergrundinfo:

Eine Freundin von mir bekommt noch bis zum Anfang 09.2012 ALG I, da dies nicht reicht bekommt sie zusätzlich ALG II. Da sie ein P-Konto hat ist die Frage folgende:

Da ALG I rückwirkend und ALG II im vorraus gezahlt wird, wird sie ja für September mehr ALG II bekommen und noch den "normalen" ALG I - Satz für August rückwirkend. Dadurch währe sie dann ja über ihrer Freibetragsgränze.

Rechnet die Bank das ALG I welches am Ende des Monats kommt auch für diesen Rückwirkend oder rechnen die Banken das als EInkommen für den Folgemonat?

Kann sie also voll über das Geld verfügen oder kann sie im September nur über ihren Freibetrag verfügen?

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten

P.S.: Ich hoffe es ist nicht zu verwirrend geschrieben, ansonsten bei Unsicherheit nochmal nachfragen, Danke.

...zur Frage

Rückzahlung von Heimunterbrinungskosten Kind

Wenn Kinder durch das Jugendamt in ein Heim eingewiesen werden, fallen dann bei einer Erbschaft Rückerstattungskosten an staatliche oder andere Stellen an. Wie lange können diese Ansprüche rückwirkend geltend gemacht werden.

...zur Frage

Kann ich für den Januar noch rückwirkend harz 4 beantragen bei einer ALG 1 Sperre?

Halle
habe vorgestern meinen bescheid bekommen wo ich ein Sperzeit von 3 Monaten bekommen habe. Also vom 1.1. - 31.03. jetzt habe ich seit dem 1.2 wieder ein job. Kann ich für den Januar noch rückwirkend harz 4 beantragen?

...zur Frage

Kind strategisch enterben möglich?

Eine Frage bzgl Schenkung- und Erbschaftsteuer (heutiger Stand).

Mal angenommen ein Ehepaar hat 2 Söhne ( Ralf und Peter)

2020: Ralf bekommt von seinen Eltern die eigene Immobilie (Wert 400.000€) geschenkt. Eltern haben darin lebenlanges Wohnrecht. Eltern zahlen 12.000€ Miete p.a. an Ralf.

2031: Ralf bekommt von seinen Eltern Geld über 400.000€ geschenkt.

2042: Eltern sterben. Hinterlassen ein restliches Geldvermögen über 20.000€, das durch die Erbschaft zur Hälfte aufgeteilt wird. Ralf zieht in seine Immobilie.

Alle Beträge (ausser Mieteinkünfte) liegen steuerlich im Freibetrag.

Wie man erkennen kann, hat Ralf von seinen Eltern im Laufe der Zeit 810.000€ erhalten plus eingenommene Miete über 250.000€. Peter dagegen 10.000€. 

Ist diese Konstruktion rechtlich einwandfrei oder kann Peter gegen Ralf Rechtsmittel einlegen mit Aussicht auf Erfolg (wegen ungerechter Aufteilung und dem Anschein, dass Peter strategisch enterbt werden sollte)?

...zur Frage

Steuererstattung im letzten Monat von ALG II Bezug

Hallo,

hier noch eine Frage zum Thema Steuererstattung und ALG II. Bis 31.07.2013 beziehe ich noch ALG II (ab August nehme ich eine Tätigkeit auf, somit beendet meine Hilfebedürftigkeit). Nun habe ich meine Steuererstattung bekommen (ca 1500 Euro). Wieviel davon muss ich dem Job Center zurückzahlen? Nur den Juli Betrag? Oder können die auch Rückwirkend von mir was anfordern?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?